Start Touren Monti di Vercana - Tour 316 - Comer See by Andreas Albrecht
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mountainbike

Monti di Vercana - Tour 316 - Comer See by Andreas Albrecht

Mountainbike · Domaso
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • La Fiorida
    / La Fiorida
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Trail von Tabbiadello nach Argigno
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Comer See mit Blick zum Monte Legnone
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Mulatteria von Argigno nach Vercana
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Tail bei Argigno
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Aussichtspunkt bei Tabbiadello
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Aussichtspunkt bei Tabbiadello
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Trail bei Pighe
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Trail bei Pighe
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / Aurogna
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Fiorida
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 50 40 30 20 10 km Tabbiadello Kapelle Arigno Hafen Gera Lario Hafen Gera Lario Gera Lario, Chiesa La Fiorida … Farm Gera Lario, Chiesa

Toller Comer See Cocktail aus schönen Trails gemixt mit umwerfendem See-Panorama. Touridee: Rainer und Anette Kälberer

schwer
60,1 km
6:00 h
1000 hm
1000 hm

Heute stehen für Alex und mich die Monti di Vercana auf dem Programm. Die Tour startet nach der Anfahrt von „La Fiorida“ aus wieder in den Fußstapfen von Rainer und Anette Kälberer. Das ist wirklich eine große Hilfe, wenn man vorher weiß, dass sich die Auffahrt auf jeden Fall lohnen wird. Der Einstieg in den Trail erfolgt bei Tabbiadello. Die kleine Ansammlung von Häusern liegt auf ca. 1040 Metern Höhe. Das sind von Domaso am Ufer des Comer Sees reichlich 800 Höhenmeter. Das macht man auch nicht so mit links und nebenbei.

Autorentipp

Tagestour durch Anfahrt von La Fiorida. Anfahrt auch von Gera Lario, Domaso oder Gravedona am Nordufer des Comer Sees möglich.

outdooractive.com User
Autor
Andreas Albrecht
Aktualisierung: 22.05.2019

Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Tabiadello, 1045 m
Tiefster Punkt
Domaso - Comer See, 200 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

La Fiorida - Agriturismo - Azienda Agricola Beauty Farm

Weitere Infos und Links

Tour ist enthalten in MTB-Guides von Andreas Albrecht

Mountainbiken am Comer See

Start

La Fiorida (205 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.150328, 9.494136
UTM
32T 538158 5110868

Ziel

La Fiorida

Wegbeschreibung

Alex und ich haben wieder einen Traumtag erwischt. Die Sonne lacht vom stahlblauen Himmel herab. Kleine weiße Wölkchen und die Schneereste auf den höchsten Gipfeln der Berge am Comer See ergeben bestes Fotowetter. Dazu bläst heute ein starker Wind, zu heiß ist es nicht. Einer schönen Querpassage, bei der man die Aussicht so richtig genießen kann, folgt eine anspruchsvolle Abfahrt auf der alten Mulatteria. Bis Aurogna (Trezzone) bleiben wir dabei auf dem Routenvorschlag der Kälberers. Deren Strecke geht hier direkt an den See hinunter. Wir wollen aber ein zweites Mal hinauf und identifizieren auf der Karte eine Querung hinüber in Richtung Domaso. Das ist eine interessante Strecke. Ein kleiner Trail führt über einen Bach. Danach muss man vielleicht fünf Höhenmeter schieben, ehe man auf einer in der Tendenz ebenen Schotterpiste den Ortsteil Vico oberhalb von Domaso erreicht.Das ist an der Strecke der Auffahrt ungefähr auf einer Höhe von 420 Metern über dem Meeresspiegel. Nun widmen wir uns dem letzten Teil der Tour hinunter nach Domaso. Das geschieht auf Teilen der alten Mulatteria, gewürzt mit ein paar Treppen. Die Monti di Vercana sind auf jeden Fall ein schönes Tourenziel, an dem man sich als Mountainbiker ordentlich abarbeiten kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalzug zwischen Mailand und Tirano erreichbar. Entweder vom Bahnhof Colico ca. 12 km entfernt zum Tourstart leichte Anfahrt auf dem ausgeschilderten Radweg "Sentiero Valtellina". Oder vom Bahnhof Colico direkt in die Tour einsteigen. Der Bahnhof ist ca. 3000 m vom Streckenverlauf entfernt.

Anfahrt

Von der Staatsstaße SS 38 an der Abfahrt Morbegno ausfahren und der Wegweisung nach Mantello und zum Agriturismo La Fiorida folgen.

Parken

Großer Parkplatz direkt am Agriturismo La Fiorida.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

vollgefedertes Mountainbike, Helm, ggf. Protektoren


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
60,1 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
1000 hm
Abstieg
1000 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.