Start Touren Montafoner Hüttenrunde - Etappe 6+7: Gargellen - Tilisunahütte - Tschaggunser Mittagspitze – Schruns
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Montafoner Hüttenrunde - Etappe 6+7: Gargellen - Tilisunahütte - Tschaggunser Mittagspitze – Schruns

Bergtour · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gargellen
    / Gargellen
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Anstieg bei der Oberen Röbialpe
    / Anstieg bei der Oberen Röbialpe
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Wegweiser bei der Oberen Röbialpe
    / Wegweiser bei der Oberen Röbialpe
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Abstieg zur Tilisunahütte
    / Abstieg zur Tilisunahütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Abstieg zur Tilisunahütte
    / Abstieg zur Tilisunahütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Tilisunahütte
    / Tilisunahütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Mittagspitzsteig, Blick auf die Drei Türme
    / Mittagspitzsteig, Blick auf die Drei Türme
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Tschaggunser Mittagspitze
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Gargellen Tilisunahütte

Ein langer Anstieg, eine kurzweilige Höhenwanderung und schließlich eine langes Bergab kennzeichnen die Etappe nach Schruns. Mit Übernachtung auf der Tilisunahütte und Aufteilung auf zwei Tage eine problemlos Tour, ansonsten konditionell recht anspruchsvoll.
schwer
22,2 km
10:30 h
1265 hm
1985 hm
Die beiden Etappen führen einen wieder zurück nach Schruns, wobei vor allem der Abschnitt von Gargellen zur Tilisunahütte mit schönen Karsterscheinungen auf der einen und dem letzten kristallinen Gestein der Silvretta auf der anderen Seite geologisch sehr interessant ist . Wer noch mehr Kalk sehen möchte, der geht nachmittags auf die Sulzfluh und bewundert von dem aussichtsreichen Gipfel die mächtigen Abbrüche und Wände der Drei Türme. Ab der Tilisunahütte geht es endgültig zurück ins Tal, wobei auch diese Etappe mit einem grandiosen Panorama punktet. Als letzter Höhepunkt wartet für Gipfelsammler die schroffe Tschaggunser Mittagspitze. Gleich dahinter, nur durch das Montafon getrennt, sieht man die Wormser Hütte, auf der vor einer Woche die erlebnisreiche Runde begonnen hat.

Autorentipp

Frühzeitig aufbrechen, der Aufstieg führt durch ostseitige und damit von der Früh weg sonnige, heiße Hänge.
outdooractive.com User
Autor
Stefan Herbke 
Aktualisierung: 01.03.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Sarotlajoch, 2389 m
Tiefster Punkt
Schruns, 690 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Weitere Infos und Links

www.gargellen.at

www.tilisunahuette.at

Start

Gargellen (1423 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.970338, 9.917422
UTM
32T 569785 5202276

Ziel

Schruns

Wegbeschreibung

In Gargellen dem Ww. "Ronggalpe über Wasserfall" folgen. Ein schöner Steig führt über Wiesen zu einem Bach unterhalb einer Schlucht. Auf der anderen Bachseite durch Wald hinauf zur Ronggalpe. Dort rechts hinüber zur Unteren Röbialpe und Anstieg zur Oberen Röbialpe (1913 m). Rechts haltend Querung ins Tal der Sarotlaalpe und durch Gebüsch, später über Wiesen stetig ansteigend ins Sarotlajoch (2389 m). Aussichtsreiche Querung (eine Stelle mit Drahtseilen gesichert) zum Plasseggenpass (2354 m). Abstieg über schöne Wiesen, später im Auf und Ab hinüber zur Tilisunahütte (2208 m). Unterhalb der Hütte den Ww. Richtung Grabs und Tobelsee folgend in den Schwarzhornsattel (2166 m). Dort entweder über den Tobelsee direkt nach Grabs oder schöner und aussichtsreicher rechts über den Mittagspitzsteig hinüber zum Fuß der Tschaggunser Mittagspitze. Nach einem Abstecher auf den Gipfel nach Grabs, wobei die Variante über die Hochegga zwar kürzer, aber auch etwas mühsamer ist im Vergleich zur Alternative über die Alpilaalpe. Von Grabs über Latschau nach Schruns-Tschagguns, wobei man den Abstieg natürlich auch abkürzen kann. Entweder ab Grabs mit dem Taxi oder ab Latschau mit dem Bus nach Schruns.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Schruns, mit dem Bus (www.vmobil.at) nach Gargellen.

Anfahrt

Mit dem Auto durch das Montafon bis Gargellen.

Parken

Großer Parkplatz bei der Talstation der Schafbergbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Herbert Mayr: Wanderführer Montafon, Bergverlag Rother, 8. Aufl. 2015.

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag&berndt WK 1:50.000, Blatt 374/Montafon – Silvretta Hochalpenstraße – Schruns Tschagguns – Piz Buin – Klostertal.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,2 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
1265 hm
Abstieg
1985 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.