Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mieminger Gebirge, Hohe Munde, Fürleg Nordostflanke 50° bis 54° auf 250m je nach Schneelage,35 bis 45° auf 1200m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Mieminger Gebirge, Hohe Munde, Fürleg Nordostflanke 50° bis 54° auf 250m je nach Schneelage,35 bis 45° auf 1200m

Skitour · Tirolmitte
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abfahrtsroute Nr. 7 und 8
    / Abfahrtsroute Nr. 7 und 8
    Foto: Archiv Scherer, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Hangl Benni knapp unterhalb vom Grat
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Abfahrtsroute 7 und 8, Archiv Scherer
    Foto: Scherer Reini, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Aufstieg über Niedere Munde von Telfs
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Einfahrt
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Jetzt entspannte Bachquerung
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Einfahrt, Bohrhakenplatz
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / steil ist geil
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / mittlere Teil
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Austieg zur Fürleg
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / lick zum Gipfel aber es geht vorher nach Norden
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km

Steile und Respekt einflößende Steilwandabfahrt. Die Gipfelflanke muss ständig oberhalb von Felsabbrüchen befahren werden.

Siehe auch Freeski-Führer von Scherer Reini Tour Nr. 008

schwer
Strecke 10,1 km
3:55 h
1.488 hm
1.411 hm
vom Parkplatz Strassbergweg über die Südhänge der Niederen Munde und weiter über den Grat zum Beginn des Rauhen Tal. Hier geht der Klettersteig in südliche Richtung. Man geht aber den Grat ca. 20m weiter in östlicher Richtung bis zu einem Bohrhaken. Je nach Bedingungen 2x 25m abseilen oder es kann auch direkt vom Grat abgefahren werden. Extrem steil und exponiert 50 bis 54°. Vor einer Befahrung sollte die Wand zeitnah auf der Nordseite  im Gaistal ispiziert werden um sich unliebsame Überraschungen zu ersparen.

Autorentipp

Eine Befahrung ist nur mit eingehendem Routenstudium von Norden(Gaistal) her möglich. Der Nordseitige Aufstieg über die Niedere Munde führt durch behördlich genehmigtes Jagdschutzgebiet und sollte nicht durchquert werden. Der Aufstieg über Telfs- Strassberg- Niedere Munde ist vorzuziehen.
Profilbild von Bernhard Hangl
Autor
Bernhard Hangl 
Aktualisierung: 18.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Grat oberhalb vom Rauhen Tal Klettersteig, 2.594 m
Tiefster Punkt
Strassbergparkplatz, 1.167 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Eine Befahrung ist nur mit eingehendem Routenstudium von Norden(Gaistal) her möglich.

Eine Befahrung ist nur versierten Skibergsteigern und exzellenten Skifahrern anzuraten!(Absolutes Absturzgelände)

Weitere Infos und Links

Erstbefahrung: Scherer Reinhold, Hangl Bernhard 2012,

Scherer direkt vom Grat mit Ski abgefahren.

Hangl 2x 25m abgeseilt weiter mit Ski

Start

Strassbergweg Parkplatz (1.170 m)
Koordinaten:
DD
47.336475, 11.048427
GMS
47°20'11.3"N 11°02'54.3"E
UTM
32T 654749 5244591
w3w 
///gerste.taifun.aussehen

Ziel

Gaistal Parkplatz Salzbach

Wegbeschreibung

Nach den ersten Klettersteigseilen führt der Klettersteig am höchsten Punkt nach Süden ins Rauhe Tal. Genau dort, noch einige Meter den Grat nach vorne und beim Felsen (mit Bohrhaken) in die NO-Flanke einfahren. Je nach Schneelage kann diese Einfahrt in einer Passage kurz bis zu 54 Grad steil werden. Bei einer freien Befahrung hält man sich immer mit den Schiern links, um ganz links den kleine Durchschlupf zu finden. Nach dieser Passage - genussvoll und dennoch steil - in den großen Rauhen Kessel Nord hinunter. Dort wird es flacher und man gelangt über schöne, 35 Grad steiles Gelände sich links haltend zur Rinne hinunter, die über ein Querband (bis 45 Grad) aus dem oben Teil herausführt. Unterhalb vom Querband (manchmal auch eine kurze, 3 bis 4 m lange felsige Passage) sofort rechts haltend, unter den großen Felspfeiler. Zirka 25 m durch eine zirka 40 bis 45 Grad steile Rinne aufsteigen und an der Felswand entlang in die benachbarte Mulde wechseln. Dort offensichtlich und anfangs noch recht steil (43 bis 35 Grad) bis zum Bach hinunter.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Keine Bahnverbindung zum Ausgangspunkt, Bahnhof Telfs /Pfaffenhofen dann eventuell mit Bike oder E-Bike bis Strassberg-parkplatz, siehe Google maps

Mit Auto von Telfs bis Strassberg-parkplatz, siehe Google maps

Parken

Parkplatz Strassbergweg

Koordinaten

DD
47.336475, 11.048427
GMS
47°20'11.3"N 11°02'54.3"E
UTM
32T 654749 5244591
w3w 
///gerste.taifun.aussehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Panoco- Verlag - Freeski Skialpinismus in der Mieminger Kette von Scherer Reini

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Wetterstein / Miemingergebirge Mitte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, Helm, Steigeisen, 50m Seil, Abseilgerät!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,1 km
Dauer
3:55 h
Aufstieg
1.488 hm
Abstieg
1.411 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.