Start Touren Mureck 2402
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Mureck 2402

Skitour · Großarltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Salzburg Verifizierter Partner 
  • Parkplatz
    / Parkplatz
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • Kapelle bei der Kreealm
    / Kapelle bei der Kreealm
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Mureck-Gipfel Bildmitte, Murtörl links davon
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Murtörl
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Einsamer Wächter
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Am Ziel
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Hinunter durch den lichten Wald
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Abfahrt vom Murtörl
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Kreeheimalm
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
  • / Vor dem letzten Hang
    Foto: Wolfgang Sedmak, ÖAV Sektion Salzburg
1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12

Interessante Tour weit hinten im Großarltal auf den ruhigen Nachbargipfel des Schöderhorns
mittel
13,8 km
4:45 h
1360 hm
1360 hm

Die Tour startet beim Ende der Asphaltstraße am riesigen Parkplatz zum Eingang in den Nationalpark Hohe Tauern. Hier kommt im Winter die Sonne nur kurz bis in den Talboden; dementsprechend ist es nicht immer gerade warm.

Nur kurz geht es über ein ebenes Feld, schon kommt der erste Anstieg mit gutem Höhengewinn bis zu einem Fahrweg, den man (Eine einzige Abkürzung ist möglich.) bis zur im Sommer bewirtschafteten Kreealm folgt. Entlang des Sommerweges geht es vorerst im lichter werdenden Wald weiter.

Wenn die Verhältnisse passen, steigt man sonnseitig auf der in Aufstiegsrichtung linken Talseite bis auf das schon von weitem sichtbare Murtörl auf, ehe es in einem Rechtsbogen hinauf zum Gipfelkreuz geht. (Aufstiegsvariante siehe „Sicherheitshinweise“!). -  Aufstieg ca. 7km.

 Die Abfahrt zum Murtörl erfolgt entlang der Aufstiegsspur. Danach empfiehlt es sich wegen der meist besseren Schneelage über einen flachen Boden Richtung Westen auf die Schöderhorn-Route zu wechseln. Um Bachgräben auszuweichen ist es ratsam, mit der Höhe sparsam umzugehen. Ab der Kreealm ist es dann im Wesentlichen eine Straßenabfahrt.

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Sedmak 
Aktualisierung: 15.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2401 m
Tiefster Punkt
1041 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei kritischen Verhältnissen kann alternativ kurz nach der Kreealm auf der Abfahrtsroute (lange im Schatten) Ri Schöderhorn bis ca. 2130 aufgestiegen werden, danach über den flacheren Boden Ri ONO ins Murtörl.

Ausrüstung

Schitouren-/LVS-Ausrüstung

Weitere Infos und Links

Die Bezeichnungen der Gipfel sind teilweise unterschiedlich: Das Schöderhorn (2475) wird in gewissen Kartenwerken und der Literatur auch als Großes Mureck bezeichnet; das hier beschriebene eigentliche Mureck (2402) auch als Kleines Mureck.

Die Wegbeschreibung ist bewusst grob gehalten; es wird davon ausgegangen, dass eine entsprechende Karte zur Verfügung steht und Tourenplanung erfolgt. Der GPS-Track kann in gewissen Bereichen durchaus etwas von der beschriebenen Strecke abweichen.

Einkehrmöglichkeiten: GH Talwirt

Start

Hüttschlag - Stockham/Talwirt (1040 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.147877, 13.286837
UTM
33T 370116 5223021

Ziel

Hüttschlag - Stockham/Talwirt

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung grob, GPS-Track kann örtlich etwas abweichen!

Vom Startpunkt (Parkplatz Hüttschlag – Stockham/Talwirt; ca. 1020) Richtung südost Feld queren – Brücke – li bergauf bis Fahrweg – li (WW Kreealm/Murtörl) – Kreealm (1482) – re bergauf (Sommerweg Murtörl, Markierungen) – nach Bachquerung Wechsel der Talseite – mit unterschiedlichen Steilheiten Ri südost auf das weithin sichtbare Murtörl (2260) – ab hier in Rechtsbogen grob nach Süden auf den Gipfel (2402). (Aufstiegsvariante siehe „Sicherheitshinweise“!

Abfahrt aufs Murtörl – um den Mureck-Bergrücken herum und weiter Ri WSW bis zur Schöderhorn-Route – in weitem immer fahrbaren Rechtsbogen weiter - nordwärts höhenmäßig über den Bachgräben bleibend, dann hinunter zur Kreealm – Fahrweg – entlang Aufstiegsroute bis zum Parkplatz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis St. Johann im Pongau; danach Linienbus über Großarl – Hüttschlag bis zum Talwirt. (Umständlich und zeitlich heikel)

Anfahrt

Von Salzburg und von Radstadt auf der A10 bis Knoten Pongau, dann weiter nach St. Johann im Pongau.

Von Zell am See auf der B311 bis St. Johann im Pongau.

Von St. Johann im Pongau über Großarl und Hüttschlag bis Stockham.

Parken

Großer Parkplatz im Bereich Hüttschlag – Talwirt, gebührenfrei (Stand 14.01.2020)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag&Berndt WK191,

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen 1:50.000: BEV ÖK50 Blatt 3228 "Bad Hofgstein"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,8 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1360 hm
Abstieg
1360 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.