Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Nagoldrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Nagoldrunde

Wanderung · Nordschwarzwald· geöffnet
LogoStadt. Land. Enz.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt. Land. Enz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Goldene Pforte - Startpunkt des Westweges
    / Die Goldene Pforte - Startpunkt des Westweges
    Foto: Pierre Johne, CC BY-ND, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim - Tourismusmarketing
  • / Steinerne Brücke und das ehemalige Pfarrhaus
    Foto: Pierre Johne, CC BY, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim - Tourismusmarketing
  • / Ein kleiner Hügel sind die Reste der Hoheneck.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Kupferhammer Pforzheim
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Goldene Pforte Pforzheim.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Dillsteiner Türmle
    Foto: Isabell Prior, CC BY, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim - Tourismusmarketing
  • / Gedenkstein
    Foto: Isabell Prior, CC BY, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim - Tourismusmarketing
m 350 300 250 4 3 2 1 km Dillsteiner Türmle Burgruine Hoheneck Goldene Pforte Pforzheim Steinerne Brücke
Die Nagoldrunde bietet bei einer kleinen Wanderung die zahlreichen Facetten Pforzheims: entspannte Waldpfade, eine geheimnisvolle Burgruine, Fachwerkhäuser und den Fluss Nagold. 
geöffnet
mittel
Strecke 4,5 km
1:15 h
81 hm
81 hm
338 hm
256 hm

Die kleine Nagoldrunde ist eine entspannte Tour, die durch den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und dem Pforzheimer Ortsteil Dillweißenstein führt. Auf dem Weg kommt man vorbei an der mittelalterlichen Burgruine Hoheneck, von der heute nur noch wenige Reste vorhanden sind. Das romantische Dillweißenstein bietet sich für eine Pause perfekt an. Am Fluss Nagold kann man sehr gut die Seele baumeln lassen.

Tipp: Wer Lust hat noch mehr zu wandern, folgt ab der Ruine Hoheneck/Dillweißenstein dem Wegweiser "Blaue Ruine" und somit der Rundtour "Drei-Burgen-Weg". Diese kommt nach 5 Kilometern wieder an dem Ausgangspunkt zurück.

Autorentipp

Von Dillweißenstein kommend, kann man auch auf der anderen Nagoldseite bleiben bis man zur Kallhardbrücke gelangt. Von dort zurück zum Kupferhammer.
Profilbild von Isabell Prior
Autor
Isabell Prior
Aktualisierung: 21.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
338 m
Tiefster Punkt
256 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Dillweißenstein Ludwigsplatz
Kupferhammer Startpunkt vom West- Mittel und Ostweg

Sicherheitshinweise

Der Weg ist gut gehbar. Es gibt einige Treppen und einen kurzen, wenn auch steileren Waldpfad, der über Stock und Stein führt.

Weitere Infos und Links

Dieser Weg hat kein eigenes Wanderwegzeichen. Das Mitführen der Karte ist empfohlen.

Start

Kupferhammer Pforzheim (264 m)
Koordinaten:
DD
48.877030, 8.699041
GMS
48°52'37.3"N 8°41'56.5"E
UTM
32U 477932 5413829
w3w 
///eroberte.zeichnung.abfallen

Ziel

Kupferhammer Pforzheim

Wegbeschreibung

Wegbeschaffenheit:

Waldpfade und -wege bis Dillweißenstein, danach geht es asphaltiert weiter. Ab der Steinerner Brücke folgt man einem Fuss- und Radweg entlang der Nagold. Für Kinderwagen ungeeignet.

 

Wegweiser Standorte:

Kupferhammer (265 m), Auerbach-Denkmal (270 m), Ruine Hoheneck ( 322 m), Dillstein-Steinerne Brücke (272 m), Kupferhammer (265 m)

 

Markierung:

rote Raute (Westweg) bis Dillweißenstein – ab der Steinernen Brücke der gelben Raute folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus:

Mit den Buslinien 3, 4, 666, 741 oder 742 bis zur Haltestelle Kupferhammer.

Von der Haltestellte in Richtung des Kreisverkehrs gehen, die Würm überqueren und zu der Goldenen Pforte spazieren. Hier startet die Tour.

Alternativ: Mit der Buslinie 3 bis Ludwigsplatz, Pforzheim.

 

Detaillierte Informationen gibt es unter http://www.efa-bw.de/

Anfahrt

Als Adresse kann "Am Kupferhammer" in das Navi eingegeben werden.

Parken

Einen Wanderparkplatz gibt es am Kupferhammer. Diese Parkmöglichkeit ist kostenlos.

Koordinaten

DD
48.877030, 8.699041
GMS
48°52'37.3"N 8°41'56.5"E
UTM
32U 477932 5413829
w3w 
///eroberte.zeichnung.abfallen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Touren gibt es in der

Tourist-Information Pforzheim

Schloßberg 15-17 75175 Pforzheim

Tel: 07231 39-3700;  Fax: 07231 39-3707

tourist-info@ws-pforzheim.de, www.stadt-land-enz.de/wandern

Kartenempfehlungen des Autors

Die Karte zu dieser und noch mehr Touren gibt es in der

Tourist-Information Pforzheim

Schloßberg 15-17 75175 Pforzheim

Tel: 07231 39-3700;  Fax: 07231 39-3707

tourist-info@ws-pforzheim.de, www.stadt-land-enz.de/wandern

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes und gut eingelaufenes Schuhwerk ist von Vorteil. Sonnen- und Regenschutz sollte man ebenfalls dabeihaben, genauso wie etwas zu trinken. Eine kleine Stärkung findet man auf dem Weg in den anliegenden Restaurants und Cafés.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,5 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
81 hm
Abstieg
81 hm
Höchster Punkt
338 hm
Tiefster Punkt
256 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit hundefreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.