Start Touren Moosstock Südostgrat
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Hochtour

Moosstock Südostgrat

Hochtour · Zentralschweiz
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stefan Gloor
  • Moosstock-Grat von Westen
    / Moosstock-Grat von Westen
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Dammahütte
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Einstieg
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / 1. Turm
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Flucht-Abseilstelle nach 1. Turm
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / 1. Turm
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • /
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Abseilstelle von P2582
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Flucht-Abseilstelle in Scharte nach P.2582
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Knifflige Stelle von Scharte nach P.2582 (kann rechts umgangen werden)
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • /
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Plattige Schlüsselstelle (III-) mit Bohrhaken
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Abstieg (Abseilen möglich) vom letzten Turm
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • / Westwand und letzter Turm
    Foto: Stefan Gloor, Community
  • /
    Foto: Stefan Gloor, Community
2250 2400 2550 2700 2850 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6

Ideale Vorbereitungstour für Dammastock Südgrat am Aufstiegstag
mittel
1,8 km
3:00 h
205 hm
221 hm

Kletterei in mehrheitlich im II. Schwierigkeitsgrad, mit Einzelstellen III. Einstieg beim markanten Kreuz östlich der Hütte am Ende des markierten Klettersteigs. Die Kletterei folgt der Gratkante, es wird empfohlen am laufenden Seil zu klettern.  Die schwierigeren drei Abstiege sind mit Abseilstellen 25m eingerichtet. Die vom SAC angegebenen 2-3 h Kletterzeit stammen sind meiner Meinung nach nur realistisch ohne die Abseilstellen zu nutzen. Sonst sind eher 3-4 h einzurechnen.

Nach dem in der Karte mit P. 2582 markierten Turm  sind drei Klettervarianten möglich. Nach Rechts absteigen durch eine Verschneidung hoch (II). Gerade hoch über eine markante Schuppe (mit Cams gut abzusicherend, III) oder nach links weg entlang von Normalhaken (IV?, sieht nicht leicht aus). Im letzten Drittel stellt sich der Grat auf und wird plattig. Die Kletterei ist allerdings weniger schwierig (III-)  als sie aussieht, man folgt einem Horizontalriss mit den Füßen. Hier finden sich auch einige Bohrhaken. Der letzte Turm ist leicht (I).

Rückzug:

Nach dem ersten Turm in der Scharte mit Blick auf das Wasserreservoir der Hütte befindet sich eine Abseilstelle (<25m).

Nach dem in der Karte mit P. 2582 markierten Turm, in der Scharte auf 2530 m ü.M befindet sich ebenfalls eine Abseilstelle (<25m)

Schwierigkeit
III, AD- mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2603 m
Tiefster Punkt
2436 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
5

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
III, AD- mittel
Strecke
1,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
205 hm
Abstieg
221 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.