Start Touren Mit Backcountryski von Gunzesried zum Höllritzer Eck
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Mit Backcountryski von Gunzesried zum Höllritzer Eck

· 1 Bewertung · Skitour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg Verifizierter Partner 
  • Ideales Skiwandergelände im Ostertal
    / Ideales Skiwandergelände im Ostertal
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Anfellen für den Aufstieg ab Grafenälpehütte
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Schlussanstieg zur Höllritzer Alpe
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Unterhalb vom Bleicher Horn
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Flache Hänge Richtung Ostertalberg
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
  • / Abfahrt zum Ostertalberg
    Video: Tobias Steinhauser
  • / Birkachalpe und Grünten
    Foto: Roger Weingarten, DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 14 12 10 8 6 4 2 km

Das Ostertal und die flachen Hänge am Ostertalberg sind für eine Tagestour mit Backcountry-Ski prädestiniert. Nur der Schlussanstieg zum Gipfel ist ein wenig steiler.

leicht
15,3 km
4:00 h
743 hm
742 hm

Die Tour stellt nur geringe skitechnische Anforderungen und kann auch gut mit Kindern gemacht werden. Wem der Aufstieg bis zum Gipfel zu mühsam ist, kann an dem schönen Rastplatz an der Höllritzer Alpe warten. Dann verpasst man allerdings den tollen Rundumblick über die Allgäuer Alpen und die Berge des Bregenzerwalds bis hinüber zum Säntis im Appenzeller Land.

Autorentipp

Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit aber am Ende der Tour ist ein Besuch im Gasthof Buhlsalpe sehr empfehlenswert.

Übernachtet haben wir preisgünstig im Selbstversorgerhaus Otto-Schwegler-Hütte der DAV-Sektion-Augsburg.

outdooractive.com User
Autor
Roger Weingarten
Aktualisierung: 13.03.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Höllritzer Eck, 1661 m
Tiefster Punkt
Gunzesried Säge, 964 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Buhls-Alpe

Sicherheitshinweise

Aufgrund der geringen Hangneigungen ist die beschriebene Route recht lawinensicher. Obwohl die wenigen etwas über 30° steilen Bereiche im Einzugsbereich des Schlussanstiegs recht kleinräumig sind und durch die häufigen Befahrungen vermutlich meist gut verfestigt sind, gilt es diese ab Lawinenwarnstufe 3 zu beachten. Es empfiehlt sich die übliche Ausrüstung zur Verschüttetensuche dabei zu haben und den Umgang damit zu beherschen.

Ausrüstung

Wenn man die Tour in der beschriebenen Richtung macht, halte ich Backcountry-Ski insgesamt für besser geeigner als Tourenski. Im Ostertal kommt man damit flott voran und muss erst für den Anstieg ab Grafenälpe Felle anlegen. Auch auf dem Rückweg lässt sich die Flachpassage über den Ostertalberg damit wunderbar leicht laufen. Für den nötigen Abfahrtsspaß sollten die Ski aber nicht zu lang und nicht zu schmal sein. Am besten etwas kürzere und tailierte BC-Ski.

Weitere Infos und Links

Mehr Touren und Infos über Backcountry-Ski gibts auf backcountry-ski.com

Start

Parkplatz Ostertal oder Gunzesried Säge (993 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.495373, 10.192182
UTM
32T 589794 5260904

Ziel

Parkplatz Ostertal oder Gunzesried Säge

Wegbeschreibung

Im Ostertal geht man am besten zunächst rechts des geräumten Fahrwegs im freien Gelände. Geländebedingt wechselt man dann nach links bevor man das letzte Stück zur Grafenälpehütte nicht umhin kommt auf dem Fahrweg zu gehen. Von dort folgt man auf  dem Güterweg zur Höllritzer Alpe. Dieser geht zunächst etwas und kurvig hinauf bis sich oben das Alpgelände öffnet. Von der Höllritzer Alpe sieht man schon die Gipfel von Höllritzer Eck und Bleicherhorn. Auf der idealen Aufstiegsroute bleibt man dort immer deutlich unter 30° Steigung. Von den beiden Gipfeln sieht man gut den weiteren Wegverlauf über den Ostertalberg. Nach der Mittelbergalpe empfehle ich nicht den direkten Weg hinunter zur Buhlsalpe sondern nach links die etwas weniger steile Variante ins Gunzesrieder Tal. Sofern man nicht sowieso in Gunzesried Säge gestartet ist, gelangt man von dort zu Fuß über die Buhlsalpe zum Ausgangspunkt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sonthofen ist gut mit der Bahn erreichbar. Vom Bahnhof fahren regelmäßig Busse nach Gunzesried-Säge. In diesem Fall die Tour einfach dort beginnen. Da die Busverbindung am Wochenende nicht so gut ist und wir als Gruppe unterwegs waren, haben wir von und nach Sonthofen ein Großraumtaxi bestellt. 

Anfahrt

Mit dem Auto von Sonthofen in Richtung Blaichach fahrend zweigt nach dem Ort Bihlerdorf links die Straße ins Gunzesrieder Tal ab. Man folgt dieser Straße und durchquert die Ortschaft Gunzesried in Richtung Gunzesried Säge. Etwa 1 km nach dem Ortsausgang zweigt links eine Asphaltstraße in Richtung Ostertal ab. Dieser Straße folgen bis etwa 2 km nach einer Brücke rechter Hand ein öffentlicher Parkplatz liegt.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Panico Skitourenführer Allgäu von Kristian Rath

 ISBN: 978-3-95611-091-7

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Alpenvereinskarte Bayerische Alpen 01. Allgäuer Voralpen West, Nagelfluhkette, Hörnergruppe 1 : 25 000

mit Wegmarkierungen und Skirouten.

ISBN 978-3-937530-41-3

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Marius Erll
11.12.2019 · Community
Sehr sehr schöne Tour! Für Anfänger perfekt machbar. Aber auch für geübte auf Grund der Aussicht und der überwältigenden Natur eine interessante Tour! Nur wir würden empfehlen die Tour anders rum zu gehen, da die Abfahrt sonst sehr flach ist und nicht sonderlich viel Spaß macht. Teilweise müssten wir die Felle sogar wieder auf ziehen.
mehr zeigen
Gemacht am 10.12.2019
Foto: Marius Erll, Community
Rückweg vom Gipfel kurz vor dem Parkplatz
Foto: Marius Erll, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,3 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
743 hm
Abstieg
742 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.