Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mittlere und Hintere Guslarspitze Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Mittlere und Hintere Guslarspitze Überschreitung

Skitour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    / morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seitenmoränenanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordkar unter Vd.+Mtl.+Ht. Guslarspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Vernagtferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberes Kar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Gipfelsattel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mittlere Guslarspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / schönes Gipfelkreuz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Firnabfahrt in der Südflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tiefblick zum Hochjochhospiz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochjochhospiz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Deloretteweg vom Hochjochhospiz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hütte mit Blick zur Finailspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintereisferner vor der Weißkugel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hauslabkogel, Fineilspitze, Schwarze Wand, Hochjoch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Gipfelkamm mit Blick zur Mittleren Guslarspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze, rechts Guslarferner, links Vernagtferner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung unter dem Kamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einfahrt ins Nordkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Pulverabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Anstieg von der Vernagthütte zur Mittleren Guslarspitze ist kurz. Die Abfahrt über die Südflanke zur Einkehr auf dem Hochjochhospiz mit Gegenansieg auf die Hintere Guslarspitze macht daraus eine lockere Tagestour.
leicht
Strecke 8,9 km
5:00 h
1.240 hm
1.240 hm

Zur Vernagthütte gelangt man von Vent (Rofenhöfe) über die Hänge des Plateibergs ums Vernagtegg herum (klassischer Hüttenanstieg) oder von Mittelberg mithilfe der Pitztaler Bergbahnen über das Mittelbergjoch und Brochkogeljoch via Vernagtferner abfahrend.

Bei guten Frühjahrsbedingungen ist nach dem nordseitigen kurzen Anstieg auf die Mittlere Guslarspitze am späten Vormittag eine herrliche Firnabfahrt zum Hochjochhospiz zu erwarten. Rückanstieg im Weichschnee zur Hinteren Guslarspitze mit evtl. Pulverabfahrt zur Vernagthütte verheißt Skitourenvergnügen ohne Gletscherberührung.

Autorentipp

Macht man die Tour in umgekehrter Richtung, kann die späte Abfahrt zum Hochjochhospiz schon sehr tief-sulzig werden.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hintere Guslarspitze, 3.147 m
Tiefster Punkt
Hochjochhospiz, 2.412 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Hochjoch-Hospiz
Vernagthütte

Weitere Infos und Links

Vernagthüttee: http://www.wieshof.at/vernagt/https://www.alpenverein.at/huetten/?huette_nr=0648

Hochjochhospiz: http://www.hochjoch.at/

Start

Vernagthütte (2.756 m)
Koordinaten:
DD
46.853786, 10.823743
GMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///einst.soviel.teure

Ziel

Hochjochhospiz

Wegbeschreibung

Von der Vernagthütte wird kurz in das Guslartal abgefahren. Auffellen. An geeigneter Stelle überwinden wir die eher steile Seitenmoräne des früheren Guslarferners südwärts in das weite flache Kar unter den Guslarspitzen. Wir wandern unter der Vorderen Guslarspitze in den oberen Karboden hinauf. Wir queren unter der Nordflanke der Mittleren Guslarspitze durch nach rechts. Ein steiler Hang führt in den Sattel rechts des Gipfels hinauf. Der Ausstieg kann evtl. abgeblasen und steinig sein. Wir wenden am Gipfelrücken nach links und steigen am zuletzt steilen Gipfelhang evtl. zu Fuß auf die metallkreuztragende Mittlere Guslarspitze.

Abfahrt je nach Wunsch über mittelsteile bis steile Firnhänge in mehreren Stufen hinab zum Hochjochhospiz zur Einkehr. Auffellen.

Wir folgen zuerst dem Deloretteweg über die erste Steilstufe nordwestwärts. Es folgt schön gestuftes Skitourengelände bis zu einer Hütte. Etwas später wird ein Ombrometer erreicht. Darüber befindet sich eine steile Felsstufe. Im Rechtsbogen kann zur Abfahrtsspur geschwenkt werden. Aber auch eine relativ steile Mulde kann bei sicheren Bedingungen nordwärts durchstiegen werden. Damit gelangt man in eine Abflachung unter dem felsigen Gipfelkamm. Wir queren links auf den Kamm und erreichen evtl. mit kurzem Abstieg den Sattel vor der Hinteren Guslarspitze. Ein mittelsteiler Rücken führt zur kurzen Steilstufe vor dem Gipfel. Mit Ski oder leichter zu Fuß wird der Gipfelhang in wenigen Schritten zum kleinen Holzkreuz der Hinteren Guslarspitze überwunden.

Abfahrt am Gipfelrücken in den Sattel. Unter dem felsigen Verbindungskamm queren wir steil in das Nordkar hinunter. Mit etwas Glück findet man hier lang in den Frühling hinein Pulverschnee. Im weiten Kar hinab ins Guslartal bis in Brückennähe. Auffellen und am Normalweg knapp 200 HM zur Vernagthütte aufsteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der ÖBB von Innsbruck oder Vorarlberg zum Bahnhof Imst-Pitztal. Mit dem Regionalbus 4204 bzw. Skibus Gelbe Linie bis Mittelberg.

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Imst / Pitztal. Den Wegweisern ins Pitztal folgen und auf der Pitztalstraße bis nach Mittelberg fahren.

oder:

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Haiming / Ötztal. Den Wegweisern ins Ötztal folgen und auf der Ötztalstraße B186 bis hinter Sölden fahren, dann rechts nach Vent abbiegen. In Vent rechts am Güterweg zum Parkplatz der Vernagthütte bei Rofen.

Parken

Parkplatz der Pitztaler Gletscherbahnen in Mittelberg.

Gebührenpflichtige Parkplätze bei den Rofenhöfen von Vent.

Koordinaten

DD
46.853786, 10.823743
GMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///einst.soviel.teure
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 172 und 173 oder 2103

AV-Karte Ötztaler Alpen Weißkugel

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
1.240 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.