Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Montscheinspitze - eine stramme Karwendeltour
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Montscheinspitze - eine stramme Karwendeltour

· 5 Bewertungen · Bergtour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Gernalm am Ausgangspunkt der Tour zur Montscheinspitze
    / Die Gernalm am Ausgangspunkt der Tour zur Montscheinspitze
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Plumsjoch zeigt sich die Bettlerkarspitze; sie wäre auch ein lohnendes Bergziel.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Bezaubernde Landschaft beim Aufstieg: Ausblick auf Gamsjoch und Birkkarspitze
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / beim Aufstieg
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Der Weg auf das Plumsjoch, das erste Gipfelziel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Plumsjoch lässt sich der weitere Aufstieg durch die Montscheinsenke gut überblicken.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Das ist die anspruchsvollste Stelle im Aufstieg zur Montscheinspitze.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelblick zum Kompar, einem beliebten und einfachen Gipfelziel.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Eiskönigspitze (Heimjoch) und Kuppe zeigen sich ebenfalls von ihren schönsten Seiten; beides kaum bekannte Bergziele.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Steinböcke an der Montscheinspitze; in diesem Gelände stört sie niemand ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Auch der Abstieg zum Schleimssattel hat noch tückische Stellen zu bieten.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Durch dieses "luftige" Gelände führt der Gipfelabstieg.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Rückblick zur Montscheinspitze (der Gipfel ist ganz links zu sehen)
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Lärchenwald kurz vor dem Schleimssattel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km
Die hier vorgestellte Überschreitung der Montscheinspitze ist eine anspruchsvolle Bergtour mit Stellen II- der UIAA-Skala. Nicht ganz so anspruchsvoll, aber trotzdem nicht einfach, ist der Abstieg über den Schleimssattel. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind zwingend notwendig.
schwer
Strecke 12,7 km
6:30 h
1.350 hm
1.350 hm
Leicht ist die Tour zur Montscheinspitze (manche sagen auch Mondscheinspitze) nicht, und wahrscheinlich ist sie deshalb ein besonders gefragtes Bergziel. Neben einer großartigen Landschaft, einer brillanten Aussicht und einigen alpinen Herausforderungen, bietet sie mit etwas Glück auch die Möglichkeit, eine Kolonie Steinböcke zu beobachten, die sich an der Montscheinspitze mit einer Gelassenheit im extrem ausgesetzten Felsengelände bewegen, von der wir nur träumen können …
Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Montscheinspitze, 2.106 m
Tiefster Punkt
Gernalm, 1.169 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Tour ist lang und exponiert, deshalb darf man nur bei stabilem Wetter aufbrechen. Wer die Tour mit Kindern durchführt, sollte auf der Plumsjochhütte übernachten und an den exponierten Stellen die Kinder sichern.

Start

Gernalm, 1169 m (1.168 m)
Koordinaten:
DD
47.452011, 11.635015
GMS
47°27'07.2"N 11°38'06.1"E
UTM
32T 698627 5258762
w3w 
///hinweg.kurzfilme.anmeldungen

Ziel

wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz bei der Gernalm dem groben, steilen Sträßchen zum Plumssattel folgen, in dessen Nähe die Plumsjochhütte steht. Noch deutlich vor der Hütte rechts schwenken und auf markierter Route über freie Wiesenhänge, später auf einem immer enger werdenden Grat nach Norden auf das Plumsjoch (1921 m). Vom ersten Gipfelziel relativ ausgesetzt zur Montscheinsenke hinunter und dann wieder aufwärts. Dabei geht es auf ein kurzes Stück durchs Krummholz und weiter oben an scharf geschnittene Felsen heran. Die Schlüsselstelle ist eine steile, felsige Rinne, und zuletzt geht es über eine Wiese zum Gipfelkreuz hinauf.

Abstieg: Vom Gipfel sehr steil nach Osten auf den streckenweise ausgesetzten Grat hinab. Hinter einer felsigen Rinne kommt man endlich in einfaches Gehgelände, durch das man in der Nähe eines Rückens nach Osten absteigt, bis unter dem Kelberg ein schöner Lärchenwald erreicht ist. Der Abstiegsweg führt durch diesen Wald nach Osten und mündet in den Schleimssattel. In ihm rechts abbiegend und gegen Süden auf einem Sträßchen in das Gerntal hinunter. In Talnähe kann man in einer Linkskurve der Straße diese geradeaus verlassen, muss aber dann ein paar Meter ohne Weg eben durch den Wald und nördlich der Talstraße auf breitem Wanderweg zur Gernalm zurückgehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

keine

Anfahrt

Von Jenbach über die Kanzelkehre nach Maurach; von Bad Tölz - Sylvensteinsee ins Achental oder von Tegernsee kommend über den Achenpass ins Achental und durch dieses bis Maurach. Von Maurach nach Pertisau und auf der mautpflichtigen Straße durch das Gerntal zum Parkplatz beim Gasthof Gernalm.

Parken

am Ausgangspunkt

Koordinaten

DD
47.452011, 11.635015
GMS
47°27'07.2"N 11°38'06.1"E
UTM
32T 698627 5258762
w3w 
///hinweg.kurzfilme.anmeldungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt 5/2 Karwendel - Mittleres Blatt oder Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 12 Karwendelgebirge Nord, Schafreiter

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung mit solidem Schuhwerk; evtl. Steinschlaghelm

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(5)
Sandy g.
02.09.2020 · Community
Wunderschöne Tour. Meist auch recht einsam. Absolute trittsicherheit und auch kraxeln ohne Sicherung muss gekonnt sein!
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2020
Foto: Sandy g., Community
Foto: Sandy g., Community
Tim Up
13.09.2019 · Community
Extrem coole Tour, nicht so überlaufen... genügend Wasser mitnehmen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.350 hm
Abstieg
1.350 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt Gipfel-Tour versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.