Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mittagessen beim Alpincenter/Kitzsteinhorn
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Mittagessen beim Alpincenter/Kitzsteinhorn

Skitour · Zell am See-Kaprun
Profilbild von Georg Schild
Verantwortlich für diesen Inhalt
Georg Schild 
  • Blick vom Alpincenter auf den Gletscher
    / Blick vom Alpincenter auf den Gletscher
    Foto: Georg Schild, Community
  • /
    Foto: Georg Schild, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Wer zum Beginn der Skitour-Saison (Oktober/November) den eigenen Trainingszustand einschätzen möchte, hat mit dieser Tour seine Freude. Zu Fuß vom Tal zum Alpincenter am Kitzsteinhorn sind es knapp 1600hm - genau richtig um wieder in die Ski (oder zumindest die Schuhe) einzusteigen.
mittel
Strecke 8,6 km
3:00 h
1.576 hm
5 hm

Wer denkt, dass das Kitzsteinhorn nur im Skigebiet "Skitouren" ermöglicht, der kennt diesen perfekten Saisoneinsteiger noch nicht. Wer dabei seine Leistungsspitze zu früh erkennt, hat außerdem nach etwa 1200hm eine bequeme Ausstiegsmöglichkeit.

Diese Tour ist keine klassische Skitour und kann sehr oft vor allem mit der Abfahrt überhaupt nicht punkten. Trotzdem begibt man sich hier auf wenig begangenes Terrain und sieht Landschaften, die man als Benützer der Aufstiegshilfen jedenfalls verpasst. Erst das letzte Stück der Tour bringt einen vom Langwiedboden weg in Piefke-Saga Manier über die ausgeflaggte Route "Schneekönigin" in den Trubel des Gletscherskigebiets (zumindest meistens).

Am besten geht sich die Tour übrigens dann, wenn nicht so viel Schnee im Tal liegt, da der erste Aufstieg über den Wüstlauweg relativ schmal und steil ist. Gleichzeitig ist es nicht selten der Fall, dass ab dem Langwiedboden erst gerade so viel Schnee liegt um mit den Skiern gehen zu können.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Alpincenter Kitzsteinhorn, 2.448 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn, 872 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Auf dieser Route kann nicht viel passieren. Bei wirklich ungünstigen Bedingungen sind aber bis zum Langwiedboden Gelände und Situation einzuschätzen.

Start

Parkplatz Gletscherbahn Kaprun (877 m)
Koordinaten:
DD
47.236041, 12.729995
GMS
47°14'09.7"N 12°43'48.0"E
UTM
33T 328186 5233894
w3w 
///beraten.unvollendet.anlehnen

Ziel

Alpincenter Kitzsteinhorn

Wegbeschreibung

Der Weg führt vom nördlichen Ende des Skigebiet Parkplatzes zuerst über eine Brücke und dann dem Sommerweg folgend Richtung Krefelderhütte über eine Steilstufe in schmalen Serpentinen empor (Wüstlauweg). Bei diesem Aufstieg gibt es kein links oder rechts - einfach dem Pfad folgen.

Bei der Eder Grundalm trifft man auf einen Forstweg, dem man über diverse Abkürzungen folgend, nachgeht.

Unter der Salzburger-Hütte vorbei steigt man zum Schluss zum Langwiedboden empor. Beim Langwiedboden hat man bereits etwa 1200hm zurückgelegt und kann hier durchaus den Notausgang über den Gletscherjet I wählen.

Bis hierhin hat man womöglich noch nicht viele Leute getroffen (oder wurde von denen, die für die Mountain-Attack trainieren flink überholt). Meistens kann man hier nun die Ski anschnallen. Je nach Jahreszeit und Schneelage ging es vielleicht auch schon etwas früher.

Vom Langwiedboden aus kann man nun über die ausgeflaggte Route "Schneekönigin" zum Alpincenter gehen.

Wer damit für den Saisonanfang noch nicht genug hat, kann natürlich weiter über die Eisbrecher-Route bis zum Gipfel-Restaurant bzw. natürlich auch bis zum Gipfel gehen - wenn einem nach gut 2000hm verlangt. Für den Gipfelanstieg sind jedoch evt. Steigeisen und ein Klettersteigset hilfreich/nötig.

Der "Abstieg" erfolgt auf dieser Tour mit den Liften des Skigebiets. Je nach Schneelage kann bis zum Langwiedboden abgefahren werden, darunter macht es eigentlich keinen Sinn mehr. Spätestens beim Gletscherjet I (Langwiedboden) sollte man diese Möglichkeit wählen. Gegen einen kleinen und jedenfalls vertretbaren Obulus ermöglicht einem der Liftler die Talfahrt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Anreise mit dem Bus ist ohne Probleme möglich, da das Skigebiet gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden ist.

Anfahrt

Nach Kaprun im Salzburger Pinzgau und weiter zur Talstation des Gletcherskigebiets Kaprun/Kitzsteinhorn.

Parken

Entweder direkt an der Talstation Gletscherjet (da man hier auch wieder herunter kommt) oder weiter nördlich auf den Parkplätzen des Skigebiets. Außerdem stehen auf der Westseite der Kapruner-Ache ein paar wenige Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
47.236041, 12.729995
GMS
47°14'09.7"N 12°43'48.0"E
UTM
33T 328186 5233894
w3w 
///beraten.unvollendet.anlehnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bis zum Alpincenter bzw. auch weiter bis zum Gipfelrestaurant reicht die normale Tourenausrüstung. Evt. können Harscheisen hilfreich sein. Ab dem Alpincenter wird die Tour zur Skihochtour, auch wenn das in einem Gletscherskigebiet mit definierten Routen ganz eigene Voraussetzungen mit sich bringt.

Ein gscheiter Rucksack zum Ski-Tragen ist jedenfalls eine Empfehlung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.576 hm
Abstieg
5 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Forstwege freies Gelände geeignet für Snowboards Von A nach B
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.