Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Nationalpark-Radwanderweg: Von Bayerisch Eisenstein bis Spiegelau
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Nationalpark-Radwanderweg: Von Bayerisch Eisenstein bis Spiegelau

Mountainbike · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Sonnenaufgang im Bayerischen Wald
    / Sonnenaufgang im Bayerischen Wald
    Foto: CC0, pixabay.com
m 800 700 600 40 30 20 10 km Nationalparkradweg Altposchingerhütte Bayerisch Eisenstein Falknerei Zwieslerwaldhaus
Diese Tour führt uns tief durch den Nationalpark Bayerischer Wald und bietet uns entlang der Strecke viel Abwechslung.
mittel
Strecke 46,3 km
4:25 h
708 hm
694 hm
Diese Tour führt uns tief durch den Nationalpark Bayerischer Wald und bietet uns entlang der Strecke viel Abwechslung. Vom Erlebnispfad Watzlikhain über die Trinkwassertalsperre Frauenau bis zur Rokokokirche und einem Glasmuseum ist für jeden Geschmack etwas dabei. Diese Tour bildet die erste von drei Etappen des Nationalpark-Radwanderwegs.
Profilbild von Joern Perschbacher
Autor
Joern Perschbacher
Aktualisierung: 25.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
821 m
Tiefster Punkt
607 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bayerisch Eisenstein (720 m)
Koordinaten:
DD
49.119709, 13.203263
GMS
49°07'11.0"N 13°12'11.7"E
UTM
33U 368900 5442317
w3w 
///geiger.auferlegten.umsatz

Wegbeschreibung

Unser Startpunkt ist am Bahnhof in Bayerisch Eisenstein. Von dort geht es auf der Hochbergstraße in den Wald. Nach einiger Zeit zweigt nach links ein Weg ab, dem wir folgen. Dabei halten wir uns parallel zur deutsch-tschechischen Grenze. Wir kommen an einer Lichtung vorbei, die wir links passieren. Kurz darauf biegen wir links ab und nehmen die nächste Kurve nach rechts. Wir queren zwei Waldwege und fahren dann links, bis wir an einen See gelangen. Dieser liegt in unmittelbarer Nähe des Grenzübergangs Ferdinandsthal-Debrnik/Deffernik. Wir können hier einen kurzen Abstecher zur Grenze machen. Alternativ fahren wir rechts am See vorbei. Hier wird der Wald ein wenig lichter. Dort, wo es wieder tiefer in den Wald hinein geht, fahren wir nach rechts und halten uns eine ganze Weile geradeaus. Dabei orientieren wir uns an den Wegweisern zum Zwieslerwaldhaus. Wir können an dieser Stelle eine Pause einlegen und uns auf den Erlebnispfad Watzlikhain begeben.

Am großen Steinbach geht es für uns nach rechts weiter, bis wir auf einen größeren Waldweg stoßen, dem wir nach links folgen. Wir radeln auf diesem Weg eine ganze Weile geradeaus, bis wir an eine Stelle kommen, an der mehrere Waldwege aufeinander treffen. Hier halten wir uns leicht rechts, geradeaus.

Wir erreichen eine Bahntrasse, folgen ihr nach links und gelangen so nach Ludwigsthal. Hier befinden sich die Infostelle des Nationalparks und das Informationszentrum „Haus der Wildnis“ mit Tierfreigelände. Von Ludwigsthal geht es weiter in Richtung Kreuzstraßl und Scheuereck, wo uns eine Ausflugsgaststätte mit Hirschgehege erwartet.

Nach einer kleinen Stärkung radeln wir weiter über Spiegelhütte, Jungmaierhütte und über Buchenau zur Trinkwassertalsperre Frauenau, deren Staudammmauer zu den höchsten in Deutschland zählt.

Unser Weg führt uns nun weiter nach Oberfrauenau. Dort lohnt sich ein Abstecher nach Frauenau zur schönen Rokokokirche und zum Glasmuseum. Anschließend geht es nach Glaserhäuser und zur Altposchingerhütte, von wo wir uns auf unseren Endspurt nach Spiegelau begeben. Hier ist der Besuch der Glashütte empfehlenswert.

Hinweis

Wildschutzgebiet Ahornschachten: 15.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Bayrisch Eisenstein

Anfahrt

A3 Ausfahrt 110 Krauz Deggendorf, auf die A92, weiter auf die B11/E53 nach Bayrisch Eisenstein

Parken

In Bayrisch Eisenstein

Koordinaten

DD
49.119709, 13.203263
GMS
49°07'11.0"N 13°12'11.7"E
UTM
33U 368900 5442317
w3w 
///geiger.auferlegten.umsatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
46,3 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
708 hm
Abstieg
694 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.