Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Melkböden von Volderwildbad
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Melkböden von Volderwildbad

· 1 Bewertung · Mountainbike · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nahe der Vorbergalm im ersten Drittel der Tour.
    / Nahe der Vorbergalm im ersten Drittel der Tour.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Fahrt führt durch eine herrliche Almlandschaft.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nächster Zwischenstop - Steinkasernalm.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick nach Süden Richtung Naviser Joch. Was für eine traumhafte Landschft zum Radl fahren.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Tiefblick auf die Steinkasernalm und über das Voldertal hinaus.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die letzten Meter der "Panoramastraße" haben es noch einmal in sich.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Dann sind die sog. Melkböden erreicht. Eingerahmt von Naviser Sonnenspitze, Grünbergspitze und Rosenjoch lässt es sich aushalten.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei dieser Hütte endet der Fahrweg. Ab hier geht es nurmehr zu Fuß weiter.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Almidylle ....
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Blick nach Norden reicht hinaus bis zur Nordkette und dem markanten großen und kleinen Bettelwurf.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auch die Abfahrt ist ein Genuss. Fast unwirklich wirkt das Grün im Frühjahr.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2500 2000 1500 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Melkböden Steinkasern Volderwildbad Steinkasern Vorbergalm Vorbergalm Parkplatz
Herrliche langgezogene Mountainbiketour in ein unscheinbares, wildromatisches Tal.
mittel
Strecke 21,7 km
4:00 h
1.116 hm
1.116 hm
Auch wenn man "immer nur geradeaus" in das Tal hinein fährt, ist diese Mountainbiketour doch etwas Besonderes. Die Eindrücke wechseln ständig und der "Schlußakkord" oberhalb Steinkasern, wenn man die Melkböden schließlich erreicht hat, entschädigt für die Mühen der Auffahrt. Zumal man sich ja den langen Abstieg ziemlich kurzweilig gestalten kann. Man erntet immer wieder neidische Blicke, wenn man man gemütlich talauswärts rollt und die zahlreichen Fußgänger überholt. 

Autorentipp

Am schönsten ist diese Tour im Frühjahr, noch bevor die Tiere auf die Almen getrieben werden.
Profilbild von Cathleen Peer
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 30.03.2015
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Melkböden, 2.219 m
Tiefster Punkt
Volderwildbad, 1.104 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung auf Fußgänger und Weidetiere. Im unteren Teil der Tour bis zum Parkplatz Nösslach iost ausserdem auf Fahrzeugverkehr zu achten.

Weitere Infos und Links

Die Zeitangaben unter dem Punkt "Dauer" beziehen sich auf die gesamte Rundtour inklusive Auffahrt und Abfahrt, jedoch ohne Pausen.

Start

Volderwildbad (1.111 m)
Koordinaten:
DD
47.250790, 11.560874
GMS
47°15'02.8"N 11°33'39.1"E
UTM
32T 693774 5236215
w3w 
///gerät.gelassen.bereitete

Ziel

Melkböden

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es gleich zu Beginn recht steil weg. Dies bleibt aber nicht so. Etwas unetrhalb der Voldertalhütte wird das Gelände deutlich flacher und man radelt recht gemütlich aufwärts. Ab der Hütte gibt es dann auch keine Autos mehr, denn ab hier müssen alle zu Fuß gehen (Schranken). Eigentlich bleibt man immer auf der "Hauptroute" taleinwärts in südlicher Richtung, einzig kurz unterhalb der Vorbergalm sollte man nicht geradeaus weiter fahren, sondern den Wegweisern Richtung Steinkasern folgen. In zwei Kehren geht es aufwärts zur Vorbergalm. Dann geht es schon wieder weiter nach Süden. Man kann den Weg nicht verfehlen. Die Beschilderung ist sehr gut. Nach dem Überqueren des Baches geht es wieder in zwei Kehren aufwärts und man erreicht die Steinkasernalm. Hier heißt es noch einmal Kraft tanken, denn die letzten Höhenmeter haben es noch einmal in sich. In einigen Serpentinen gewinnt man schnell an Höhhe und erreicht bald die letzten Almhütten der Melkböden. Dort wo die Forststraße endet, endet auch die Tour und man befindet sich in einem wunderschönen weitläufigen Hochtal. Fast wie in einem Amphietheater fühlt man sich hier. 

Der Rückweg erfolgt auf exakt der selben Route zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz in Volderwildbad. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB nach Hall in Tirol. Von dort mit dem Postbus nach Tulfes. Weitere Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es unter ww. oebb.at und unter www.vvt.at und unter dem Button "Anfahrt planen."

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wattens. Im Zentrum von Wattens im Kreisverkehr zunächst der Beschilderung nach Volders folgen. In weiterer Folge den Hinweistafeln nach Großvolderberg folgen. Nun der asphaltierten Straße bis zum Ende (Volderwildbad) folgen. Hier befindet sich auch der große gebührenfreie Parkplatz. Die weitere Auffahrt mit dem Auto bis zum sog. „Nößlach-Parkplatz“ ist mautpflichtig. Eine Mautkarte ist beim Bauernhof "Auer" (Hinweisschild beachten) erhältlich. 

Parken

Großer gebührenfreier Parkplatz direkt in Volderwildbad am Eingang des Voldertales. Kleiner Parkplatz kurz unterhalb der Voldertalhütte (Auffahrt mautpflichtig.)

Koordinaten

DD
47.250790, 11.560874
GMS
47°15'02.8"N 11°33'39.1"E
UTM
32T 693774 5236215
w3w 
///gerät.gelassen.bereitete
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt Nr. 31/5 Innsbruck und Umgebung mit Wegmarkierungen oder Blatt Nr. 33 Tuxer Alpen mit Wegmarkierungen erhältlich beim Alpenverein Innsbruck (www.alpenverein-ibk.at)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standard Mountainbikeausrüstung vor allem aber immer mit Helm.

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.116 hm
Abstieg
1.116 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.