Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren MTB-Runde um den Fockenstein
Mountainbike Premium Inhalt

MTB-Runde um den Fockenstein

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Premium Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Aueralm
    Die Aueralm
    Foto: Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V.
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 25 20 15 10 5 km Schloss Hohenburg Neuhüttenalm Aueralm Hirschbach
mittel
Strecke 25,6 km
3:15 h
879 hm
879 hm
1.467 hm
676 hm
Die MTB-Tour um den Fockenstein verläuft auf abwechslungsreichen Wegen. An vielen Stellen und vor allem bei Nässe ist das Gelände etwas schwieriger, die Tour ist deswegen für Einsteiger nur bedingt geeignet.

Von Lenggries fahren wir über Steinbach und Neuhütteneck um den Fockenstein. Für die steilen Anstiege werden wir mit einer herrlichen Weitsicht auf den Brauneck, das Bayerische Alpenvorland und einer spannenden Abfahrt nach Lenggries belohnt. Eine Einkehr auf der Sonnenterrasse der Aueralm rundet die Tour ab.

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Outdooractive Premium

Wir sind ein Team aus passionierten Sportlern, Naturliebhabern und Fotografen – Outdoor ist unsere Leidenschaft und unser Element. Wir laden euch als Pro+ User ein, uns auf unseren Expeditionen zu folgen. In diesem Kanal teilen wir unsere persönlichen Empfehlungen mit euch und geben euch alle relevanten Informationen zu unseren Touren an die Hand.

Mit Outdooractive Premium-Touren stellen wir euch unseren hochwertigsten Content zur Verfügung: akkurate Tracks, authentische Beschreibungen und ausdrucksstarkes Bildmaterial. Alle Premium-Touren können offline gespeichert und die Tracks heruntergeladen werden.

Profilbild von Antonie Schmid Autor Antonie Schmid
Nach fünf Jahren Großstadt bin ich wieder in meiner Allgäuer Heimat angekommen. Je nach Wetterlage bin ich mit Ski, Schneeschuhen oder mit Wanderschuhen in den Bergen unterwegs. In der Redaktion von outdooractive bin ich seit Januar 2014.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Fabian Meindl 
21.08.2016 · Community
Insgesamt eher nicht empfehlenswerte Tour. Uphill ganz gut fahrbar, allerdings zweigt der Track nach der Steinbachalm auf ca. 960hm nach rechts weiter vom Forstweg auf einen steilen, steinigen Weg ab der dem Steinbach weiter folgt. Hier würde ich auf jeden Fall auf der Forstautobahn bleiben und nicht unnötig Energie verheizen. Auf dem letzten Stück zur Aueralm müssen ein paar Meter geschoben werden, aber nicht tragisch. Zur Einkehr würde ich aber noch ein paar Minuten weiter zur Neuhüttenalm, da bei weitem nicht so überlaufen wie die Aueralm. Allerdings gibt es hier nur Getränke, dafür für 2 Euro umso preiswerter! Es lohnt sich in jedem Fall den Fockenstein mitzunehmen, da es vom höchsten Punkt der Tour ohne Rad nur ca. 15 Minuten hoch zum Gipfel sind. Downhill: Das erste Stück über die Wiese sehr lässig, dann rein in den Wald, hier typische Wurzelteppiche die je nach Feuchtigkeit gut bis schwierig zu fahren sind, mir persönlich aber schon Spaß gemacht haben. S1-S2. Man kommt auf ca. 1270m wieder auf einen Forstweg. Hier geht der Track weiter geradeaus in einen Weg, der anfangs ganz gut aussieht, dann aber immer verwilderter wird und über weite Teile dann komplett zu gewachsen und von durch Überreste von Forstarbeiten nicht fahrbar ist. Also auf hier auf keinen Fall dem Track folgen! Da dann sich der Downhill auf Trail dann insgesamt nur auf 200hm beläuft und der auch nicht der Oberhammer war würde ich von der Tour wie beschrieben ehr abraten...
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2016
Profilbild von matthias liebelt
matthias liebelt
23.07.2016 · Community
Die Abfahrt zum Hirschbachsattel ist mittlerweile auch über eine etwas grobe Forststrasse leicht zu machen.
mehr zeigen
Bjørn Shepherd
07.06.2015 · Community
Ganz nette Runde, allerdings nichts für ambitionierte Einsteiger. Zu beginn verläuft die Tour recht entspannt und die ersten Höhenmeter gehen locker von der Pedale. Das letzte Stück zur Aueralm muss geschoben werden. Der Weg besteht hier aus Wurzeln und treppenartigen Absätzen. Nach der Aueralm geht es ein Stück entspannt weiter bis, es Richtung Fockenstein noch mal steiler wird. Haben uns danach auf ein entspannte Abfahrt gefreut. Den Trail Richtung Hirschbach, würde ich allerdings nicht als S1 klassifizieren. Eher S2/S3. Man muss dazu sagen das es bei uns einen Tag davor geregnet hatte. Der Trail besteht fast nur aus Wurzeln. Einigermaßen befahrbare Stellen waren an dem Tag leider nur Matsch. Die Wurzeln zu nass. Aber auch unter trockenen Umständen ist hier gute Technik gefragt. Auf jeden Fall keine Spur von flow. Die letzten Höhenmeter legt man dann nur noch auf einer Waldautobahn zurück. Einzig positiv waren schöne Ausblicke ins Gebirge und eine entspannte Atmosphäre am Stein- und Hirschbach.
mehr zeigen

Fotos von anderen