Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mittelalterpfad
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Mittelalterpfad

· 9 Bewertungen · Wanderung · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Wandermagazin
  • /
    Foto: Wandermagazin
  • /
    Foto: Wandermagazin
  • /
    Foto: Wandermagazin
m 500 450 400 350 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km Wiesenbrache Traumliege mit Aussicht Aussichtspunkt Jammereiche Holzbrücke Hosenbach Auf Kläb
Deutschlands Schönster Wanderweg 2010 in der Kategorie der Touren ist das schönste und vielversprechendste Prädikat, dass man einer Tagestour geben kann. Eine an Höhepunkten für Jung und Alt reiche Tour. Aussichtsplattform, Aussichtsturm, die historische Altstadt mit Uhrturm, Stadtmauer, Altstadtgassen, Wehrgang und vielen lauschigen Winkeln - das ist nur ein Teil der vielen Höhepunkte dieser aussichtsreichen Rundwanderung. Ein Muss für Familien mit Kindern und eine schöne, erbauliche Tour auch für Senioren. Der Mittelalterpfad gehört zu den Traumschleifen, die sich entlang des Saar-Hunsrück-Steigs links und rechts im saarländischen und rheinland-pfälzischen Hunsrück verteilen.
leicht
Strecke 8,4 km
2:45 h
291 hm
291 hm
Wir gehen die Tour mit dem Uhrzeiger. Warum? Weil sie so den besten Spannungsbogen bekommt. Raus aus dem Städtchen ab dem liebevoll errichteten Tor. Zum Fischbach, dann einige Wendungen und schon steigt der Pfad in Serpentinen hinauf zum Herrsteiner Aussichtsturm mit schöner Rastanlage. Kurz später erreicht der Mittelalterpfad eine Aussichtskanzel, von der man sagenhaft 19 Dörfer erkennen kann, wenn das Wetter es erlaubt. Der Blick auf den Wildenburger Kopf mit der Mörschieder Burr zeigt, dass man hier dem Saar-Hunsrück-Steig ganz nahe ist. Ein weiteres Highlight dieses unverlaufbaren Wanderweges ist die Jammereiche mit Sinnensofa und historischem Hintergrund. Die Geschichte dazu kann man auf einer der vielen Infotafeln nachlesen, die unterwegs stehen. Natürlich kann man den Weg in beide Richtungen laufen. Entfernungshinweise zeigen die bislang und noch zu laufende Strecke an.Wunderschön ist der Pfad zum Naturdenkmal Rabenkanzel, einem steil abfallenden Quarzitdurchbruch bei Niederhosenbach. Das anschließende Wiesental mit Bachbegleitung, der Pfad durch Niederwald und die aussichtsreiche Feld- und Wiesenpassage bis kurz vor Herrstein sind einfach nur sagenhaft schön. Dann der Abstieg nach Herrstein. Von hinten zum ehemaligen Schloß, dann die Treppen hinunter in die restaurierte Altstadt von Herrstein mit vielen wunderschönen Winkeln. Der Hankelbrunnen nach der Passage vom Uhrturm durch die alte Wehranlage kündet vom nahen Ende.

Autorentipp

Einkehr in der Zehntscheune ist verpflichtend. Ambiente, Service, regionale Produkte und Öffnungszeiten runden die Tour genial ab.

Historischer Ortskern von Herrstein (Führungen von Mai – Oktober immer donnerstags16:30 Uhr, samstags 14:30 Uhr)

Nähe zu Niederhosenbach als vermutlichem Geburtsort der Hildegard von Bingen

Gräfin Loretta zu Sponheim, die streitbare Gräfin, wohnte hier und brachte in Herrstein Ihre Söhne zur Welt.

Von Schinderhannes heißt es, dass er es im Herrsteiner Gefängnis nicht lange aushielt und nächtens ausbüchste.

Profilbild von Frau Kraksler
Autor
Frau Kraksler
Aktualisierung: 20.02.2014
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
455 m
Tiefster Punkt
308 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstraße 16, 55756 Herrstein, Tel. 06785 - 79 104, info@edelsteinstrasse.de, www.edelsteinstrasse.de

Start

Herrstein, Parkplatz Bachweg (311 m)
Koordinaten:
DD
49.781777, 7.335649
GMS
49°46'54.4"N 7°20'08.3"E
UTM
32U 380184 5515697
w3w 
///lockt.fehlt.defekt

Ziel

Herrstein, Parkplatz Bachweg

Wegbeschreibung

0,0 km

Wir gehen die Tour mit dem Uhrzeiger. Warum? Weil sie so den besten Spannungsbogen bekommt. Raus aus dem Städtchen ab dem liebevoll errichteten Wanderportal. Zum Fischbach, dann einige Wendungen und schon steigt der Pfad, vorbei an einer Sinnenbank mit wunderschönem Blick auf Herrstein und das Fischbachtal, in Serpentinen hinauf zum Herrsteiner Aussichtsturm „Auf Kläb“ mit schöner Rastanlage, Schutzhütte und Grillplatz.

1,7 km

Über eine Wiese, dann durch Gehölz erreicht der Mittelalterpfad eine künstlich errichtete Aussichtsplattform mit sagenhaftem Blick zu 19 Dörfern, wenn das Wetter es erlaubt. Der Blick auf den Wildenburger Kopf mit der Mörschieder Burr zeigt, dass man hier dem Saar-Hunsrück-Steig ganz nahe ist.

2,0 km

Wunderschön turnt der Mittelalterpfad durch Felder mit immer neuen Blickhorizonten. Eine Infotafel
klärt über wüstgefallene Orte auf, die es hier oben einst gab. Ein weiteres Highlight ist die  Jammereiche mit Sinnensofa. Die Geschichte dazu kann man auf einer der vielen Infotafeln nachlesen, die unterwegs stehen.

2,9 km

Weiter geht es auf einem Höhenrücken durch die Felder in eine Talsenke mit Feuchtgebiet. Schön windet sich der Weg am Waldrand entlang bergauf und führt weiter zu einer schönen Rastanlage. Weiter aufwärts – und das folgende Infoschild kündet von dunkleren Zeiten, als man Diebe, Mörder und Gesindel schnurstracks hängte. Die folgende Passage führt zu einem Quarzitrücken. Schön, wie sich der Weg als kleine „Gratwanderung“ auf die Rabenkanzel zubewegt. Vom Naturdenkmal hat man einen schönen Blick und kann die Stimmung genießen.

5,0 km

Das anschließende Wiesental mit Bachbegleitung ist Balsam für Ohren und Augen. Als Höhepunkt gibt es eine Holzbrücke und nach der Straßenquerung einen Pfad durch Niederwald, bevor man am Waldrand die aussichtsreiche Feld- und Wiesenpassage bis kurz vor Herrstein erreicht. Wunderschön, wie der Weg auf den sanft geschwungenen Höhenrücken leitet. Von hier kann
man den Kirchturm von Niederhosenbach erkennen. Hier soll, so heißt es, Hildegard von Bingen, die berühmte Äbtissin des Klosters Rubertsberg bei Bingen, geboren sein. Weiter leitet der Mittelalterpfad zu einer Sinnenbank. Man erreicht den Wald und landet bald oberhalb von Herrstein am ehemaligen Schloss.

7,7 km

Über Treppen zur heutigen Kirche und hinunter in die restaurierte Altstadt von Herrstein mit vielen wunderschönen Winkeln. Vom Uhrturm an der Wehrmauer entlang zum Hankelbrunnen und das Ziel
ist erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB: Regional-Express ab Bad Kreuznach Bhf. bis Bhf. Idar-Oberstein, Buslinie 346 bis Herrstein

Anfahrt

Ab Bad Kreuznach (A61, A60), die B41 Richtung Idar-Oberstein, Abfahrt Fischbach bzw. Herrstein auf der L160 bis Abfahrt Herrstein Mitte.

Parken

Parkplatz Bachweg. Weitere Parkmöglichkeiten: Großparkplatz in der
Brühlstraße, Lindenplatz

Koordinaten

DD
49.781777, 7.335649
GMS
49°46'54.4"N 7°20'08.3"E
UTM
32U 380184 5515697
w3w 
///lockt.fehlt.defekt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Band 2 „Traumschleifen Saar-Hunsrück“ mit 25 Traumschleifen im östlichen Teil, 3,50 €, ist beim Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig erhältlich

Kartenempfehlungen des Autors

Einen Flyer mit Beschreibung und Karte gibt es kostenlos bei der Adresse unter "Weitere Infos".

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderhalbschuhe reichen in der Regel.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(9)
JAN Norbert
19.10.2020 · Community
Gemacht am 17.10.2020
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Foto: JAN Norbert, Community
Timo Risch
12.10.2016 · Community
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=htgqgxpkvnpbqyhv
mehr zeigen
Gemacht am 01.07.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,4 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
291 hm
Abstieg
291 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.