Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Monte Pasquale 3553 m, südliche Ortlergruppe
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Monte Pasquale 3553 m, südliche Ortlergruppe

Skitour · Ortler Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Vor der Brancahütte
    / Vor der Brancahütte
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Aufstieg entlang des Moränenrückens
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / unsere Gruppe, schon etwas dezimiert
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / warum hintereinander gehen?
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / bereits im Sattel zwischen M. Cevedale und M. Pasquale
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die letzten Meter vor dem Ziel, mit Zufallspitze und M. Cevedale
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / gegenüber die Königsspitze, viele Tourengeher in der Ostflanke
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht bis in die Bernina, links der Biancograt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Stellungsreste neben dem Gipfel, mit Palon de la Mare
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / ausnahmsweise einmal ein Foto vom Torenleiter/Autor usw. ....
    Foto: Sepp Kaiser, DAV Sektion Teisendorf
  • / Teleaufnahme von der Gipfelflanke des M. Cevedale gegenüber, wurde am Tag vorher von uns befahren
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Prost! Der verdiente Gipfelschnaps
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / letzte Reste des 1. Weltkriegs, dahinter M. Cevedale
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Wir freuen uns auf die Abfahrt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Firn vom feinsten
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Skitouren-Hochsaison
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 10 8 6 4 2 km

Eine verhältnismäßig einfache Skitour mit bester Aussicht auf die Königsspitze und den M. Cevedale und natürlich auf den gesamten Fornigletscher. Das Steilstück zur Scharte zwischen Pasquale und Cevedale könnte bei hartem Schnee Probleme bereiten, Harscheisen sind dann angebracht.

 

Mit "Bergauf-Bergab" unterwegs auf dieser Tour: hier geht es  zur Mediathek des Bayerischen Rundfunks.

mittel
Strecke 10,6 km
3:00 h
1.100 hm
1.100 hm
Profilbild von Alois Herzig
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 31.01.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Monte Pasquale, 3.553 m
Tiefster Punkt
Brancahütte, 2.493 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Brancahütte bzw. als Tagestour auf dem PP in Forni (2.488 m)
Koordinaten:
DD
46.414846, 10.583760
GMS
46°24'53.4"N 10°35'01.5"E
UTM
32T 621713 5141360
w3w 
///altbauten.eigentor.postleitzahl

Wegbeschreibung

Los geht’s (wie immer als letzte, da die Hektik in der Hütte zwischen 7 und 8 Uhr sehr unangenehm ist) direkt hinter der Hütte in Richtung Nordosten in das Tal „Val d Rossole“. Wir ließen uns von alten Spuren dazu verleiten, sich eher weiter links zu halten. Besser wäre es, ab einer Höhe von ca. 2580 m dem Moränenrücken rechts auszuweichen. Später über einen zugefrorenen Gletschersee und in die Steilstufe zur Scharte rechts des Gipfels. Nun auf den Rücken zum Gipfel. Hier beste Sicht zur Königsspitze, bei uns reichte sie bis zur Bernina, ganz deutlich war der Biancograt zu sehen.

Abfahrt etwa entlang der Aufstiegsspur. Wir hielten uns jedoch wegen des besseren Firns nach 2-stündiger Gipfelrast weiter links (siehe Track) und kamen direkt über der Hütte an.

Noch Infos zur Hütte: bei rechtzeitiger Anmeldung besteht die Möglichkeit, dass man sogar ein Balkonzimmer mit Dusche und WC bekommt, so wie es uns im April 2010 erging. Kosten p.P. HP mit Marschtee 45 Euro. Am hervorragenden Essen hat sich in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten, so lange kenne ich diese Berghütte des CAI, Sektion Mailand schon, nichts geändert.

Start für alle Touren im Bereich der Brancahütte wird der Parkplatz in Forni, Nähe des Rifugio Ghiacciao Dei Forni auf 2178 m sein. Die 350 Hm auf gut 3 km bis zur Brancahütte sind auch mit schwerem Rucksack in einer Stunde locker zu schaffen.

Die ganzen 5 Tourentage sind in einem Bericht zusammengefasst bei www.dav-teisendorf.de/berichte/av_touren/2010/branca/index.html

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt von Norden: am besten Landeck – Engadin – Zernez – Tunnel nach Livigno (offen 8 bis 20 Uhr, 30 Euro hin und zurück), dann weiter über Bormio, dann Richtung Gaviapass, in S. Caterina links ins Val d. Forni. Eine Zufahrt über den Gaviapass ist bis Ende Mai nicht möglich, der Pass ist gesperrt, ebenso über das Stifler Joch bzw. über den Umbrailpass. Deshalb ist Bormio nur über Livigno erreichbar, will man die Riesenumwege über Brenner-Bozen-Tonalepass bzw. über St. Moritz-Berninapass vermeiden.

Parken

Parkplatz in Forni, Nähe des Rifugio Ghiacciao Dei Forni auf 2178 m

Koordinaten

DD
46.414846, 10.583760
GMS
46°24'53.4"N 10°35'01.5"E
UTM
32T 621713 5141360
w3w 
///altbauten.eigentor.postleitzahl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Auf Hochtourenausrüstung kann verzichtet werden, es wird kein Spaltengletscher überschritten bzw. berührt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour geeignet für Snowboards
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.