Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Naturfreunde Wanderung: Von Gschnitz zur Tribulaunhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Naturfreunde Wanderung: Von Gschnitz zur Tribulaunhütte

Wanderung · Tirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Naturfreunde Österreich, Archiv
  • /
    Foto: Naturfreunde Österreich, Archiv
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km

Durch das Naturschutzgebiet der Tribulaune in den Stubaier Alpen

Kinderfreundlich, Kletterouten/Klettersteige in der näheren Umgebung, Skitouren möglich, licht- und lärmarm

mittel
Strecke 11,5 km
4:10 h
788 hm
788 hm
Die Tribulaunhütte bietet Tiroler Hausmannskost, die frisch aus heimischen Produkten zubereitet wird. Sie ist ein idealer Stützpunkt für Kletterinnen und Kletterer (Eisenspitze, Goldkappl, Pflerscher Tribulaun). Natürlich können von ihr aus auch wunderbare alpine Touren unternommen werden: Den Gschnitzer Tribulaun (2946 m) erreicht man in ca. 2,5 Stunden und die Gargglerin (2470 m) in 1,5 Stunden.

Autorentipp

Es empfiehlt sich, auf der Tribulaunhütte zu nächtigen. Sie steht laut einer Studie der Universität für Bodenkultur, welche die Naturfreunde in Auftrag gegeben haben, in einem besonders licht- und lärmarmen Gebiet. Hier kann man also erholsame Ruhe finden und den Sternenhimmel genießen. Infofolder mit Sternkarten liegen in der Hütte auf.
Profilbild von Timon Kis
Autor
Timon Kis
Aktualisierung: 28.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.066 m
Tiefster Punkt
1.281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Tourenplanung, Trittsicherheit, knöchelhohe Wanderschuhe empfohlen

 

Weitere Infos und Links

tribulaunhuette.naturfreunde.at

Start

Gasthof Feuerstein (1.280 m)
Koordinaten:
DD
47.028271, 11.331850
GMS
47°01'41.8"N 11°19'54.7"E
UTM
32T 677183 5210944
w3w 
///bauxit.ausreichende.erbliche

Ziel

Gasthof Feuerstein

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Feuerstein biegt man rechts zum Mühlendorf ab. Auf der linken Seite des Wasserfalls wandert man weiter ins Sandestal, wo man schon bald die beeindruckende Kulisse der Tribulaune erblickt. Durch das Latschengelände gelangt man zu den 19 Serpentinen, die zur Tribulaunhütte der Naturfreunde führen. Die Gehzeit beträgt ca. 2 bis 2,5 Stunden. Der Abstieg erfolgt über die (knie- und gelenkschonendere) Fahrstraße „Hintersandes“ am Sandesbach zum Ausgangspunkt beim Gasthof Feuerstein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt: Von Innsbruck mit den ÖBB (S3 oder S4) nach Steinach am Brenner; von dort mit dem Postbus 4146 bis zur Station „Gschnitz Gh. Feuerstein“

Rückfahrt: Mit dem Postbus 4146 von der Station „Gschnitz Gh. Feuerstein“ nach Steinach am Brenner; von dort mit den ÖBB (S3 oder S4) nach Innsbruck

Koordinaten

DD
47.028271, 11.331850
GMS
47°01'41.8"N 11°19'54.7"E
UTM
32T 677183 5210944
w3w 
///bauxit.ausreichende.erbliche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

KOMPASS-Wanderkarte 36 „Innsbruck, Brenner“

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

 

 Regenschutz, Getränke, Wanderkarte


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
4:10 h
Aufstieg
788 hm
Abstieg
788 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.