Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Monte Chiadenis 2490 m Klettersteig
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Monte Chiadenis 2490 m Klettersteig

Klettersteig · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hermagor Verifizierter Partner 
  • Parkplatz im Val Sesis
    / Parkplatz im Val Sesis
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Rif. R. F. Calvi
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Aufstieg zum Rif. R. F. Calvi
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Klettersteigbeginn links in der Scharte mit den Kriegstellungen
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteigbeginn
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteigbeginn
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteig
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteig
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteig, Blick nach Süsen
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Klettersteig mit blick auf den Monte Chiadenis Gipfel
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Kriegstollen in der Nähe des Klettersteigbeginns
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Ruinen inder Nähe des Klettersteigbeginns
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Es gibt hier nicht nur Kriegserinnerungen
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Eingang zu einem Kriegsstollen
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
m 2400 2200 2000 1800 1600 6 5 4 3 2 1 km

Der Monte Chiadenis bietet schöne, lohnende Tourenmöglichkeiten. Im Ersten Weltkrieg war er - wie auch der Monte Peralba/Hochweißstein - Kampfgebiet, wovon die noch vorhandenen Kriegsbauten und andere Relikte zeugen.

 

Strecke 6,7 km
4:51 h
861 hm
861 hm
2.444 hm
1.809 hm

Teils luftiger, ausgesetzter, aber unschwieriger Klettersteig (A/B), der von Italienern gerne und viel begangen wird. Entsprechend abgeschmiert sind vieleTritte, also besondere Vorsicht bei Regen! Der Steig ist durchgehend gesichert, das Seil ist aber oft sehr tief montiert.

Autorentipp

Wegen der doch recht weiten Anfahrt empfiehlt es sich, auf dem Rif. R. F. Calvi zu übernachten und am nächsten Tag von der Hütte aus den Klettersteig Via Ferrata Sartor auf den Monte Peralba/Hochweißstein zu gehen.

Am Einstieg befinden sich viele Kavernen und Stellungsreste aus dem Ersten Weltkrieg, Sie lassen erahnen, welche Strapazen und Entbehrungen die Soldaten damals auf sich nehmen mussten.

Ebenfalls nicht versäumen sollte man einen Besuch der Piave-Quelle in der Nähe des Rifugio Sorgenti del Piave, 1842 m, nahe dem Ausgangspunkt.

Profilbild von Juergen Hilgenberg
Autor
Juergen Hilgenberg
Aktualisierung: 12.08.2018
Höchster Punkt
2.444 m
Tiefster Punkt
1.809 m

Weitere Infos und Links

Rif. Calvi geöffnet vom 15.06. - 30.09.

Tel. 0039 0435 469232

Start

Parkplatz im Val Sesis (1.809 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Parkplatz im Val Sesis

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz im Val Sesis geht es über einenSchotterweg in einigen Kehren ca. 350 m hinauf zum Rif. R. F. Calvi. Vorbei an der Hütte und in einem großen Linksbogen zur von der Hütte aus sichtbaren Scharte mit den Kriegsruinen.

Der Klettersteig beginnt links neben einem Eingang zu einem Kriegstollen luftig und steil über Steinplatten die Steilstufen empor. Weiter über Schrofen nach links und danach gerade hinauf unter einen Felskopf. Den Sicherungen und Spuren folgend auf eine Kuppe mit prachtvoller Aussicht. Schräg weiter über Felsstufen und durch eine Schuttrinne empor. Jetzt am Grat weitere 100 m luftig und steil hoch. Kurz führt die Route bergab, bevor man über ein Felsband den Gipfelgrat erreicht und in einem Bogen den Gipfel mit seinen Stolleneingängen erreicht.

Der Rückweg geht über den Klettersteig zurück zur Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der italienschen Autobahn Richtung Udine bis Tolmezzo, dann weiter auf der SS255 bis Sappada. Dort den Hinweisschildern Val Sesis oder auch Rif. R. F. Calvi bzw Rif. Sorgenti del Piave auf einer schmalen, sehr kurvenreicher und streckenweise sehr steiler Asphaltstrasse folgen.

Parken

Auf dem Pakplatz im Val Sesis (1810 m), unterhalb des Rif. R. F. Calvi

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche Bergsteigerausrüstung und Klettersteigset.

Grundausrüstung für Klettersteige

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Klettersteigset
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Klettersteig- oder strapazierfähige Sicherheitshandschuhe
  • Selbstsicherungsschlinge und HMS-Karabiner
  • Ggf. Nachsicherungsset (für Beginner und Kinder)
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Christian Stotter 
19.08.2018 · Community
Vom Parkplatz als Alterns den Weg 173 bis zum cacciatore Pass nehmen und den Vie della guerra Klettersteig auf den Chiadenis nehmen. Etwas schwerer (C) und weiter, aber sehr schön und lohnend!
mehr zeigen
Samstag, 18. August 2018, 17:34 Uhr
Foto: Christian Stotter, Community
Aufstieg vom cacciatore Pass
Foto: Christian Stotter, Community
Stellungen am Gipfel
Foto: Christian Stotter, Community
Einstieg zum Klettersteig
Foto: Christian Stotter, Community
Christian Stotter 
19.08.2018 · Community
Wunderschöne Tour. Am besten kombinieren mit Aufstieg auf Weg 173, zum Cacciatore Pass und weiter am cai Klettersteig (C). Abstieg wie beschrieben.
mehr zeigen
Klettersteig Einstieg
Foto: Christian Stotter, Community
Am Guerra Klettersteig
Foto: Christian Stotter, Community
Abstieg zur Hütte
Foto: Christian Stotter, Community

Fotos von anderen

Samstag, 18. August 2018, 17:34 Uhr
Aufstieg vom cacciatore Pass
Stellungen am Gipfel
Einstieg zum Klettersteig
+ 3

Strecke
6,7 km
Dauer
4:51 h
Aufstieg
861 hm
Abstieg
861 hm
Höchster Punkt
2.444 hm
Tiefster Punkt
1.809 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.