Start Touren Monti di Riva
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Monti di Riva

· 1 Bewertung · Bergtour · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bergtour am Gardasee: Monti di Riva
    / Bergtour am Gardasee: Monti di Riva
    Video: Outdooractive
  • Bergtour: Monti di Riva
    / Bergtour: Monti di Riva
    Video: Outdooractive Redaktion
  • Hotel Sole am Hafen Riva del Garda
    / Hotel Sole am Hafen Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Unsere Tour startet mit der Treppe neben der Straße.
    / Unsere Tour startet mit der Treppe neben der Straße.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg mit Blick auf den Gardasee
    / Aufstieg mit Blick auf den Gardasee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Am Aussichtspunkt Belvedere della Grola
    / Am Aussichtspunkt Belvedere della Grola
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Aussichtspunkt Belvedere della Grola
    / Blick vom Aussichtspunkt Belvedere della Grola
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Bastione vom Aussichtspunkt Belvedere della Grola
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gesicherter Pfad nach oben
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Cima Grotta Daei
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Monti di Riva auf die Stadt Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf Cima Capi (links) und Cima Rocca (rechts)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Historische Kriegsstellung am Monti di Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Weg zum Gipfel des Monti di Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Cima Grotta Daei vom Monti di Riva aus gesehen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Monti di Riva auf den Gardasee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Pfad mit Aussicht auf Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Leiter auf dem Weg zur Kapelle Santa Barbara
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Chiesa Santa Barbara hoch über dem Gardasee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Chiesa Santa Barbara
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Iris-Blüten hoch über Riva di Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Bastione
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Restaurant Belvedere Bastione
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf der Terrasse des Restaurants Bastione
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Im Inneren der Bastione
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von der Bastione auf Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
200 400 600 800 1000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Hafen Riva del Garda Belvedere della Grola Monti di Riva Cima Grotta Daei Chiesa Santa Barbara Bastione

Die Bergtour von Riva del Garda aus über den Gipfel des Monti di Garda und die Kapelle Santa Barbara bietet gute Ausblicke über die Stadt, den Gardasee und die umliegenden Berge.
mittel
7,7 km
5:00 h
1205 hm
1205 hm
Der Rundweg oberhalb des Gardasees und der Stadt Riva del Garda führt auf zum Teil steilen Pfaden zum Gipfel des Monti di Riva und der Kapelle Santa Barbara sowie zu der Bastione mit den alten Befestigungsanlagen der Stadt. Auf dem aussichtsreichen Weg bieten sich viele Gelegenheiten, innezuhalten und den Ausblick über den Gardasee und die Umgebung zu genießen. Besonders geeignet dafür sind der Aussichtspunkt Belvedere della Grola und der Gipfel des Berges Monti di Riva. Weitere sehenswerte Stationen der Tour sind die Kapelle Santa Barbara und die Ruinen der ehemaligen Festung Rivas.

Autorentipp

Vor oder nach der Tour bietet sich ein Rundgang durch die Stadt an, um Sehenswürdigkeiten wie den schiefen Torre Apponale oder die Rocca di Riva zu besichtigen.
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 05.10.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
960 m
Tiefster Punkt
Hafen, Riva di Garda, 73 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Bastione

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Sonnenschutz, Proviant und Wasser

Start

Parcheggio Monte Oro (85 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.886253, 10.837865
UTM
32T 642600 5083051

Ziel

Parcheggio Monte Oro

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour am Parkplatz (Parcheggio Monte Oro) und machen uns an der Straße Circonvallazione entlang in südlicher Richtung auf den Weg zum Aufstieg. Wir machen einen kleinen Abstecher, um uns den Hafen anzusehen. Wir verlassen den Hafen in südlicher Richtung, gehen ein kurzes Stück an der Straße entlang und starten den Aufstieg des Berges mit einer Treppe, die rechts neben der Straße beginnt. Wir gehen den Weg entlang des Berghanges hinauf und haben dabei einen guten Blick auf den Hafen und den See. Der Pfad führt uns teils gesichert und recht steil, aber mit schönem Ausblick an dem Aussichtspunkt Belvedere della Grola vorbei bis zum Gipfel des Monti di Riva. Von hier haben wir einen schönen Blick über Stadt, den Gardasee und die Umgebung. Wir können beispielsweise die Cima Grotta Daei sehen. Vom Gipfel aus gehen wir ein kleines Stück auf dem gleichen Weg zurück, dann halten wir uns aber in nördlicher Richtung links. Der Abstieg hält einige steile Pfade sowie eine Leiter für uns bereit, ehe wir die Kapelle von Santa Barbara erreichen. Wir folgen dem Verlauf des Pfades und passieren die Ruine der Bastione di Riva del Garda. Hier haben wir in dem Restaurant der Festung die Möglichkeit, uns zu stärken. Von hier aus folgen wir der Straße hinab und gelangen bald wieder zu unserem Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Riva Del Garda II oder Riva centrale enel fahren. Der Straße in nördlicher Richtung bis zum Parkplatz folgen oder die Tour direkt am Hafen starten.

Anfahrt

Von Trient kommend die Via Garda / SS45bis Richtung Süden nehmen. Nach ca. 15 km im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen, um auf der Via Garda / SS45bis zu bleiben. Im nächsten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt (SP118) nehmen. Dann im Kreisverkehr wieder die zweite Ausfahrt (Via Grande Circonvallazione / SS45bis) nehmen. Im nächsten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt (Via S. Caterina / SS45bis) und darauf im Kreisverkehr die erste Ausfahrt (Via Sant’Andrea / SS45bis) nehmen. Im nächsten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt und dann wieder die zweite Ausfahrt nehmen. Im nächsten Kreisverkehr die vierte Ausfahrt (Via Marone), daraufhin die zweite Ausfahrt nehmen und der Via Molini weiter folgen. Im Kreisverkehr die erste Ausfahrt (Via Monte Oro / SS45bis) nehmen. Das Ziel befindet sich auf der rechten Seite.

Parken

Der Parkplatz Parcheggio Monte Oro ist gleichzeitig Startpunkt der Tour.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Frage von Reggie R · 05.10.2019 · Community
Wie kommen denn die 1200Hm zustande? Laut Höhenprofil geht es von min 200 auf max 800, aber selbst die kleinen Gegenanstiege ergeben keine zusätzlichen 600Hm. Sind die 1200Hm ein Tippfehler?
mehr zeigen
Hallo Reggie, das ist eine interessante Frage. Es geht aber auch im Höhenprofil auf rund 60 m los (Der See liegt auf 40m) Und wenn du auf der Karte schaust, ist der höchste Punkt Monti di Riva mit 960 m, das ist der Abstecher. Da scheint aber ein Fehler im Höhenprofil zu sein, das wird da nämlich nicht richtig angezeigt. Der Rest ist tatsächlich das Auf und Ab.
1 weitere Antwort

Bewertungen

4,0
(1)
Verena Bre
04.10.2018 · Community
Eine sehr schöne Rundtour, bei der man mitten in Riva startet. Ein paar Hinweise wollen wir noch geben: Im unteren Drittel ist der Weg im Aufstieg nicht immer eindeutig. Die Eisenleiter beim Abstieg kurz vor der Kapelle wird von manchen mit Klettersteigset benutzt. Es geht auch ohne, aber man muss sich bewusst sein, dass die Leiter doch ca 15 m leicht schräg nach unten geht. Wir sind die Leiter ohne Ausrüstung gut runtergekommen, aber ich denke es ist schon recht grenzwertig. Zwischen Kapelle und Bastione kommt man an einer charmanten, kleinen bewirtschafteten Hütte mit schöner Aussichtsterrasse vorbei. Reine Gehzeit ca 4 Stunden und wir sind in einem eher moderatem, gleichmäßigen Tempo hoch. Definitiv keine 7:30 h wie angegeben!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1205 hm
Abstieg
1205 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.