Start Touren Mit Schneeschuhen aufs Immenstädter Horn
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Mit Schneeschuhen aufs Immenstädter Horn

· 4 Bewertungen · Schneeschuh · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Gipfelblick mit hochalpinem Ambiente.
    / Gipfelblick mit hochalpinem Ambiente.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Skitourengeher sind ebenso häufig anzutreffen, wie Schneeschuhwanderer.
    / Skitourengeher sind ebenso häufig anzutreffen, wie Schneeschuhwanderer.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Hinein in das Kar zur Kesselalpe.
    / Hinein in das Kar zur Kesselalpe.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Abstieg zur Alp-Alpe.
    / Abstieg zur Alp-Alpe.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
Karte / Mit Schneeschuhen aufs Immenstädter Horn
900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 Rabennest-Alpe Kare an der Kessel- und Gschwenderberg-Alpe Ausblick vom Immenstädter Horn (1.489 m) Ingolstädter Hütte (Unterstell-Hütte) Alp-Alpe

Abwechslungsreiche, aber aufgrund der Länge durchaus anspruchsvolle Schneeschuhtour auf den Immenstädter Hausberg.
mittel
12,9 km
5:07 h
925 hm
925 hm
Die Wanderung auf das Immenstädter Horn zählt im Sommer zu einer der beliebtesten Unternehmungen in der Region. Vollkommen zu Recht, denn die vielfältige Landschaft gestaltet den über 800 Höhenmeter langen Aufstieg recht kurzweilig. Im Winter bietet sich diese Runde auch als Schneeschuhtour an. Die Winterlandschaft verleiht der Tour dann einen ganz besonderen Reiz und eröffnet bis dahin unbekannte Aus- und Tiefblicke. Beispielsweise auf den gefrorenen Alpsee.

Autorentipp

An der Talstation der Mittagbahn lassen sich Schneeschuhe für 15,- €, Teleskopstöcke und Gamaschen für je 5,- € ausleihen.
outdooractive.com User
Autor
Christian Reiser 
Aktualisierung: 30.11.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Immenstäder Horn, 1486 m
Tiefster Punkt
726 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Je nach Schneesituation unbedingt den Lawinenlagebericht - insbesondere für die lawinengefährdeten Nordhänge des Aufstiegs - einholen. Am bequemsten gleich über den eingebundenen Lagebericht von outdooractive.

Ausrüstung

Schneeschuhe, Teleskopstöcke, evtl. Gamaschen

Weitere Infos und Links

Schneeschuhverleih Preisliste & Öffnungszeiten

http://www.schneeschuhwandern-allgaeu.de/schneeschuh-verleih.html

Start

AlpSeeHaus (726 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.569499, 10.192826
UTM
32T 589716 5269143

Ziel

AlpSeeHaus

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am AlpSeeHaus die Kirchsteige hoch und die Hauptstraße durch die Unterführung unterqueren. Weiter bergauf über die Rieder Steige. Am Dorfende von Rieder (Höhe Bauernhof) nach links zum Immenstädter Horn abbiegen. Der asphaltierten Straße bergauf folgen bis links der Schotterweg zur Rabennestalpe abzweigt. Spätestens hier sind dann - je nach Schneelage - die Schneeschuhe zu empfehlen. Über den Weg zur Rabennestalpe gelangen wir durch einen urtümlichen Buchenmischwald zur Kesselalpe. Diese liegt idyllisch inmitten eines kleinen Hochtals und wird auf drei Seiten von Bergen umgeben. Diese - auch als Kar bezeichnete - Reliefform entstand durch Gletscher während der letzten Eiszeit. Von dort führt ein Pfad nach links zunächst über recht steile Serpentinen, später flacher auf das Immenstädter Horn.  Der Ausblick vom Gipfel reicht hinab zum Alpsee und - klare Wetterverhältnisse vorausgesetzt - bis weit in das Alpenvorland hinein. Nur wenige Schritte südlich des Gipfelkreuzes liegt eine Schutzhütte, von der aus die imposante Nagelfluhkette zu sehen ist. Wir steigen von hier aus in südlicher Richtung zur Alp-Alpe ab. Alternativ bietet sich die Variante über die Kanzel direkt nach Immenstadt an. Dies verkürzt den Rückweg und beeinhaltet obendrein noch den beeindruckenden Aussichtspunkt auf Immenstadt. Aufgrund der Steilheit dieser Variante empfiehlt sich mit den Schneeschuhen jedoch der landschaftlich nicht minder schöne Abstieg über das Steigbachtal. An der Alp-Alpe angelangt folgen wir den Wegweisern Richtung Steigbachtal. Dieses Wildschutzgebiet verzückt uns mit seiner rauhen Natürlichkeit. Ab hier sind bereits die ersten Wegweiser nach Immenstadt zu entdecken, denen wir folgen. Kurz vor dem Orsteingang bietet sich die Gelegenheit den Bergsturz links des Weges zu bestaunen. Hier sind im Laufe eines Jahres (März 2006 bis März 2007) als Folge starker Niederschläge bzw. der Schneeschmelze insgesamt 300.000 m³ Gesteinsmaterial Richtung Tal gestürzt. Das entspricht in etwa dem Volumen von 500 Einfamilienhäusern. Nur durch massive Sicherungsmaßnahmen konnte verhindert werden, dass Teile Immenstadts in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nach dem Bergsturz bietet sich als Rückweg nach Bühl der Hornweg auf der linken Seite an. Zwar ist dieser nur bedingt für Schneeschuhe geeignet, doch bietet er landschaftliche Abwechslung quasi bis zum Schluss der Rundtour. Wem diese "Extra-Etappe" am Ende dann doch zu viel des Guten erscheint, der kann über den Badeweg vorbei am kleinen Alpsee zurück zum Parkplatz gelangen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den Regionalbahnen nach Immenstadt. Vom dortigen Busbahnhof dirket am Bahnhof mit der Buslinie 39 (Immenstadt - Oberstaufen) bis Bühl fahren.

Busfahrplan: http://www.rba-bus.de/uploads/media/VGOA_39_Immenstadt-Oberstaufen__ab_14-12-2014_.pdf

Anfahrt

Variante 1: B19 Richtung Oberstdorf, Ausfahrt Oberstaufen auf Höhe Immenstadt nehmen. Der Beschilderung "Oberstaufen" durch Immenstadt folgen. Kurz nach Immenstadt erreichen Sie Bühl am Alpsee. Gleich nach der Tankstelle (linke Straßenseite) rechts zum Naturparkinformationszentrum im Alpseehaus abbiegen.

Variante 2: Vom Bodensee kommend folgen Sie der Beschilderung Immenstadt. Nach Oberstaufen erreichen Sie kurz vor Immenstadt Bühl am Alpsee. Vor der Tankstelle (rechte Straßenseite) links zum Naturparkinformationszentrum im Alpseehaus abbiegen.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz direkt am AlpSeeHaus in Bühl.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(4)
Martin Stockhammer
24.02.2019 · Community
Sehr schöne Tour, nicht zu schwer. Wer mit der Bahn unterwegs ist, fängt am besten am Immenstädter Friedhof mit der Tour an. Man kann sie dann auch ganz gut in die andere Richtung gehen.
mehr zeigen
Gemacht am 23.02.2019
Rüdiger Knappe
18.02.2019 · Community
Super schöne Tour, wenn auch der Anstieg etwas Kondition verlangt. Die Aussicht macht es wieder weg. Parken in Bühl: am Besten auf Parkplatz 2 oben am Kirchsteig. Hier gibt es eine Tageskarte und man muss nicht nach Stunden bezahlen. Wirklich günstiger.
mehr zeigen
Gemacht am 16.02.2019
Ralf Ackermann 
24.02.2017 · Community
Schöne Voralpentour mit Blick auf den Alpsee.
mehr zeigen
Gemacht am 27.01.2017
???contribution.reviews.info???

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
5:07 h
Aufstieg
925 hm
Abstieg
925 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.