Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mit dem Zelt durchs Reichraminger Hintergebirge
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestourempfohlene Tour

Mit dem Zelt durchs Reichraminger Hintergebirge

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Nationalpark Kalkalpen
Profilbild von Bernhard Lenz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bernhard Lenz 
  • Blick retour zur Ennser Hütte
    / Blick retour zur Ennser Hütte
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Beim Überschreiten der Langlackenmauer ist etwas Trittsicherheit gefragt
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Die Haller Mauern sind am zweiten Tag immer im Blick
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Biwakplatz Weißwasser
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Der Große Bach entlang des Triftsteiges
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Blick auf die Haselmäuer
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Laut Karte die Sitzenbachhütte
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Sitzenbacher Klause
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Die abgeschiedene Stöffalm
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Das eine oder andere Hindernis ist zu überwinden
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Diese Abzweigung nicht verpassen!
    Foto: Bernhard Lenz, Community
  • / Biwakplatz Steyrsteg
    Foto: Bernhard Lenz, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 50 40 30 20 10 km
Diese mehrtägige Tour verbindet Großraming mit Windischgarsten und ist eine Variante des Kalkalpenweges. Sie führt durch besonders einsame Abschnitte des Reichraminger Hintergebirges und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar. Übernachtet wird auf der Ennser Hütte sowie auf zwei Biwakplätzen im Nationalpark Kalkalpen.
mittel
Strecke 52,2 km
18:29 h
3.146 hm
2.902 hm
1.511 hm
375 hm

Autorentipp

Falls man die Tour auf die zwei Übernachtungen im Zelt beschränken möchte, kann man über Windischgarsten mit dem Bus zum Hengstpaß anreisen und von dort in ca. 4h über die Blabergalm zum Biwakplatz Weißwasser wandern.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.511 m
Tiefster Punkt
375 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Großraming (379 m)
Koordinaten:
DD
47.881924, 14.551485
GMS
47°52'54.9"N 14°33'05.3"E
UTM
33T 466466 5303274
w3w 
///zeitalter.vereinigen.glasklar

Ziel

Bahnhof Windischgarsten

Wegbeschreibung

Tag 1

Anreise mit dem Zug nach Großraming und Aufstieg zur Ennser Hütte auf gut beschildertem Weg.

(ca. 3h / 8 km / ↑ 920 m / ↓ 0 m)

-----

Tag 2

Von der Ennser Hütte in ca. 45 min auf den Almkogel, danach dem Dürrensteigkamm nach Süden folgen. Dieser Abschnitt bietet ein traumhaftes Panorama auf Ennstaler Alpen, Haller Mauern, Totes Gebirge und Sengsengebirge. Er erfordert gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Außerdem ist ausreichend Trinkwasser einzupacken, da zwischen Ennser Hütte und Anlaufalm keine Nachfüllmöglichkeit besteht. Da der Grat ab der Langlackenmauer selten begangen wird, kann der Weg über die Sommermonate etwas zuwachsen. Die Orientierung sollte aufgrund guter Markierungen und dem klaren Gratverlauf allerdings keine Probleme bereiten.

Nach dem westseitigen Abstieg vom Hochzöbel wird der Kleinzöbel auf einer Forststraße umrundet. Falls noch Zeit ist kann vom Hirschkogelsattel ein Abstecher zur Anlaufalm gemacht werden. Die Etappe endet am Biwakplatz Weißwasser, an dem vom Nationalpark Kalkalpen eine Trockentoilette sowie ein Feuerplatz mit Feuerholz gegen eine kleine Nächtigungsgebühr zur Verfügung gestellt wird. Ein Bach mit sauberem Wasser verläuft direkt neben dem Biwakplatz.

(ca. 7h / 16,3 km / ↑ 622 m / ↓ 1317 m)

-----

Tag 3

Der Weg vom Biwakplatz Weißwasser zum Biwakplatz Steyrsteg führt über teilweise nicht mehr verwendete Forststraßen und ist nur selten als Wanderweg markiert. Eine gute Karte/GPS-Gerät sind zur Orientierung notwendig!

Zuerst dem Schwarzen Bach abwärts bis zum Schleierfall auf ebener Forststraße folgen. Für Sportliche bietet es sich an, die Tour um den schön verlaufenden Triftsteig (zwischen Schleierfall und Annerlsteg) und/oder den steilen Wanderweg vom Annerlsteg über die Annerlalm (mit großartigen Tiefblicken) zur Wällerhütte zu ergänzen. Bei der Wällerhütte findet sich ein schöner Rastplatz am Wasser.

Nach der nächsten Brücke links dem Forstweg über längere Zeit bergauf folgen, ua. durch den Graßlalmgraben und an der ehemaligen Sitzenbachhütte vorbei. Nachdem der Sitzenbach gequert wurde nach ca. 100m nach rechts abbiegen. Des öfteren sind hier umgestürzte Bäume zu überwinden. Weiter bergauf über die wunderschöne Stöffalm und den Überresten einer stark ausgeschwemmten Forstraße in einer langgezogenen Rechtskurve folgen. Ein kleiner Waldweg führt von dieser links weg, welcher sehr leicht zu übersehen ist (siehe Foto) und sich bald im Unterholz verliert. Wir haben darauf hin über die steile Wiese direkt zur Weingartalm abgekürzt.

Ab hier befindet man sich wieder auf einem gut markierten Wanderweg, welchen man stetig bergab zum Biwakplatz Steyrsteg folgt. Dieser ist ebenfalls mit Trockentoilette und Feuerstelle ausgestattet und liegt an der Krummen Steyrling.

(Direkt ca. 6h / 16,5 km / ↑ 917 m / ↓ 547 m, mit Triftsteig bzw. Annerlalm je etwa eine Stunde länger und entsprechend mehr Distanz bzw. Höhenmeter)

-----

Tag 4

Noch ca. 1h bergauf zum Haslersgatter, dann über die Straße bergab zum Wurbauerkogel. Optional kann auch über den Kleinerberg gewandert werden. Vom Wurbauerkogel dann eine von mehreren Abstiegsvarianten nach Windischgarsten wählen.

(ca. 3h / 9,2 km / ↑ 201 m / ↓ 556 m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Zug oder Bus nach Großraming im Ennstal. Die Wanderung startet am Bahnhof Großraming.

Koordinaten

DD
47.881924, 14.551485
GMS
47°52'54.9"N 14°33'05.3"E
UTM
33T 466466 5303274
w3w 
///zeitalter.vereinigen.glasklar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Nationalpark Kalkalpen Wander-, Rad- und Skitourenkarte von KOMPASS

Ausrüstung

  • Feste Bergschuhe
  • der Jahreszeit entsprechende Kleidung und Ausrüstung
  • leichtes Trekkingzelt, Unterlagsmatte und Schlafsack
  • ausreichend Verpflegung und Flüssigkeit

Fragen & Antworten

Frage von Alexander Jentl · 07.06.2021 · Community
Muss ich die Campingplätze reservieren? Hütte ist klar ... aber die Biwakplätze ... und falls ja: wo? Vielen Dank für die Hilfe im Voraus. LG Alex
mehr zeigen
Antwort von Bernhard Lenz  · 08.06.2021 · Community
Wir haben damals nichts reserviert, für Gruppen wird aber um Anmeldung gebeten (siehe https://wildniswandern.kalkalpen.at/mobile/de/huette/biwakplatz-steyrsteg/10364093/) Wir sind aber auch bewusst unter der Woche gegangen, um etwaigen Gruppen auf den Biwakplätzen auszukommen und hatten es sehr ruhig.
2 more replies

Bewertungen

5,0
(1)
Alexander Jentl
27.07.2021 · Community
Großartige Tour, gute Beschreibung, gute Wege (auch wenn herausfordernd mit Gepäck) .... und über die Wiese haben auch wir uns verirrt 😂 Danke! Wer sich Impressionen ansehen möchte gerne mit folgendem Link: https://u.pcloud.link/publink/show?code=XZDCFxXZgBFTVjc6OzbO6bgn0pkYXBNsra8V
mehr zeigen
Gemacht am 21.07.2021
Foto: Alexander Jentl, Community
Foto: Alexander Jentl, Community
Foto: Alexander Jentl, Community
Foto: Alexander Jentl, Community
Foto: Alexander Jentl, Community
Foto: Alexander Jentl, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
52,2 km
Dauer
18:29 h
Aufstieg
3.146 hm
Abstieg
2.902 hm
Höchster Punkt
1.511 hm
Tiefster Punkt
375 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.