Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Natur und Kultur um Sternberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren

Natur und Kultur um Sternberg

Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Auch der Große Sternberger See ist eine längere Pause wert.
    Auch der Große Sternberger See ist eine längere Pause wert.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 100 50 20 15 10 5 km St. Marien und St. Nikolaus Großer Sternberger See Denkmal Freilichtmuseum Groß Raden Kirche
Die leicht hügelige Landschaft um den Sternberger See ist optimal für eine gemütliche Fahrradtour geeignet. Highlight unterwegs ist ohne Zweifel das Archäologische Freilichtmuseum in Groß Raden.
leicht
Strecke 23,2 km
1:15 h
248 hm
248 hm
55 hm
7 hm
Wir beginnen unsere Tour am nördlichen Altstadtrand von Sternberg. Zunächst geht es nach links und dann schräg rechts auf die Straße Finkenkamp in Richtung Bützow. Zwischen dem Luckower (links) und dem Großen Sternberger See (1) (rechts) fahren wir nordwärts nach Sternberger Burg, wobei uns ein Radweg zur Verfügung steht. Auf der Brücke am Ortsausgang überqueren wir die gemächlich dahinfließende Mildenitz, die sich bei Wasserwanderern großer Beliebtheit erfreut. Nun radeln wir geradeaus durch Groß Raden, oberhalb des Ufers des Binnensees und machen Station im Archäologischen Freilichtmuseum (2), welches sich am nordöstlichen Ende des Sees befindet. Hier werden das Frühmittelalter sowie die Kultur der Slaven auf anschauliche Weise präsentiert und zu neuem Leben erweckt. Bei der Rechtskurve im Wald halten wir uns links, fahren zu einem Feld am Waldrand und biegen rechts ab. Nachdem wir den Wald durchquert haben, geht es an der T-Kreuzung am Rand des Waldes nach rechts und über den kleinen Bach zwischen Kemladesee (rechts) und Mühlensee (links) nach Witzin. Hinter der spätromanischen Kirche (3) aus massiven Feldsteinen, mit einem großen Taufstein aus Granit im Kirchhof, biegen wir rechts ab, kreuzen die Bundesstraße und wechseln an der Weggabelung nach links auf einen schmalen Feldweg. Lichte Wälder und saftige Wiesen begleiten uns, bis wir in Zülow der scharfen Rechtskurve vor dem künstlichen Becken des Mildenitzkanals folgen. Dieser versorgt das Wasserkraftwerk, ein technisch-produzierendes Denkmal (4), mit ausreichend potentieller Energie. Leicht bergan geht es zur T-Kreuzung und dann rechts nach Pastin. Wer sich für Vögel interessiert, kann auch links nach Gägelow abbiegen und von einer Aussichtsplattform aus Schwäne, Kraniche und Graugänse auf dem Gägelower See beobachten. An der Wiese in Pastin macht der Weg eine Rechtskurve, wir fahren jedoch nach links über Neu Pastin zur Bundesstraße, wo wir uns rechts halten. Schließlich gelangen wir nach Sternberg zurück und treten noch einmal in die Pedale, um geradeaus die Altstadt zu erreichen. Diese ist fast vollständig von einer mittelalterlichen Befestigungsanlage umgeben und wartet mit schönen Fachwerkhäusern, der Kirche St. Marien und St. Nikolaus (4) sowie dem Rathaus aus dem 18. Jh. auf. Hinter der Kirche biegen wir zunächst links und bei der zweiten Möglichkeit rechts ab und erreichen so den Ausgangspunkt unserer Tour.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
55 m
Tiefster Punkt
7 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Sternberg (19 m)
Koordinaten:
DD
53.713030, 11.827500
GMS
53°42'46.9"N 11°49'39.0"E
UTM
32U 686591 5955306
w3w 
///ruhen.knopf.dort
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Sternberg - Sternberger Burg - Groß Raden - Witzin - Zülow - Pastin - Neu Pastin - Sternberg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Blankenberg (Mecklenburg), weiter mit dem Bus nach Sternberg

Anfahrt

A14 bis Ausfahrt Schwerin-Nord, weiter auf der B104 in Richtung Güstrow/Sternberg

Parken

Parkmöglichkeiten am Mecklenburgring

Koordinaten

DD
53.713030, 11.827500
GMS
53°42'46.9"N 11°49'39.0"E
UTM
32U 686591 5955306
w3w 
///ruhen.knopf.dort
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
23,2 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
248 hm
Abstieg
248 hm
Höchster Punkt
55 hm
Tiefster Punkt
7 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.