Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mutenkogel (2420 m) von St. Sigmund
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Mutenkogel (2420 m) von St. Sigmund

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Unterwegs Richtung Mutenkogel am 02.01.2016. Hinten der Freihut.
    / Unterwegs Richtung Mutenkogel am 02.01.2016. Hinten der Freihut.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Großer und kostenpflichtiger Parkplatz (€ 4,-, Automat) am Eingang ins Gleirschtal.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Auf den Hinweisschlidern wird der Mutenkogel einfach "Mute" genannt.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Bereits nach 10 Minuten verlassen wir die Fahrstraße (im Winter ein sehr beliebte Rodelbahn für Familien) zur Gleirschalm.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Links des markanten Grabens führt der Steig empor. Hinten die Peiderspitze.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der schmale Steig ist ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... spärlich markiert, dennoch ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... nicht zu verfehlen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der Bergweg zm Mutenkogel ist als ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... als roter bzw. mittelschwerer Bergweg klassifiziert.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Durch das Gleirschtal erfolgt der Zusteig zur Pforzheimer Hütte. Hinten Freihut und Grießkogel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Spikes sind rasch auf- und abgezogen, passen auf jeden Wanderschuh und bieten einen großen Sicherheitsgewinn auf Wandertouren.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Blick hinaus in Sellraintal, ganz hinten rechts die Kalkkögel, vorne der Freihut.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Vom Gratrücken sind es nur noch wenige Meter ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... zum Gipfelkreuz des Mutenkogels.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 6 5 4 3 2 1 km Fuchsspielplatz im Gleirschtal Fuchsspielplatz im Gleirschtal Parkplatz Gleirschalm Parkplatz
Mehr Gratpunkt als eigenständiger Gipfel, in jedem Fall aber der Torwächter zwischen Kraspes- und Gleirschtal.
leicht
Strecke 6,7 km
4:20 h
900 hm
900 hm
Nicht schwierig aber steil! Der Anstieg auf den Mutenkogel ist geprägt von der mächtigen Südostflanke, durch die der Steig in Serpentinen empor führt. Immer im Blick ist die Gleirschalm mit ihrer Sonnenterrasse.
Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 13.06.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.420 m
Tiefster Punkt
1.510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gleirschalm

Sicherheitshinweise

In schneelosen Weihnachtszeiten (wie 2015 und 2016) war der Mutenkogel ein interessantes Tourenziel, da der Großteil des Anstiegs perfekt zur Sonne ausgerichtet ist. Die beste Starzeit ist dann um 11:00 Uhr vom Parkplatz. Spikes sollten beim Wandern in diesen Monaten immer mit dabei sein.

Start

Parkplatz St. Sigmund (1.516 m)
Koordinaten:
DD
47.200978, 11.100746
GMS
47°12'03.5"N 11°06'02.7"E
UTM
32T 659107 5229639
w3w 
///bohnen.differenz.dulden

Ziel

Parkplatz St. Sigmund

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in St. Sigmund auf der Asphaltstraße Richtung Gleirschalm. Bereits nach ca. 400 m, vor der Brücke, rechts dem Wegweiser "Mute" folgen. Zunächst noch flach taleinwärts, bis an den Rand einer tief eingeschnittenen Wildbachrinne. Rechts (orografiach links) davon führt der nur spärlich markierte Steig höher. Auf ca. 1900 m erreicht man die durchgehend steile SO-Flanke des Mutenkogels. Durch diese Flanke führt der Steig bis auf den sanften Gipfelrücken des Mutenkogels (Kreuz).
Abstieg wie Aufstieg. Empfehlenswert - eigentlich Pflicht - ist die Einkehr in der Gleirschalm. Dazu entweder wieder ganz runter in den Talboden ("Marchbödele"), über den Bach (Brücke) und wenige Minuten ansteigen zur Gleirschalm. Oder - direkter - auf ca. 1750 m rechts abzweigen (kein Wegweiser), einen tiefen, vom Wildbach geformten Graben (normalerweise ohne Wasser) mit steilen Flanken überqueren (kann u.U. schwierig sein), und dann direkt hinunter zur Gleirschalm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Regionalbus von Innsbruck (Finanzamt) bis St. Sigmund im Sellraintal ca. 55 Min.

Fahrplanauskunft

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn bis zur Abfahrt Zirl-Ost und durch das Sellraintal über Gries nach St. Sigmund.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Eingang ins Gleirschtal (EUR 4,- pro Tag; der Automat nimmt nur Münzen).

Koordinaten

DD
47.200978, 11.100746
GMS
47°12'03.5"N 11°06'02.7"E
UTM
32T 659107 5229639
w3w 
///bohnen.differenz.dulden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regen-, Wind- und Sonnenschutz, evtl. Wanderstöcke, Rucksackapotheke, Handy (fast auf der gesamten Route Netzempfang), Biwaksack.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,7 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.