Start Touren Monte Gusela, Dallago-Führe, Südwestwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Monte Gusela, Dallago-Führe, Südwestwand

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zustieg über Weg 452
    / Zustieg über Weg 452
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • Monte Gusela, Dallago-Menardi Führe, Südwestwand, Via Dallago
    / Monte Gusela, Dallago-Menardi Führe, Südwestwand, Via Dallago
    Video: Dolomiten Kletterer
  • Alpinklettertour in den Dolomiten: Monte Gusela, Südwestwand
    / Alpinklettertour in den Dolomiten: Monte Gusela, Südwestwand
    Video: Outdooractive
  • Zustieg
    / Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • Zustieg
    / Zustieg
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • Zustieg
    / Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • Einstieg
    / Einstieg
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • 1. Seillänge
    / 1. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge, der einzige Haken der Route
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge vom Stand
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick auf den Passo Giau vom 4. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn 6. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn der 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn der 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge mit Blick zum Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Stand
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick nach Osten auf Monte Cristallo, Monte Sorapis, Croda da Lago, Lastoi de Formin, Monte Pelam, Passo Giau und Civetta (vión links nach rechts)
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick nach Norden und Osten auf Monte Averau, Fanisspitzen, Tofanen, Cortina d´Ampezzo, Monte Sorapis, Monte Pelmo (von links nach rechts)
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg, Blick auf den Monte Averau
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg, Blick auf die Tofana di Rozes
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Im Klettersteig Ra Gusela
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg mit Blick auf Lastoi de Formin und Croda da Lago
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Kurz vorm Passo Giau
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
2100 2250 2400 2550 2700 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5

Schöne Klettertour in wundervoller Umgebung mit überwältigen Ausblicken auf die umliegenden Dolomitengipfel

mittel
4 km
6:15 h
407 hm
407 hm

Interessante Route vornehmlich in Wand- und Verschneidungskletterei. Die Schwierigkeit liegt direkt in der 2. Seillänge. An der Schlüsselstelle gilt es den versteckten einzigen Zwischenhaken der Route zu finden und nicht den deutlich schwereren Riss zu klettern. Die Route weist deutliche Begehungsspuren auf. Die ersten vier Seillängen führen links eines großen Felspfeilers hinauf. Ab der fünften Seillänge wird die Route einfacher. Dort liegt jedoch auch einiges an Schutt. Die letzten drei Seillängen führen durch die breite Gipfelwand.

outdooractive.com User
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 29.09.2019

Schwierigkeit
V, 5a+ mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Monte Gusela, 2595 m
Tiefster Punkt
Passo Giau, 2236 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
115 m, 0:30 h
Wandhöhe
250 m
Kletterlänge
270 m, 4:30 h
Abstieg
410 m, 1:15 h
Standplätze
Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
6
Erstbegehung
F. und Armando Dallago, G. Valle, A. Menardi, P Michielli und D. Costantini 1970

Sicherheitshinweise

Die Kletterzeit resultiert aus einer Begehung als Dreier-Seilschaft.

Ausrüstung

Normale Alpine Ausrüstung (NAA) und Camalots bis Größe 2

Eine mögliche Ausrüstungsliste findet sich unter: https://www.dav-duisburg.de/images/Ausbildung/Ausruestungslisten/Ausruestungsliste_Alpinklettern_A5-06.pdf

Start

Passo Giau (2231 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.482520, 12.053869
UTM
33T 273870 5151878

Ziel

Passo Giau

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Parkplatz am Passo Giau den breiten Wanderweg 452 in nördliche Richtung, die Südkante des Monte Gusela stets vor Augen, hinauf.  Kurz vor dem Funkmast rechts den sichtbaren Steig über Geröll hinauf. Später nach links über Felsen hinauf klettern. Ihr erreicht einen Wiesenhang, der weiter links ansteigend zum Einstieg begangen wird. Am Einstieg ist eine Sanduhr (30 Minuten).

 

Klettertour:

1.SL: Den linken Riss (grasdurchsetzt) hinauf. Nach ca. 10 Metern den Riss verlassen und nach links ansteigend über helle Felsen klettern zum Stand an drei Haken (25m, IV)

2.SL: Nicht den sichtbaren Riss hinauf (deutlich schwerer), sondern vom Stand die rechte schwarz-graue Wand hinauf und den versteckten Haken nach ca. 8 Metern finden. Weiter an der Schuppe und nach links in die Rinne, Stand an 3 Haken (20m, V, 1H)

3.SL: Die Rinne leicht links weiter hinauf und über gut löchrigen Fels (mehrere Sanduhren) zum Stand an einem kleinen Band mit 2 Haken (40m, IV)

4.SL: einige Meter nach links ansteigend queren und zunächst am linken Rand der „großen Verschneidung“ hinauf und nach ca. 20 nach rechts weiter hinauf. Der Fels neigt sich nach ca. 40 Metern, jetzt einfacher zum Köpfl (55m, IV)

5.SL: das gestufte Gelände (I) hinauf zum Stand am großen Köpfl unter einer gelben Wand. Links geht ein breites Band weg (30m, I)

 

SL: Dem Band nach links folgen, an der großen Schuppe vorbei (I). Nach der Schuppe an dieser hinauf, den anschließenden Riss zum gestuften Gelände nach links verlassen. Stand am Köpfl auf einem schmalen Band, Steinmann (25m, IV-)

 

7.SL: Die geneigte Rampe (II) links hinauf, nun über den sich aufstellenden Fels leicht links an Rissen nach oben. Die Wand neigt sich (II) die Sanduhr nach 40 Metern suchen (40m, IV)

8.SL: Rechts vom Stand schräg hinauf und dann dem sichtbaren Gipfel entgegen. (40m, III)

 

Abstieg:

Den Steigspuren (Steinmänner) nach Norden bergab folgen bis ihr auf den Steig 443 trefft. Diesen folgt ihr in westliche (rechts) Richtung. An einem kurzen Teilstück befindet sich der Klettersteig Ra Gusela. Diesen folgen bis ihr auf den Wanderweg 443 (Teil des Dolomitenhöhenweges 1) trefft. Folgt Weg 443 in südliche Richtung bis zum Ausgangspunkt.

Achtung: Der alte Weg (443), ohne zuviel Höhenverlust zum Passo Giua, ist teilweise verschüttet worden. Er ist nicht zu empfehlen.

 

Anfahrt

von Cortina d´Ampezzo:

Die SP 638 zum Passo Giau

von Codalonga:

ebenfalls die SP 683 über das Fedare Schutzhaus zum Passo Giau

Parken

kostenloses Parken am Passo Giau

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Cortina D´Ampezzo und Umgebung, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 03, Cortina D´Ampezzo, Blatt Nr.: 07, Alta Badia-Arabba-Marmolada, beide Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V, 5a+ mittel
Strecke
4 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
407 hm
Abstieg
407 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.