Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mödringkogel und Krugkoppe, Triebental
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Mödringkogel und Krugkoppe, Triebental

Skitour · Seckauer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wehr um 1360m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Pumucklscharte 1980m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / am ausgesetzten Südgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mödringkogel 2142m mit Gamskogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Krugkoppe 2042m mit Speikleitenberg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick, im Graben um 1545m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mödringalm 1467m mit Gipfelziel links.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mödringkogel 2142m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Krugkoppe 2042m vom "Paradiesanstieg"
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bergerhube 1298 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km Mödringkogel 2142m Krugkoppe 2042m Bergerhube 1198m Mödringhütte 1467m Bergerhube 1198m
Traumhafte Firntour noch im April auf den anspruchsvollen und eher selten besuchten Mödringkogel 2142 m und auf die einfache Krugkoppe 2042 m, von der Bergerhube im Hintertriebental.
mittel
12 km
4:00 h
1.075 hm
1.075 hm

Vom Parkplatz auf einer Forststraße (Markierung) ins Tal und zur Mödringhütte.  In einer lngen Links-, dann in einer Rechtsschleife um den Mödringkogel herum und durch das "Paradies"zur Pumucklscharte. Rechts am Südgrat anspruchsvoll zum Mödringkogel 2142 m. Zurück zur Scharte und rasch auf den zweiten Zweitausender, die Krugkoppe 2042 m. Etwa am Anstiegsweg bis zur Bergerhube abfahren.

 

 

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:  Im schwarzen Balken unten am Diagramm 1x klicken linke Maustaste. Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 30.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Mödringkogel, 2.142 m
Tiefster Punkt
P Bergerhube, 1.195 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vor jeder Skitour sollte unbedingt der aktuelle Lawinenbericht beachtet werden, für dies Tour www.lawine-steiermark.at .

Der Südgrat ist je nach Verhälnissen nicht zu unterschätzen, vorallem beim Wechsel von Schnee und Fels sind im Frühjahr oft kleinere Eisplatten.

Start

P Bergerhube 1195m (1.201 m)
Koordinaten:
DG
47.399160, 14.571676
GMS
47°23'57.0"N 14°34'18.0"E
UTM
33T 467679 5249611
w3w 
///diene.weht.bewohnen

Ziel

P Bergerhube 1195m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm" in der Bildergalerie.

ANSTIEG: Nur leicht steigend geht es in südlicher Richtung vom Parkplatz bei der Bergerhube 1198 m auf einer Forststraße ins Tal. Nach 100 HM bei einer Tafel gerade weiter, links gehts zum Kettentörl. Wir queren einen Bach, (Brücke ca. 1305 m) und folgen der Tafel "Skiroute" die kurz darauf folgt. Im Kahlschlag erreichen wir eine Forststraße und eine Links-Kehre um 1440 m. Kurz darauf ist eine Weggabelung. Beide Wege sind möglich. Wir gehen rechts weiter und kommen zur Mödringhütte 1467 m. Über die Wiese erreichen wir bei der Sommer-Markierung den Waldrand. Nun folgen wir noch dem markierten Weg bis zu einer größeren Lichtung und wenden uns links, um den Fuß des Mödringkogels ostwärts zu umgehen. Der Wald ist nicht sehr dicht und auf rd. 1560 m ist ein Jagastand. Links 20 m unten ist ein Graben zu sehen. Kurz gehen wir noch etwas am Rücken weiter und können dann nur leicht fallend links zum Graben hinuntersteigen. Dieser wird gequert und ein etwas steilerer Hang mit Schispuren muss überwunden werden. Es wir flacher und um 1720 m kommen wir ins "Paradies". In einer leichten Rechtschleife bergan, das Gelände ist fast baumfrei und die Krugkoppe mit dem Sattel (rechts) wird sichtbar. Die Pumucklscharte mit Wegtafel 1980 m wird erreicht, ein guter Rastpunkt. Im Frühjahr ist hier das Skidepot ideal. Der längere Gratanstieg ist je nach Verhältnissen anspruchsvoll, leichte Kletterei (bis II) und steile Hangquerungen erfordern die nötige Vorsicht. Nicht bei eisigen Verhältnissen, da ist es besser sich mit der Krugkoppe zufrieden zu geben. Um 2050 m ist ein Gratgipfel, dann hinab in die Scharte (2030 m) und nochmals steil hinauf zum Gipfelkreuz vom Mödringkogel 2142 m mit Traumaussicht. 985 HM und 2 1/2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Am Grat konzentriert zurück zum Sattel 1980 m und mit Schi oder zu Fuß auf die Krugkoppe 2042 m, wo wir den eben begangenen Südgrat direkt vor uns haben. Der Gamskogelgrat ist ein toller Blickfang. Im Firn ist die Abfahrt auch für nicht so gute Schifahrer bestens geeignet. Nach dem "Paradies" links halten und über den bekannten Steilhang in den Graben, dem wir rechts folgen, bis wir auf einen Forstweg treffen. Hier links bergab und schon sind wir bei der Weggabelung um 1450 m, wo wir am Morgen die nahe Mödringhütte erreicht haben. Nach der Kehre im fast freien Gelände zu einem Gebäude am Bach (Wehr1330 m) und über die Brücke am Anstiegsweg zur Bergerhube zurück. 90 HM und 1 1/2 Std.

Insgesamt: 1075 HM und fast 4 Std. Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindung von Norden Selzthal - Trieben oder von Süden St. Michael - Trieben, unter www.oebb.at

Mit Bus zur Abzweigung ins Triebental und mit Taxi zum Talschluss GH Bergerhube.

Anfahrt

Von Norden auf A9 Pyhrnautobahn Abfahrt Trieben (Steiermark) Richtung Hohentauern auf der B 114 bis zum GH Brodjäger (letzte Rechtskurve). Unmittelbar danach links ins Triebental bis zum Talende Gasthof Bergerhube.

Parken

Mittlerer Parkplatz Bergerhube 1195 m, an Wochenenden oft überfüllt.

Koordinaten

DG
47.399160, 14.571676
GMS
47°23'57.0"N 14°34'18.0"E
UTM
33T 467679 5249611
w3w 
///diene.weht.bewohnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag&Berndt 50 WK 212 (Seetaler Alpen - Seckauer Alpen - Judenburg - Knittelfeld) Kompass Digital Map (Steiermark)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Harscheisen bzw. Grödln für den Grat je nach Temperatur.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.075 hm
Abstieg
1.075 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.