Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Naafbach und Wenigerbach
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Naafbach und Wenigerbach

· 2 Bewertungen · Wanderung · Naafbachtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Rheinland-Köln Verifizierter Partner 
  • Weeg
    / Weeg
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Stollen Julianenorp
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Wenigerbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Wenigerbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • /
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Bei Dorfmühle
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Haareis
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Kurz vor Seelscheid
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Kirche St. Gerog auf Berg Seelscheid
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Haus am Berg
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / KEV-Weg
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naaf bei Mündung Wenigerbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbach
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Naafbachtal
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Knüselweg nach Weeg
    Foto: Martin Gent, DAV Sektion Rheinland-Köln
m 200 150 100 50 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Du hörst nichts außer Natur und Wasser. An diesem Sonnentag ist es kein Plätschern: Glucksen, Gurgeln, Strömen, Rauschen, Fluten, Spritzen.
mittel
Strecke 16,1 km
5:00 h
250 hm
250 hm

Oft sind Wanderbeschreibungen ja etwas blümerant. So darf man durchaus etwas skeptisch sein, wenn zum Bergischen Weg im Naafbachtal von "überragend schönen Passagen" die Rede ist. Aber, ich finde, der Wanderautor hat nicht übertrieben. So abgeschieden und sogleich so schön – ein Wandergebiet wie das Naafbachtal ist selten in der Peripherie des dichtbesiedelten Rheintals.

Parkplätze sind rar rund ums Naafbachtal. So ist es durchaus empfehlenswert den offiziellen Parkplatz an der Kirche St. Georg in Seelscheid anzusteuern. Wir starteten unsere Runde am denkmalgeschützten "Fachwerk 1690", einer leider geschlossenen Gaststätte in Weeg.

Auenwälder und Wiesen im Talgrund und viel Laubwald an den Hängen auch der Zuflüsse wie Holzbach und Wenigerbach machen den Reiz des Naafbachtals aus.

Autorentipp

Zeit und Fernglas mitbringen! Das Naafbachtal ist bekannt für seine reiche Vogelwelt.

Die Touren "Von der 'Sonne' ins Naaf- und Holzbachtal" und "Naafbach und Wenigerbach" können über den "Kräuterweg" (www.bergisches-wanderland.de) zu einer MTB-Runde verknüpft werden.

Profilbild von Martin Gent
Autor
Martin Gent
Aktualisierung: 11.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Berg Seelscheid, 212 m
Tiefster Punkt
Mündung Wenigerbach in Naaf, 83 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für die Orientierung sei ein GPS-Gerät oder eine Navi-App wie Alpenvereinaktiv oder AFTrack empfohlen.
Nach Regenfällen sind viele Wege entlang der Bäche oft ziemlich matschig. Mit gutem Profil ist man sicherer unterwegs.

Weitere Infos und Links

http://www.fachwerk1690.de/ (dauerhaft geschlossen)

www.naafbachtal.org/aktivitaeten/

https://www.naafbachtal.org/talsperre/

http://natura2000-meldedok.naturschutzinformationen.nrw.de/natura2000-meldedok/de/fachinfo/listen/meldedok/DE-5109-301

http://nsg.naturschutzinformationen.nrw.de/nsg/de/fachinfo/gebiete/gesamt/GL_006

Start

Ehemaliges Gasthaus Fachwerk in Weeg (175 m)
Koordinaten:
DD
50.877669, 7.269922
GMS
50°52'39.6"N 7°16'11.7"E
UTM
32U 378285 5637647
w3w 
///öffnung.rasches.klärung

Ziel

beim Startpunkt

Wegbeschreibung

Von Weeg aus geht es vorbei an Hausdorp runter ins Naafbachtal. Das Burghaus soll der älteste Profanbau Lohmars sein. Dendrochronologische Untersuchungen am Dachstuhl-Holz verweisen auf das Jahr 1504. Heute beherbergt Hausdorp eine Reitergemeinschaft. Bei der Brücke mündet der Wenigerbach in die Naaf. Die Weegermühle wurde in den 1970er Jahren abgerissen, um für die seinerzeit geplante Naafbachtalsperre Platz zu machen.Wir folgen dem Wenigerbach aufwärts entlang des Steilufers an der südwestlichen Seite. Der Weg ist für trittsichere Wanderer kein Problem, aber auf manchen Karten nicht eingezeichnet. Auf der anderen Bachseite sieht man die Schilder des Lehrpfades. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid informiert über die Bergbau-Vergangenheit der Region. Wo die Tafel steht, kehrten einst die Bergleute auf einen Schnaps in den "Gronenthaler Hof" ein. Kaum zu glauben, dass das Tal zu Bergbauzeiten mehr oder weniger komplett abgeholzt gewesen sein soll. Deshalb soll es auch "Gronenthal" geheißen haben. Auf unserer Seite kommen wir am Julianenstollen vorbei, auch ein Bergbau-Relikt, jetzt ein Ort der Fledermäuse.

Mehrfach wechselt der meist schmale Weg (A5/E) die Bachseite. Hinter der Dorfmühle durchstreifen wir das "Golddorf" Seelscheid und besteigen den Berg Seelscheid - mit Kirche St. Georg und Restaurant "Haus am Berg". Abwärts folgen wir dem Schusterjungen-Steig und kommen über einen Grünzug im Wenigerbachtal und eine Siedlung in die offene Landschaft, die weite Blicke erlaubt. Über Feldwege geht es zur Jupp Willms Rasthütte. Ein Stück folgt die Route dem Kräuterweg ("zu Fuß in die Apotheke der Natur"), biegt dann aber rechts auf einem Rücken ab. Pfade führen etwas unwegsam ins Naafbachtal. Wir nehmen den Steig, der dem Naafbach auf der linken Seite über viele Kilometer folgt (meist Wanderweg Winkel 3 des KEV). Die renovierte Naafmühle konnte erst in den 1980er Jahren von der Stadt Lohmar unter Denkmalschutz gestellt werden, nachdem der Aggerverband die Talsperrenpläne aufgegeben hatte. , queren die Naaf und kommen über den "Knüselweg" zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zug bis Siegburg, dann Bus 576 bis Seelscheid Post (montags bis freitags stündlich, am Wochenende alle 2 Stunden, Fahrzeit 30 Minuten)

Anfahrt

Mit dem Pkw über die A4 bis Overath, über die Mucher Straße bis Gasthaus Sonne, dann rechts bis Höffen oder Weeg

Parken

Bitte nutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze auf den Höhen rund um das Naafbachtal. Bitte nicht im Tal längst der Straßen parken.

Koordinaten

DD
50.877669, 7.269922
GMS
50°52'39.6"N 7°16'11.7"E
UTM
32U 378285 5637647
w3w 
///öffnung.rasches.klärung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sabine Keller: Bergisches Land: Naturpark zwischen Rhein und Sauerland. 50 Touren. Rother Verlag. Tour 36 "Ins verträumte Naafbachtal"

Kartenempfehlungen des Autors

Bergisches Land (Süden) Wanderkarte 5, 1:25.000, Bücken & Sulzer Verlag 2015, ISBN 978-3-936405-88-0, 7.90 Euro
antiquarisch: Wanderkarte NRW 1:25.000 "Grüne Reihe": Neunkirchen-Seelscheid. ISBN 3-89439-665-2

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stöcke sind nicht erforderlich. Wer sie mag, wird sie auch sinnvoll einsetzen können.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Frank Weigand
29.05.2021 · Community
Tolle Landschaft, am Ende wirds ein wenig eng auch wegen der vielen eBiker
mehr zeigen
Gemacht am 09.05.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
250 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.