Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Midi-Plan Grat - klassischer Granit- und Eisgrat über Chamonix auf die Aiguille du Plan (3.673 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtourempfohlene Tour

Midi-Plan Grat - klassischer Granit- und Eisgrat über Chamonix auf die Aiguille du Plan (3.673 m)

· 2 Bewertungen · Hochtour · Montblanc-Gruppe
LogoDAV Sektion Teisendorf
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Midi-Plan Grat Topo - Übersichtsfoto
    / Midi-Plan Grat Topo - Übersichtsfoto
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sonnenaufgang auf den ersten Metern des Midi-Plan Grat
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / den Firngrat steil und ausgesetzt von der Aiguille du Midi hinab
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick zurück auf die Aiguille du Midi
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / auf dem spitzen Firngrat im ersten Abschnitt des Midi-Plan Grat
    Foto: DAV Sektion Teisendorf
  • / Mont Blanc du Tacul, Mont Maudit, Mont Blanc und das Refuge des Cosmiques
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / tolle Landschaft in Fels und Eis
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Hin- und Rückweg am Felszapfen vor dem Rognan du Plan
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / vorsichtiges Abseilen
    Foto: DAV Sektion Teisendorf
  • / Aiguille du Plan
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelpanorama von der Aiguille du Plan
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick zurück auf den Grat
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Rognan du Plan von Osten (Rückweg) Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / am Risssystem nach oben auf den Rognan du Plan
    Foto: DAV Sektion Teisendorf
  • / die Crux (Rückweg) überwunden
    Foto: DAV Sektion Teisendorf
  • / Felszapfen auf dem Rückweg westseitig umgehen (abseilen)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / die letzten Meter auf dem Rückweg nochmal konzentrieren bevor man auf den breiten Rücken kommt
    Foto: DAV Sektion Teisendorf
  • / Refuge des Cosmiques und rechts die Aiguille du Midi
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
m 3600 3500 3400 6 5 4 3 2 1 km Refuge des Cosmiques Aiguille du Midi Aiguille du Midi Aiguille du Plan (3.673 m)
Die kombinierte Gratüberschreitug von der Aiguille du Midi zur Aiguille du Plan ist einer der großen Klassiker im Mont Blanc Gebiet.
schwer
Strecke 6,2 km
10:00 h
900 hm
900 hm
3.673 hm
3.532 hm

Sehr weit hinten, ja fast am Horizont, können wir die ästhetische Gipfelpyramide der Aiguille du Plan ausfindig machen. Was werden wir noch alles erleben, bis wir dort oben stehen? Auf der scharfen Firnschneide kommen wir anfangs schnell voran. Doch die Schwierigkeiten befinden sich im letzten Drittel der Tour. Dank des unbeschreiblichen Panoramas können wir jedoch jeden Augenblick dieser fordernden Tour genießen!

Es wechseln sich Schwierigkeiten im Fels und Eis ab, deshalb ist sicheres Klettern auch mit Steigeisen im 4. Grad für diese Tour obligat. Es werden auch große Anforderungen an die Wegfindung und Sicherungstechnik gestellt. Dank der Seilbahn auf die Aiguille du Midi ist die Tour leicht zu erreichen.

Fast hätte ich die Aiguille du Plan in mein Buch aufgenommen. Aber sie war mir dann doch zu wenig spitz. Im Buch findet ihr unter anderem: Dent du Géant, Salbitschijen Südgrat mit Gipfelnadel, Gigalitzturm, Roßsteinnadel, Niederes Großwandeck. Hier geht es zur genauen Beschreibung.

Autorentipp

Es ist unbedingt zu empfehlen, mehrere Tage im Refuge des Cosmiques zu bleiben und die fast unerschöpflichen Tourenmöglichkeiten auszuschöpfen!

 

Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 23.05.2022
Schwierigkeit
V-, 55°, AD+schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Aiguille du Plan, 3.673 m
Tiefster Punkt
Col du Midi, 3.532 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
6
Erstbegehung
G.W. Young, J.Knubel 1907

Einkehrmöglichkeiten

Refuge des Cosmiques

Sicherheitshinweise

Vor einiger Zeit konnte man noch von der Aiguille du Plan vorbei am Refugio du Requin auf das Meer de Glace absteigen. Aufgrund der Ausaperung und der vielen Spalten ist dies jedoch nicht mehr möglich. Also den Grat, der auf dem Rückweg einiges anspruchsvoller ist (V- ; 55 Grad), wieder zurück zum Refuge des Cosmiques.

Weitere Infos und Links

Touristinfo Chamonix ;  Aiguille du Midi ;  aktuelle Tourenverhältnisse ; noch mehr schöne Gratüberschreitungen findet man hieraktuelles vom Kletteronkel auf Facebook 

Start

Refuge des Cosmiques (3.570 m)
Koordinaten:
DD
45.873264, 6.885864
GMS
45°52'23.8"N 6°53'09.1"E
UTM
32T 335925 5082139
w3w 
///silbrig.fälschungen.räuber

Ziel

Refuge des Cosmiques

Wegbeschreibung

Tour: Los geht es vom Refuge des Cosmiques durch das Col du Midi (3.532 m) auf den Anfangs breiten Firnrücken, der sich aber schnell in einen scharfen Grat verwandelt. Direkt am Grat oder östlich davon (rechts) hinunter zum Col du Plan (3.475 m). Nun umgeht man einen Felsturm westlich (links) im steilen Firn und steigt das markante Couloir im kombinierten Gelände an. Auf flachen Firn weiter zum nächsten Zapfen den man fast bis zum höchsten Punkt erklettert aber zum Schluss westlich (links) über Bänder (III) sehr ausgesetzt umgeht. An einer heiklen Abseilstelle (sehr flaches Köpfl!) kann man sich keine falsche Bewegung erlauben, bis man am gestraften Seil hängt und die 15 Meter abseilt. Bei entsprechenden Bedingungen kann das Köpfl auch evtl. im sehr steilen Eis, je nach Verhältnissen ca. 55 Grad auf der östlichen Seite (rechts) umgangen werden. Die Umgehungsvariante ist evtl. auf dem Rückweg geeigneter, weil man sich hier die steilste Stelle (ca. 55 Grad) abseilen kann. Sollte die Umgehung nicht möglich sein, kann man als weitere Möglichkeit evtl. auch in Betracht ziehen, eines der beiden Halbseile an dieser Abseilstelle für den Rückweg hängen zu lassen.

Über einfaches kombiniertes Gelände erreicht man den Rogan du Plan (3.601 m) und geht am Grat ein Stück weiter. Nun über Bänder auf der Ostseite (rechts) abklettern und an schlechten Schlaghakenständen bis auf den Firn abseilen. Hier befindet sich jetzt, nach dem der Abstieg von der Aiguille du Plan über den Gletscher nicht mehr möglich ist auf dem Rückweg die Schlüsselstelle der Tour: Die 2 Seillängen an Rissen und Verschneidungen hinauf auf den Rognan du Plan sind mit ca. V- zu bewerten. Ein fix installiertes Seil erleichtert den Rückweg nur wenig.

Nun steht endlich die Aiguille du Plan markant vor Einem! Wir steigen am Firngrat weiter an und bezwingen den Gipfelaufbau entweder in direkter Linie, oder auf der Westseite (links). Beide Varianten haben 2 Seillängen und sind im Schwierigkeitsgrad UIAA III. Berg Heil!

Rückweg: Auf dem gleichen Weg zurück zum Refuge des Cosmiques, wie oben beschrieben.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anfahrt kann auch mit dem Zug über Zürich nach Genf und weiter mit dem Bus nach Chamonix erfolgen.

Anfahrt

Man verlässt die Autobahn A9 in Martigny und fährt auf der D1506 über den Pass (Grenze Schweiz-Frankreich) nach Chamonix.

Parken

Die öffentlichen Parkplätze an der Talstation der Aiguille du Midi Seilbahn.

Koordinaten

DD
45.873264, 6.885864
GMS
45°52'23.8"N 6°53'09.1"E
UTM
32T 335925 5082139
w3w 
///silbrig.fälschungen.räuber
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

auch in einer deutschen Version erhältlich ist der sehr gute Auswahlführer Mont Blanc Classic und Plaisir erschienen im Verlag Idea Montagna ; klassischer DAV Gebietsführer von Hartmut Eberlein: Mont-Blanc-Gruppe

Kartenempfehlungen des Autors

sehr detailliert und deshalb zu empfehlen sind die IGN Karten: Hier Nr: 3630 Chamonix - M= 1:25000

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

komplette Hochtouren und Kletterausrüstung; insbesondere 2x50 Meter Seile, Steigeisen, Pickel, Satz Klemmkeile, Camalots 0.3 - 4

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Stefan Stadler 
04.06.2017 · alpenvereinaktiv.com
Danke für die aktuellen Infos und Ergänzungen!
mehr zeigen
Simon Steinberger
03.06.2017 · Community
Der Abstieg zur Requin Hütte ist durchaus möglich. Nur später im Sommer wird dieser Abstieg problematisch. Ein Fixseil ist nur an der oberen, leichteren Seillänge des Rognan du Plan eingerichtet. Die schwerere, untere Seillänge muss zwingend frei geklettert werden - außer man lässt ein Seil beim Abstieg hängen.
mehr zeigen
Gemacht am 03.06.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
V-, 55°, AD+schwer
Strecke
6,2 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Höchster Punkt
3.673 hm
Tiefster Punkt
3.532 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.