Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Modenbachtal - Kohlplatz- Frankenfelsen - Amicitiahütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Modenbachtal - Kohlplatz- Frankenfelsen - Amicitiahütte

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Profilbild von Jörg Schubert
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jörg Schubert
  • Pfad  zum Holzsteg über den Meisentalbach
    / Pfad zum Holzsteg über den Meisentalbach
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Blick auf die Berge
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Nellohütte, Sonntags geöffnet
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Pfad neben der Nellohütte hinauf zum Kohlplatz
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Blick zurück zur Nellohütte
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Denkmal am Kohlplatz
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Unterer Weg zur Frankenburg
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Pfad rechts hinauf zur Frankenburg
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Frankenfelsen
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Reste der Frankenburg
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Blick vom Frankenfelsen Richtung Südwest
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Pfad hinunter Richtung Amicitiahütte
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Pfad hinunter Richtung Amicitiahütte mit Baum
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / optische Täuschung
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Rechts hinunter zur Amicitiahütte
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Amicitiahütte, Sonntags geöffnet
    Foto: Jörg Schubert, Community
  • / Blick auf die sieben Quellen hinter der Amicitiahütte
    Foto: Jörg Schubert, Community
m 500 400 300 200 7 6 5 4 3 2 1 km
Bergtour mit Ausblick
mittel
Strecke 7,5 km
3:06 h
267 hm
267 hm
540 hm
273 hm
Die Wanderung führt durch einen Mischwald, der besonders im Sommer Schatten spendet. Im Winter bietet er durch die entlaubten Bäume sonnige Abschnitte und den Ausblick auf die umliegenden Berge. Durch manch steilen Aufstieg kommt man auch im Winter ins Schwitzen. Die Strecke führt an zwei am Sonntag geöffneten Wanderhütten vorbei, die jede Menge Sitzplätze unter freiem Himmel und eine deftige Pfälzer Mahlzeit anbieten.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
540 m
Tiefster Punkt
273 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Waldparkplatz Modenbachtal (272 m)
Koordinaten:
DD
49.270949, 8.044535
GMS
49°16'15.4"N 8°02'40.3"E
UTM
32U 430495 5458015
w3w 
///klempner.rolle.ausbildung

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Waldparkplatz Modenbachtal und gehen nach rechts den breiten Weg entlang, auf den die Hinweisschilder der Nellohütte und der Amicitiahütte deuten. Nach wenigen Metern treffen wir auf eine Schranke und ein weiteres Hinweisschild. Dort gehen wir rechts einen kleinen Pfad hinunter und überqueren den Meisentalbach auf einem Holzsteg (Bild1). Wir gehen nun rechts des kleinen Bachs den Waldweg hinauf. Dieser kann auf dem ersten Kilometer besonders im Frühjahr und Herbst schlammig sein, da das Wasser sozusagen aus dem rechten ansteigenden Gelände über den Weg in den Bach fließt. Bei der nächsten Verzweigung halten wir uns rechts (Schild Nellohütte). Der Bach hat nun auf die rechte Seite gewechselt. Der einzige Laut sind das Plätschern des Baches und die Vögel des Waldes. Bei der nächsten Verzweigung überqueren wir den Bach und laufen weiter geradeaus aufwärts auf dem Weg mit dem blauweißen Balken. Bald schon können wir die Anlage der Nellohütte sehen (Bild3). Hier kann man ab März Sonntags eine Stärkung zu sich nehmen. Weiter geht es auf einem steilen Pfad rechts neben der Nellohütte hinauf zum Kohlplatz (Bild4). Wenn wir zurückschauen, können wir die Steilheit sehen, die uns ins Schwitzen bringt (Bild5). Oben angekommen wenden wir  uns nach links und gehen auf einem breiten Weg ohne Kennzeichnung weiter. Vorher können wir einen kleinen Abstecher nach rechts zum Kohlplatz mit seinem Denkmal (Bild6) machen. Hier wurde früher in Meilern Holzkohle hergestellt, daher der Name. Wir gehen nun in einer großen Rechtskurve leicht ansteigend um den Berg herum und wählen bei der nächsten Verzweigung den linken etwas abfallenden Weg (Bild7). Dort gibt es ein Hinweisschild auf den Weg zur Frankenburg. Nach einem scharfen Linksknick folgen wir dem ansteigenden Weg. In der nächsten Linkskurve merken wir uns den Pfad, der steil nach unten führt (Bild12). Ca. 100 m weiter finden wir rechts einen kleinen Pfad (Bild8), der uns steil hinauf zu den Resten der Burg (Bild10) und zum Frankenfelsen (Bild9) führen. Von der Burg ist nicht mehr viel zu sehen außer ein paar bearbeitete Felswände. Man braucht schon viel Fantasie, um eine Burg erkennen zu können. Wenn man sich zum Felsen hinaufbegibt, hat man einen schönen Blick auf den gegenüberliegeneden Berg (Bild11). Nachdem wir den Ausblick genossen haben, gehen wir den Weg zurück und nehmen den steilen Weg hinunter, den wir uns zuvor gemerkt haben. Da scheinbar nicht viele Wanderer diese Wege benutzen, kann es schon mal vorkommen, dass man ungewohnte Hindernisse zu überwinden hat (Bild13). Bevor wir unten ankommen, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf den kommenden Querweg zu werfen. Es scheint so, als würde er rechts steil bergauf gehen (Bild14). Wenn wir unten auf dem Querweg stehen, stellen wir fest, dass er fast eben ist. Wir folgen diesem Weg (rechts) und kommen nach einem großen Rechtsbogen an eine Verzweigung, an der wir links fast eine Kehrtwendung machen. Nun folgen wir der Linkskrümmung und wählen an der nächsten Verzweigung den rechten Weg hinab (Bild15). Nach kurzer Zeit sehen wir bereits die Amicitiahütte (Bild16) rechts unterhalb am Berg liegen. In der nächsten Rechtskurve gibt es ein Hinweisschild zur Hütte und wir befinden uns auch wieder auf dem Weg mit dem blauweißen Balken. Die Amicitiahütte ist vom Pfälzer Wanderverein bewirtschaftet und man kann einen kleinen Imbiss oder ein Getränk zu sich nehmen. Hinter der Hütte finden wir die sieben Quellen (Bild17) , denen die Hütte ihren zweiten Namen verdankt. Nach der Stärkung folgen wir weiterhin dem blauweiß gekennzeichneten Weg zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem Auto von Burrweiler kommend Richtung Hainfeld fahren und die erste Abfahrt links mit Schild Modenbachtal Richtung Ramberg wählen. An der nächsten Verzweigung geht es rechts Richtung Ramberg weiter. Nach ca. 6 km ist das Ende der Ausbaustrecke erreicht. Bevor die Straße sich danach wieder verzweigt, geht rechts nach der Bushaltestelle ein kleiner Weg zu einem Parkplatz. Er ist gut von der Straße aus zu sehen. Das ist der Start unserer Tour.

Parken

Waldparkplatz Modenbachtal

Koordinaten

DD
49.270949, 8.044535
GMS
49°16'15.4"N 8°02'40.3"E
UTM
32U 430495 5458015
w3w 
///klempner.rolle.ausbildung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Da es einige steile und steinige Abschnitte gibt, sind feste Wanderschuhe und Wanderstöcke zu empfehlen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Mario Nohe
09.10.2017 · Community
Haben die Tour spontan gemacht , ohne gpx auf ´s Navi : dank der sehr guten Beschreibung alles gut gefunden , die Nello Hütte haben wir einkehrmäßig leider liegen lassen , dafür auf der Amicitia Hütte alles genossen : das Wetter, die Getränke und das leckere Essen , alles super . Der Abstecher zu den Burgresten lohnt sich wirklich, toller Weg und eindrucksvolle Blicke
mehr zeigen
Gemacht am 08.10.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
3:06 h
Aufstieg
267 hm
Abstieg
267 hm
Höchster Punkt
540 hm
Tiefster Punkt
273 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.