Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mit dem Rad zu Rothirsch, Luchs und Wolf
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Mit dem Rad zu Rothirsch, Luchs und Wolf

Radfahren · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald Explorers Choice 
  • /
    Foto: Ingo Brauer
  • /
    Foto: Johannes Haslinger, Johannes Haslinger, Nationalpark Bayerischer Wald
  • /
    Foto: Franz Leibl
  • /
    Foto: Sandra Schrönghammer
m 700 600 500 25 20 15 10 5 km
Mittelschwere Radtour zum Hirschgehege Scheuereck und zum Nationalparkzentrum Falkenstein
Strecke 30 km
2:30 h
440 hm
440 hm
Diese Tour wartet mit gleich mehreren Besonderheiten auf: Von Zwiesel geht es zunächst zum Hirschgehege Scheuereck und weiter zum Nationalparkzentrum Falkenstein mit Tier-Freigelände, Steinzeithöhle und dem Haus zur Wildnis. Man sollte also genug Zeit einplanen, um diese Besonderheiten entlang des Weges genauer in Augenschein zu nehmen.

Autorentipp

Mittelschwere Tour.
Einkehrmöglichkeiten im Nationalparkzentrum Falkenstein, in Lindberg und in Zwiesel (Bitte informieren Sie sich vorab über die Öffnungszeiten).

Profilbild von Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Autor
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Aktualisierung: 03.11.2021
Erlebnis
Höchster Punkt
778 m
Tiefster Punkt
566 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Immer richtig unterwegs:

  • Umstürzende Bäume und herabfallendes Totholz beachten! Die Benutzung der Weg erfolgt auf eigene Gefahr, bei starkem Wind den Wald aus Sicherheitsgründen verlassen!
  • Radfahren ist im Nationalpark nur auf markierten Radwegen und öffentlichen Straßen erlaubt!
  • Bitte lassen Sie keinen Müll im Gelände zurück! Auch Hundekotbeutel oder Taschentücher haben in der Natur nichts zu suchen. Helfen Sie mit, unseren wilden Wald sauber zu halten. Danke!

Weitere Infos und Links

Wissenswertes

Bereits im 18. Jahrhundert diente das Gebiet um Scheuereck der Bevölkerung als landwirtschaftliche Nutzfläche. Früher befanden sich dort zwei Sudhütten zur Herstellung von Pottasche, welche für die Glasherstellung notwendig war. Heute gibt es diese Sudhütten nicht mehr, an dessen Stelle wurde eine hölzerne Forst-Diensthütte errichtet, die früher als einfache Bierwirtschaft für Waldarbeiter genutzt wurde. Im Jahre 1968 wurde zudem als Besucherattraktion das Hirschgehege errichtet und später durch die Nationalparkverwaltung vergrößert. Heute ist das Scheuereck ein beliebtes Ausflugsziel und Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Radtouren.

Den Mittelpunkt des Nationalparkzentrums Falkenstein bildet das HAUS ZUR WILDNIS. Schon allein dessen einzigartige Architektur ist faszinierend, gewährt sie doch selbst im Inneren stets einen Blick auf den 1315 Meter hohen Großen Falkenstein. In der Haupthalle werden während der Neukonzeption der Dauerausstellung spannende Wechselschauen gezeigt. Der Kreislauf aus Werden, Wachsen und Vergehen ist im Wurzelgang besonders eindrucksvoll sichtbar. Besucher wandeln unterirdisch durch die Bodenschichten und entdecken dabei die dort lebenden Kleinstlebewesen. Kinder begleitet unser Maskottchen, den Schratzl, zu pfiffigen Erlebnis- und Spielstationen.

Start

Bahnhof Zwiesel, Bahnhofplatz 3, 94227 Zwiesel (576 m)
Koordinaten:
DD
49.020777, 13.227036
GMS
49°01'14.8"N 13°13'37.3"E
UTM
33U 370377 5431279
w3w 
///sache.nebelig.weiler

Ziel

Bahnhof Zwiesel, Bahnhofplatz 3, 94227 Zwiesel

Wegbeschreibung

Tourenverlauf:
Bahnhof Zwiesel - Lindberg - Jungmaierhütte - Spiegelhütte - Scheuereck - Nationalparkzentrum Falkenstein - Deffernik - Ludwigsthal - Theresienthal - Bahnhof Zwiesel

Tourenbeschreibung:

Start der Radtour ist der Bahnhof in Zwiesel. Wir fahren zunächst auf dem ‚Radweg 1‘ nordwärts, biegen kurz darauf rechts auf die Rabensteiner Straße ab, überqueren den Großen Regen und folgen danach der Theresienthaler Straße nach links. Nach der Unterquerung der B11 geht es weiter geradeaus nach Lindberg. Nun folgen wir dem ‚Radweg 7‘ durch den Wald nach Jungmaierhütte.

In Jungmaierhütte angekommen halten wir uns links und folgen dem ‚Nationalpark-Radweg‘, vorbei an der kleinen Ortschaft Spiegelhütte, nach Scheuereck. Am Hirschgehege bieten mehrere Aussichtspunkte einen Einblick in das Leben der Rothirsche. Es lohnt sich also, hier eine kurze Pause zum Beobachten einzulegen. Anschließend geht es weiter auf dem ‚Nationalpark-Radweg‘ in Richtung Lindberg. Wir radeln ein Stück parallel zum Kolbersbach und durch Kreuzstraßl und Schleicher bis wir schließlich das Nationalparkzentrum Falkenstein erreichen. Zunächst durchqueren wir das Tier-Freigelände und biegen an der nächsten Kreuzung scharf rechts ab, um zum Haus zur Wildnis zu gelangen. Hier gibt es einen Fahrradparkplatz, an dem das Rad sicher abgestellt werden kann, um das Tier-Freigelände und das Haus zur Wildnis zu Fuß zu erkunden.

Vom Haus zur Wildnis geht es ca. 1 km auf dem gleichen Weg zurück bis zu der Kreuzung, nun halten wir uns rechts in Richtung Zwieslerwaldhaus. Bald treffen wir auf eine Straße, hier folgen wir dem ‚Radweg 3‘ nach Zwiesel. Dieser führt unter der Waldbahn-Brücke hindurch, direkt danach geht es wieder nach links. Wir fahren am Parkplatz des Nationalparkzentrums vorbei und gelangen nach Ludwigsthal. Weiterhin dem ‚Radweg 3‘ folgend geht es über Theresienthal überwiegend bergab zurück nach Zwiesel.

Hinweis

Wildschutzgebiet Ahornschachten: 15.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Waldbahn-Haltestelle Zwiesel
Fahrpläne unter www.bayerwald-ticket.com

Anfahrt

Bahnhof Zwiesel
Bahnhofplatz 3
94227 Zwiesel

Parken

Parkplatz am Bahnhof Zwiesel

Koordinaten

DD
49.020777, 13.227036
GMS
49°01'14.8"N 13°13'37.3"E
UTM
33U 370377 5431279
w3w 
///sache.nebelig.weiler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Immer für gute Ausrüstung sorgen: Karte, Fahrradhelm, Trinken, Erste Hilfe-Set, Reifenflickzeug, Schlechtwetterkleidung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
30 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
440 hm
familienfreundlich Einkehrmöglichkeit Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.