Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Monte Livrio - Punta del Naso - Monte Scorluzzo
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Monte Livrio - Punta del Naso - Monte Scorluzzo

Skitour · Ortler Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • Mittelstation vor Ötztaler Grenzkamm
    / Mittelstation vor Ötztaler Grenzkamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ortler und Monte Livrio
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Punta del Naso und Naglerspitz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Monte Livrio und Geisterspitze aus dem Ebenferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt zum Stilfser Joch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / pulvriges Variantengelände über dem Stilfser Joch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Punta del Naso und Naglerspitz aus dem Ebenferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Punta del Naso Gipfelgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / entlang der Seilbahntrasse
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Monte Livrio vom Gipfelkamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Flachstück beim Vorgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ortler, Tuckettspitze und Geisterspitze von der Hüttenterrasse
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Punta del Naso
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / "Gipfelrosette"
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Monte Livrio, Geisterspitze und Naglerspitz hinter dem Rifugio Pirovano
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Anstieg zur Punta del Naso
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zum Monte Scorluzzo
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wegweiser am Sommersteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Monte Scorluzzo
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Stilfser Joch und Vorgipfel aus dem Gipfelrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gedenkkreuz am Vorgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ortler aus dem Variantenanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rifugio Livrio
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ortler und Monte Livrio aus dem Gipfelrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ortler und Geisterspitze hinter dem Ebenferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Piste am Stilfser Joch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Monte Scorluzzo
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3300 3200 3100 3000 2900 2800 2700 2600 10 8 6 4 2 km
Unschwere Skitouren auf 3000er im Nahbereich des Sommerskibetriebs am Stilfser Joch mit fantastischem Panorama. Neben den hier beschriebenen Gipfeln Monte Livrio (3174m), Punta del Naso (3272m) und Monte Scorluzzo (3094m) können auch die Geisterspitze, die Punta des Cristallo, die Payerspitze, die Hohe Schneide und der Naglerspitz bestiegen werden.
mittel
10,1 km
3:30 h
850 hm
850 hm
Zum Monte Livrio mit seinem Gipfelrestaurant kann direkt am Pistenrand oder im Variantengelände angestiegen werden. Auf die Punta del Naso und den Monte Scorluzzo gelangt man beinahe gletscherfrei über mittelsteile Gipfelflanken.

Autorentipp

Wählt man die Tour in umgekehrter Richtung, bietet sich das Rifugio Livrio zuletzt als Gipfeleinkehr idealerweise an. Bis zur Mittelstation kann man auch deutlich ruhiger abseits der Pisten im welligen Variantengelände ansteigen.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 12.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Punta del Naso, 3.272 m
Tiefster Punkt
Stilfser Joch, 2.763 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Stilfser Joch
Monte Livrio

Sicherheitshinweise

Übliche Skitourengefahren. Höhe beachten!

Bei vernünftiger Spuranlage am unteren Ebenferner kaum Spaltensturzgefahr.

Weitere Infos und Links

Einkehr im Restaurant des Rifugio Livrio: https://www.stelvio.net/alberghi/albergo-livrio-227.htm

Start

Stilfser Joch (2.765 m)
Koordinaten:
DG
46.527467, 10.452590
GMS
46°31'38.9"N 10°27'09.3"E
UTM
32T 611403 5153680
w3w 
///pharao.fordern.engagiert

Ziel

Punta del Naso / Monte Scorluzza

Wegbeschreibung

Wir können gleich hinter dem Parkplatz der Seilbahn Talstation die Piste nach links verlassen und im schön kupiertem Variantengelände nahe der Seilbahntrasse beliebig ansteigen. Unter der Mittelstation muss man die Piste überqueren und über einen mittelsteilen Hang zur Mittelstation mit dem Rifugio Piccolo Pirovano und dem Thöni 3000 ansteigen. Auch entlang der Piste gelangt man hierher. Nun muss man schier am Pistenrand im Rechtsbogen um den Fuß des Naglerspitzes herum zum Ebenferner mild ansteigen. Will man zum Monte Livrio, muss man von der rechten über eine mittlere auf die linke Piste queren. Die Piste lässt sich nun wieder über eine Mulde hinauf zum Sessellift, zur Bergstation der Seilbahn und zum Rifugio Livrio mit Gipfelrestaurant (3174m) abkürzen.

Kurze Abfahrt und Querung der Pisten. Den flachen Ebenferner fahren wir bis zum Ansatz der Mulde zwischen Punta del Naso und Naglerspitz ab. Auffellen. In wenigen Kehren steuern wir die kleine Hütte an. Rechts an ihr vorbei gelangen wir zur breiten, mittelsteilen Gipfelflanke und wandern auf die wenig markante Einsattelung zwischen beiden Gipfeln zu. Im Linksbogen folgen wir nun dem Kamm hinauf zum höchsten Punkt (Punta del Naso 3272m) mit Steinmann.

Abfahrt zur Mittelstation. Wir fahren im welligen Gelände unterhalb der (geräumten) Straße hinab zum Passo delle Platigliole. Hier fellen wir auf. Entweder entlang des Sommerweges in einem Rechtsbogen in den Sattel zwischen Vorgipfel rechts und Monte Scorluzzo links oder über eine breite aber steile Mulde rechts davon ebenfalls hierhin. Das schöne Gedenkkreuz am Vorgipfel kann im Rechtsbogen unschwer mitgenommen werden. Nun folgen wir dem breiten und immer steiler werdenden Ostgratrücken in mehreren Kehren hinauf zum Gipfelkreuz des Monte Scorluzzo.

Abfahrt hinab zum Sattel und dann links oder rechts um den Vorgipfel herum steil hinunter zur Straße und weiter zum Skigebiet des Stilfser Jochs.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Prad mit der Buslinie 270 zum Stilfser Joch.

Mit dem Schweizer Postbus von Münstair bis zum Stilfser Joch.

Anfahrt

Auf der SS38 von Meran über Prad und die sehr kurvenreiche Passstraße hinauf zum Stilfser Joch.

Aus dem Val Münstair ab Santa Maria über den Umbrailpass zum Stilfder Joch.

Von Bormio auf der SS38 zum Stilfser Joch.

Koordinaten

DG
46.527467, 10.452590
GMS
46°31'38.9"N 10°27'09.3"E
UTM
32T 611403 5153680
w3w 
///pharao.fordern.engagiert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Karte 08: Ortles Cevedale

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
850 hm
Abstieg
850 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.