Start Touren Muckenkogel und Hinteralm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Muckenkogel und Hinteralm

Wanderung · Mostviertel
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wanderfuchs 🦊
  • Die Wanderung beginnt auf einer Forststrasse
    / Die Wanderung beginnt auf einer Forststrasse
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Gut markierte Wege und Tafeln
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Lange Tradition am Muckenkogel
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Sessellift
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Talblick nach Lilienfeld
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Lilienfelder Hütte
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Vorbei an der Klosteralmhütte
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Traisner Hütte
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Linsen mit Knödel verputzt, bereit für neue Taten
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Blick von der Hinteralm
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Der Sender am Muckenkogel
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Zurück über den Pichlersteig
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Der Muckenkogel von der Hinteralm gesehen
    Foto: Wanderfuchs 🦊
800 1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10

Vom Parkplatz beim Gasthaus Billensteiner beginnt die Wanderung. Nachdem die Arbeiten zur Strasse und dem Parkplatz beim grünen Tor beendet sind, kann man von dort ungefähr 700 Meter weiter die Runde in Angriff nehmen. Unser Weg führt uns zuerst zu der Lilienfelder Hütte, zu der man entweder über die Forststrasse, oder aber über die Wiesen und Wanderwege gelangt.

Vorbei an der Klosteralm gehen wir weiter zur Traisner Hütte. Schon auf dem Weg dahin bietet sich immer wieder ein Blick auf die umliegenden Berge. Der nahe liegende Türnitzer Höger, Göller und Gippel, auch der Ötscher zeigen sich in voller Pracht.

Nach einer Stärkung in der Traisner Hütte machen wir uns wieder auf den Rückweg dieser abwechslungsreichen Wanderung. Auf der Strecke zurück besuchen wir natürlich noch den Muckenkogel mit dem dort befindlichen Sender. Weiter geht es hinunter bis zu der Bergstation vom Sessellift, wo auch schon ein Wegweiser für den Abstieg über den Pichlersteig zu sehen ist. Dieser sollte insbesondere bei nassem Wetter, da er doch recht steil ist, und rutschig sein kann, nicht talwärts begangen werden, sondern für den Aufstieg genützt werden.

Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Rundwanderung, mit schönen Ausblicken und mehreren Möglichkeiten zur Einkehr in den gemütlichen Hütten und Gasthäusern.

leicht
11,2 km
4:05 h
662 hm
662 hm

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Traisner Hütte Hinteralpe, 1313 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Gasthaus Billensteiner, 685 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,2 km
Dauer
4:05 h
Aufstieg
662 hm
Abstieg
662 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.