Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mit dem Rad zwei Nationalparkzentren entdecken
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Mit dem Rad zwei Nationalparkzentren entdecken

Radfahren · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald Explorers Choice 
  • /
    Foto: Annette Nigl
  • /
    Foto: Annette Nigl
  • /
    Foto: Sandra Schrönghammer
  • /
    Foto: Johannes Haslinger
  • /
    Foto: Nationalpark Bayerischer Wald
Mit dem Fahrrad Nationalpark-Besucherzentren und die Vielfalt der Nationalpark-Natur entdecken
Strecke 43,4 km
3:30 h
470 hm
630 hm
Auf dem Nationalparkradweg geht es von Neuschönau nach Ludwigsthal. Start und Ziel sind die Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein mit ihren Informationshäusern Hans-Eisenmann-Haus und Haus zur Wildnis, die mit Erlebnisausstellungen, Kino, Kinderangebot und Gastronomie spannende Erlebnisse bieten. Dazwischen liegen Natur pur und eine sportliche Herausforderung.

Autorentipp

Lange Tour mit großen Höhenunterschieden und steileren Passagen.
Lademöglichkeit für E-Bikes auf Nachfrage in den Nationalpark-Zentren
Achtung: kein Rundweg

Fahrradmitnahme im Igelbus und in der Waldbahn  möglich, weitere Informationen unter www.bayerwald-ticket.com.

Die Tour folgt durchgehend der Markierung ‚Nationalpark-Radweg‘ (außer Auffahrt zum Haus zur Wildnis).

Einkehrmöglichkeit in den Nationalparkzentren (Bitte erkundigen Sie sich vorab nach den Öffnungszeiten der Gastronomie).

Profilbild von Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Autor
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Aktualisierung: 24.09.2021
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Tiefster Punkt
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hans-Eisenmann-Haus
Haus zur Wildnis

Sicherheitshinweise

Immer richtig unterwegs:
  • Umstürzende Bäume und herabfallendes Totholz beachten! Die Benutzung der Wege erfolgt auf eigene Gefahr, bei starkem Wind den Wald aus Sicherheitsgründen verlassen!
  • Radfahren ist im Nationalpark nur auf markierten Radwegen und öffentlichen Straßen erlaubt!
  • Bitte lassen Sie keinen Müll im Gelände zurück! Auch Hundekotbeutel oder Taschentücher haben in der Natur nichts zu suchen. Helfen Sie mit, unseren wilden Wald sauber zu halten. Danke!

Weitere Infos und Links

Wissenswertes

Nationalparkzentrum Lusen mit Hans-Eisenmann-Haus
Herzstück des Nationalparkzentrums Lusen ist das Hans-Eisenmann-Haus. Informativ, interaktiv und imposant führt die Dauerausstellung „Wege in die Natur – Eine Geschichte von Wald und Menschen“ in die Geheimnisse des Nationalparks Bayerischer Wald ein. Was steckt hinter der Philosophie „Natur Natur sein lassen“? Welche Sehnsüchte verbindet der Mensch mit dem Wald? Wie hat sich das Schutzgebiet seit seiner Gründung weiterentwickelt? Und wer oder was lebt eigentlich alles in der entstehenden Wildnis? All das und noch viel mehr erfahren die Besucher beim Rundgang. Für die Kleinsten gibt es eine spezielle Kinderlinie mit elf Hörstationen, an denen Nationalpark-Wissen kindgerecht vermittelt wird – und auch Erwachsene spannende Fakten erfahren.
 
Trinkwassertalsperre Frauenau
Der 94 Hektar große Stausee mit seinem 86 Meter hohen Staudamm versorgt seit 1983 weite Teile Niederbayerns und der Oberpfalz mit bestem Trinkwasser. Das durch den Entnahmeturm und den Überlauf futuristisch anmutende Bauwerk soll die geologisch bedingte Grundwasserknappheit ausgleichen. Gespeist wird die Trinkwassertalsperre durch die Zuflüsse Kleiner Regen und Hirschbach. Das Einzugsgebiet liegt fast gänzlich im Bereich des Nationalparks Bayerischer Wald, wodurch eine sehr gute Wasserqualität langfristig sichergestellt ist. Ein Rundweg führt einmal um das künstlich angelegte Gewässer herum.
 
Nationalparkzentrum Falkenstein mit Haus zur Wildnis
Den Mittelpunkt des Nationalparkzentrums Falkenstein bildet das HAUS ZUR WILDNIS. Schon allein dessen einzigartige Architektur ist faszinierend, gewährt sie doch selbst im Inneren stets einen Blick auf den 1315 Meter hohen Großen Falkenstein. In der Haupthalle werden während der Neukonzeption der Dauerausstellung spannende Wechselschauen gezeigt. Der Kreislauf aus Werden, Wachsen und Vergehen ist im Wurzelgang besonders eindrucksvoll sichtbar. Besucher wandeln unterirdisch durch die Bodenschichten und entdecken dabei die dort lebenden Kleinstlebewesen. Kinder begleitet unser Maskottchen, den Schratzl, zu pfiffigen Erlebnis- und Spielstationen.

Start

Parkplatz Nationalparkzentrum Lusen, Böhmstraße 41, 94556 Neuschönau (806 m)
Koordinaten:
DD
48.891507, 13.488396
GMS
48°53'29.4"N 13°29'18.2"E
UTM
33U 389199 5416496
w3w 
///lasten.freiwillig.aussteigen

Ziel

Parkplatz Nationalparkzentrum Falkenstein, Haus zur Wildnis, Eisensteiner Str. 20, 94227 Lindberg

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:
Nach Besuch des Hans-Eisenmann-Haus im Nationalparkzentrum Lusen in Neuschönau sind wir bestens informiert über die Entstehungsgeschichte des Nationalparks und seine Besonderheiten.

Nun starten wir unsere Radtour am Parkplatz 2 in der Nähe der Fußgängerbrücke des Baumwipfelpfades in Richtung Altschönau und Spiegelau. Der Radweg verläuft zunächst parallel zur Nationalpark-Basisstraße und schlängelt sich zunächst ca. 2,5 km bergab und dann mit mäßigen Steigungen und fast ebenen Passagen Richtung Spiegelau.

Kurz vor Spiegelau überqueren wir die Nationalpark-Basisstraße und erreichen die Ortschaft durch das Waldspielgelände. Wir überqueren die Bahnstrecke, biegen nach rechts in die Schwarzachstraße ein und verlassen diese bald wieder nach links um bis Klingenbrunn-Bahnhof (ca. 5 km) einer Forststraße im Nationalpark-Wald zu folgen, die zuerst ca. 3 km steigt und dann zur Ortschaft hin abfällt.

Bald nach dem kleinen Ort Klingenbrunn-Bahnhof und dem Weiler Linden verlassen wir den Nationalpark und der Radweg führt uns durch die Besitzungen der alteingesessenen Glasmacher-Familie der Freiherrn von Poschinger. Der Weg führt ca. 2,5 km bergauf bis kurz vor den ehemaligen Glashüttenstandort Altposchingerhütte mit einem Forsthaus. Danach geht es wieder gemütlich bergab Richtung Frauenau. Der Wald wird lichter und der Weg wird gesäumt von knorrigen alten Bäumen durch die wir den Glasmacherort sehen können.

Wir lassen Frauenau jedoch links liegen und erreichen bald Oberfrauenau, ebenfalls ein ehemaliger Glashüttenstandort mit Gutsgasthof und Herrenhaus. Bergauf geht es nun weitere 2 km bis wir die Dammkrone der Trinkwassertalsperre Frauenau erreichen, die wir in nördlicher Richtung überqueren.

Ohne große Anstrengung erreichen wir Buchenau nach ca. 2 km über eine Allee, die zum Schloss Buchenau führt. Nachdem wir den Ort durchquert haben, fahren wir auf der Asphaltstraße Richtung Jungmaierhütte. Kurz vor Spiegelhütte biegen wir rechts ab und der Weg führt uns nun nach der Durchquerung der kleinen Ortschaft wieder auf Nationalpark-Gebiet.

In Scheuereck gibt es die Möglichkeit im Hirschgehege des Nationalparks Rothirsche beobachten. Danach geht es gemütlich und stetig bergab über die kleinen Orte Kreuzstraßl und Schleicher bis nach Ludwigsthal. Hier folgen wir dem Nationalparkradweg parallel zur Bahnstrecke bis wir gut 500 m nach dem Bahnhaltepunkt scharf rechts abbiegen können und auf dem nun nicht mehr als Nationalparkradweg markierten Forstweg die letzten Meter bis zum Haus zur Wildnis zurücklegen.

Im Haus zur Wildnis mit seiner beeindruckenden Architektur locken Dauer- und Wechselausstellungen zum Nationalpark, 3-D-Kinoerlebnis, Kinderentdeckerraum sowie Kaffee, Kuchen, Getränke und leckere Speisen im Restaurant.

Nach unserem Besuch geht es auf dem gleichen Weg wieder hinunter zum Bahnhaltepunkt Ludwigsthal.

Hinweis

Wildschutzgebiet Ahornschachten: 15.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Start: Igelbus-Haltestelle Nationalparkzentrum Lusen
(Finsterau-Bus mit Fahrradanhänger, Linie 603)
Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com

Ziel: Bahnhaltepunkt Ludwigsthal
Waldbahn
Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com

Anfahrt

Start:
Nationalparkzentrum Lusen
Böhmstraße 41
94556 Neuschönau

Ziel:
Nationalparkzentrum Falkenstein
Eisensteiner Str. 20
94227 Lindberg

Parken

Start:
Parkplatz Nationalparkzentrum Lusen (gebührenpflichtig)

Ziel:
Parkplatz Nationalparkzentrum Falkenstein (gebührenpflichtig)

Koordinaten

DD
48.891507, 13.488396
GMS
48°53'29.4"N 13°29'18.2"E
UTM
33U 389199 5416496
w3w 
///lasten.freiwillig.aussteigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Immer für gute Ausrüstung sorgen: Karte, Fahrradhelm, Trinken, Erste Hilfe-Set, Reifenflickzeug, Schlechtwetterkleidung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
43,4 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
470 hm
Abstieg
630 hm
Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.