Start Touren Napfspitz (2888 m) - Rundtour
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Napfspitz (2888 m) - Rundtour

· 1 Bewertung · Bergtour · Region Kronplatz
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Albert Kopfsguter
  • Aufstieg über den Zösenberg
    / Aufstieg über den Zösenberg
    Foto: Albert Kopfsguter
  • Schafstall bei den Seebergseen
    / Schafstall bei den Seebergseen
    Foto: Albert Kopfsguter
  • Seebergseen
    / Seebergseen
    Foto: Albert Kopfsguter
  • Pfeifholderspitze
    / Pfeifholderspitze
    Foto: Albert Kopfsguter
  • Napfspitz (2888 m)
    / Napfspitz (2888 m)
    Foto: Albert Kopfsguter, Community
  • Napfspitz - am Gipfelkreuz (im Hintergrund Hochfeiler und Hoher Weißzint
    / Napfspitz - am Gipfelkreuz (im Hintergrund Hochfeiler und Hoher Weißzint
    Foto: Albert Kopfsguter
  • Napfspitz - am Gipfel - im Hintergrund: Hochfeiler, Hoher Weißzint (hinter dem Gipfelkreuz) und Großer Möseler
    / Napfspitz - am Gipfel - im Hintergrund: Hochfeiler, Hoher Weißzint (hinter dem Gipfelkreuz) und Großer Möseler
    Foto: Albert Kopfsguter, Community
  • / Blick auf den Zillertaler Hauptkamm (Hoher Weißzint, Möseler, Turnerkamp, Schwarzenstein)
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Abstieg zur Edelrauthütte
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Edelrauthütte
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Edelrauthütte
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Edelrauthütte
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Edelrauthütte
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Edelrauthütte am Eisbruggjoch
    Foto: Albert Kopfsguter
  • / Neves-Stausee mit Blick ins Pfeifholdertal
    Foto: Albert Kopfsguter
1500 2000 2500 3000 3500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Über den Zösenberg bei Lappach vorbei an den Seeberg-Seen auf den Napfspitz - hinunter zur Edelrauthütte und über das Pfeifholdertal zum Neves-Stausee und zurück zum Ausgangspunkt
mittel
17,4 km
8:22 h
1414 hm
1421 hm

Schöne Wanderung vorbei an den Zösenhöfen und über die Almen des Zösenbergs zu den Seebergseen, zuletzt steiler hinauf zur Pfeifholderspitze und über etwas anspruchsvolleres Gelände zum Gipfel des Napfspitz.

Am Gipfel genießt man herrliche Tiefblicke zur Edelrauthütte zu den Seebergseen und zum Eisbruggsee aber auch ein überwältigendes Panorama zum Zillertaler Hauptkamm mit Hochfeiler, Hohem Weißzint, Möseler, Turnerkamp und Schwarzenstein.

Der Absteig führt zunächst zur neu errichteten Edelrauthütte, welche durch ihre einzigartige und gelungene Architektur bestich. Weiter geht es durch das Pfeifholdertal hinunter zum Neves-Stause und zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit bei der neu errichteten Edelrauthütte und am Neves-Stausee.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2887 m
1527 m
Höchster Punkt
Napfspitz (2887 m)
Tiefster Punkt
Zösen, Brücke Nevesbach (1527 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg über den Staudamm ist derzeit (August 2016) wegen Instandhaltungsarbeiten gesperrt. Der Neves-Stausee muss daher umgangen werden.

Start

Oberlappach, Brücke über den Nevesbach (1564 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.923172, 11.791223
UTM
32T 712502 5200408

Ziel

Beim Startpunkt

Wegbeschreibung

Vom kleinen Parkplatz bei der Brücke über den Nevesbach geht es zunächst auf dem Fahrweg Richtung Zösenhöfe. Ca. 500 m vor dem Mair-am-Tinkhof-Alm zweigt der Steig Nr. 6 rechts ab und führt über den Zösenberg hinauf zum Schafstall. Über weite Almenböden geht es nun an den Seebergseen vorbei bis schließlich der letzte Gipfelanstieg (etwa 300 Hm) zum Sattel bei der Pfeifholderspitze (2862 m) führt. Hier führt der Steig direkt hinunter zur Edelrauthütte. Der etwas anspruchsvollere Abstecher zum Napfspitz (2888 m), links über Blockgestein, lohnt sich auf jeden Fall.

Der Abstieg führt zurück zum Sattel und über Blockgestein direkt hinunter zur Edelrauthütte. Von dort führt der Steig Nr. 26 hinunter zum Neves-Stausee. Etwa 150 m nach dem Staudamm zweigt rechts von der Straße ein Fußsteig ab, auf welchem man abseits des Autoverkehrs wieder zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Boris W
08.07.2019
Schöne Runde, sehr ruhig bis zur Edelrauthütte. Am 5.7.2019 gab es im Aufstieg nur an einer Stelle nach den Seen ein letztes Schneefeld. Es schien komplett unterspült, bin es umgangen. Ab der Edelrauthütte im Abstieg ein grosses Schneefeld, aber absolut problemlos.
Bewertung
Gemacht am
05.07.2019
Blick vom Gipfel zur Hütte
Foto: Boris W, CC BY-SA, Community
Blick zurück auf das Schneefeld vor der Hütte
Foto: Boris W, CC BY-SA, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,4 km
Dauer
8:22 h
Aufstieg
1414 hm
Abstieg
1421 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.