Start Touren Mit Flower Power durch die Törlkopf Ostwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Mit Flower Power durch die Törlkopf Ostwand

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Flower Power in der Törlkopf Ostwand - Wandbild mit Route (Topo)
    / Flower Power in der Törlkopf Ostwand - Wandbild mit Route (Topo)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Flower Power - Topo der Klettertour in der Törlkopf Ostwand
    / Flower Power - Topo der Klettertour in der Törlkopf Ostwand
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • hier verlässt man den markierten Weg
    / hier verlässt man den markierten Weg
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Brandlhütte (Jagdhütte)
    / Brandlhütte (Jagdhütte)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Messingschild am Einstieg zur Flower Power
    / Messingschild am Einstieg zur Flower Power
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • tolle erste Seillänge
    / tolle erste Seillänge
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • wasserzerfressener, rauer Kalk
    / wasserzerfressener, rauer Kalk
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / steil bergauf
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / in der 2. SL an der Platte queren, dann nach oben
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / schöner Spreizkamin in der 6.SL
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / am Ausstieg
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelkreuz Törlkopf mit Hochkalter im Hintergrund
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / gegenüber an der Gurrwand (Untersbergstock) gibt es auch ein paar Klettertouren
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Törlkopf Gipfelpanorama
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Mitterkaser Alm
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
900 1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Wanderparkplatz Klausenhäusl Einstieg Flower Power Ausstieg Flower Power Törlkopf (1.704 m)

Die Flower Power ist eine der wenigen Klettertouren im Lattengebirge und führt in 9 Seillängen durch die Ostwand auf den Törlkopf (1704 m). Es sind alle Stände und nötige Zwischensicherungen eingebohrt.
schwer
9,5 km
7:30 h
1050 hm
1050 hm
Steil geht es in den ersten Seillängen in kompakten Kalk aufwärts. Der Fels ist wasserzerrfressen und deshalb superrau. Nach der Gehpassage folgen meist auf Platten noch einige schöne Kletterstellen, die aber leider durch "grüne Passagen" unterbrochen werden. An der einsamen Tour ist toll, dass man einen schönen Aussichtsgipfel erreicht.

Autorentipp

Empfehlenswert ist mit seinen 7 Sachen (Rucksack) durch die Wand zu klettern! Abseilen über die Route ist prinzipiell möglich, aber nicht anzuraten. Wer ohne Rucksack klettern will, soll besser während des Abstiegs den Umweg zurück zum Wandfuß in Kauf nehmen.
outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 31.07.2016

Schwierigkeit
VII, 6b schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Törlkopf, 1704 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Klaushäusl - Bischofswiesen/Winkl, 700 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
750 m, 1:45 h
Wandhöhe
250 m
Kletterlänge
280 m, 3:45 h
Abstieg
1050 m, 2:00 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken
Seillänge
1 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
12
Erstbegehung
Josefa und Sebastian Maltan im Jahr 2000

Sicherheitshinweise

Teilweise sind selbst gebaute Laschen eingebohrt, diese machen aber einen soliden Eindruck.

Ausrüstung

Kletterausrüstung mit 60 m Seil und 12 Exen

Weitere Infos und Links

Touristinfo Bischofswiesen ;  aktuelles vom Autor auf FB

Start

Klaushäusl - Bischofswiesen/Winkl (708 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.671773, 12.922458
UTM
33T 344047 5281911

Ziel

Klaushäusl - Bischofswiesen/Winkl

Wegbeschreibung

Zustieg:

Wir folgen vom Parkplatz den markierten Weg auf den Törlkopf. Im unteren Bereich kann man die Forststraße mehrmals sinnvoll auf schönen Steigen abkürzen. Auf ca. 1100 m endet die Straße an einem Wendeplatz für Geländefahrzeuge. Bis hier kann auch mit dem Mountainbike gefahren werden. Jetzt folgt man dem Fußweg nur noch wenige Minuten, um direkt nach einer Rechtsbiegung den bezeichneten Weg rechts aufwärts in einen Steig zu verlassen. Vorbei an der Brandlhütte (Jagdhütte) gehen wir weiter bis man aus dem Wald kommt und östlich schon die markante Ostwand des Törlkopf zu sehen ist. Von hier weglos in logischer Linie zum Einstieg.

Das Topo beschreibt die Klettertour. Berg Heil!

Abstieg:

Vom Gipfel erreicht man durch eine Latschengasse in südwestlicher Richtung den markierten Weg, auf dem man zurück bis zum Ausgangspunkt kommt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Intercity Bahnhof Freilassing mit der Regionalbahn (BLB) bis zur Haltestelle Bad Reichenhall. Hierher kommt man auch mit der  S3 direkt von Salzburg. Von Reichenhall weiter mit dem Bus Linie 841 bis zur Haltestelle Sellboden.

Der Zustieg verlängert sich ca. um 15 Minuten.

Anfahrt

Wir verlassen die Autobahn A8 München-Salzburg an der Anschlussstelle Bad Reichenhall und folgen den Beschilderungen Richtung Bad Reichenhall (B20). In Bad Reichenhall Süd verlässt man die Umgehungsstraße und folgt den Wegweisern nach Bischofswiesen/Berchtesgaden. Jetzt den Straßenverlauf folgend fährt man die Passstraße Hallthurm hinauf. Oben angekommen befindet sich ein Bahnübergang von welchem man nach weiteren ca. 2,5 km rechts einbiegt (Campingplatz angeschrieben). Danach gleich wieder rechts und neben dem Bach entlang erreicht man nach kurzem den Parkplatz.

Parken

Der ausreichend große und kostenlose Wanderparkplatz hat auch einige schattige Stellflächen. Nach wenigen Gehminuten taleinwärts befindet sich ein Brunnen zum abfrischen nach der Tour.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

für die Gegend sind die Kletterführer Berchtesgadener Alpen Band 1 und Band 2 (erscheint in Kürze) zu empfehlen www.panico.de

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen BY 20 Lattengebirge Reiteralm 1:25000 www.dav-shop.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

5,0
(1)
Susi Riegler
31.07.2016 · Community
Im Osten geht die Sonne auf... Wenn man sich - wie in diesem Sommer normal - nicht sicher sein kann, ob am Nachmittag ein Gewitter kommt ist die Tour ideal. Man kann in der Flower Power schon am Morgen in der Sonne klettern. Die ersten Seillängen sind echt genial!
mehr zeigen
Gemacht am 30.07.2016
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
VII, 6b schwer
Strecke
9,5 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1050 hm
Abstieg
1050 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.