Start Touren Melag – Weißkugelhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Melag – Weißkugelhütte

Wanderung · Vinschgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Melag
    / Melag
    Foto: Peter Haslwanter, © Peter Haslwanter
  • Weißkugelhütte
    / Weißkugelhütte
    Foto: Henriette Klier
Karte / Melag – Weißkugelhütte

Schöner Aufstieg mit Blick auf die Langtauferer Gletscherberge

Die Wanderung zur Weißkugelhüttel ist der beste Weg, die Schönheit der Berge des Langtaufers kennenzulernen. Der hier beschriebene Anstieg über den nördlichen Talhang und die Innere Schafberghütte gilt als der abwechslungsreichste Zugang zur Hütte. Man wandert hoch über dem Talboden entlang des Berghanges talein, bis man den Normalweg und die letzten Höhenmeter zur Hütte begeht. Die Hütte selbst liegt inmitten einer Runde von besonders schönen Gletscherbergen: Weißseespitze, Langtauferer Spitze, die Bärenbartkögel und dahinter der Gipfel der Weißkugel mit stolzen 3738 m.
mittel
9,6 km
4:30 h
667 hm
667 hm
Nach kurzem Abstieg vom Weiler Melag hinab zum Bach zweigt man jenseits der Brücke gleich auf Weg 3 links ab und steigt den steilen Hang in Kehren empor. So erreicht man einen Aussichtsplatz mit Kreuz, 2094 m. Von hier geht es auf diesem Höhenwanderweg in rund 2100 m Höhe talein, man genießt schöne Ausblicke auf die weit herabreichenden Ferner von Freibrunner Spitze, Bärenbartkogel und Langtauferer Spitze. An einer terrassenartigen Hangmulde kommt man zu einem schönen Rastplatz mit einer Quelle, weiter taleinwärts gehend erreicht man die Innere Schafberghütte. Von dieser geht es wenig ansteigend weiter (Weg 1a), man erreicht den Hüttenweg, der direkt von der Melager Alm heraufkommt. Auf dem Weg passiert man einen kleinen See, an ihm vorbei legen wir die letzten Höhenmeter zurück und halten auf die nun bereits sichtbare Weißkugelhütte zu. Für den Rückweg nehmen wir den etwas kürzeren Hüttenweg (Nr. 2), der gut ausgebaut westwärts hinab, an einer Lacke vorbei, dann über die Hänge hinunter und zuletzt steiler in Kehren zur Melager Alm hinabführt. Von hier geht es kurz talab auf dem Forstweg, anschließend kann man über die Brücke auf die andere Talseite wechseln und über die Wiesen wieder zurück nach Melag gelangen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
2544 m
Tiefster Punkt
1898 m

Sicherheitshinweise

Gut bezeichnete und vielbegangene Hüttenwege.

Weitere Infos und Links

Bei der Weißkugelhütte können die Touren »Richterweg« und »Adlerkopf, 3000 m« angeschlossen werden, dann evtl. Übernachtung in der Weißkugelhütte.

Start

Melag, 1925 m. Anfahrt über Graun, 1520 m, auf gut ausgebauter Straße ins Langtauferer Tal. In Melag Parkplatz, Bushaltestelle. Busverbindung von Nauders, Reschenpass, Kapron, Patzin, Grub, und auch nach Mals (werktags). (1904 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.837270, 10.658712
UTM
32T 626485 5188416

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
667 hm
Abstieg
667 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.