Start Touren Meißner Haus (1710m) und Viggarspitze (2306m)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Meißner Haus (1710m) und Viggarspitze (2306m)

Bergtour · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Ebersberg-Grafing Verifizierter Partner 
  • Meißner Haus mit Viggartal
    / Meißner Haus mit Viggartal
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Bergtour in den Tuxer Alpen: Meißner Haus (1710m) und Viggarspitze (2306m)
    Video: Outdooractive
  • / Meißner Haus 1710 m
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Auf dem Zirbenweg zur Viggarspitze
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Blick von BOscheben zur Viggarspitze und Glungetzer
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Blick vom Zirbenweg in das Inntal
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Blick vom Gipfel der Viggarspitze zum Patscherkofel
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
  • / Viggar Hochleger Almen mit Kreuzspitze im Hintergrund
    Foto: Martin Rau, DAV Sektion Ebersberg-Grafing
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Meißner Haus

Rundtour im Viggartal hoch über Innsbruck

Versteckt hinter dem Patscherkofel liegt das Meißner Haus im Viggartal auf 1710 m unweit von Innsbruck. Auch nach der Modernisierung hat es seine ursprüngliche Gemütlichkeit behalten und bietet vor allem Genussbergsteigern eine ganzjährige Palette an Touren mit einer herrlichen Aussicht auf die Eisgipfel des nahegelegenen Hauptkammes im Süden und dem hoch über Innsbruck aufragenden Karwendelgebirge im Norden. Die Tour auf die Viggarspitze, 2306 m, kann von sportlich ambitionierten Wanderern gut an einem Tag bewältigt werde. Für alle die, die es gemächlicher angehen oder gleich mehrere Gipfel in Angriff nehmen wollen, bietet sich eine gemütliche Hüttenübernachtung an.

mittel
17 km
7:00 h
1230 hm
1230 hm

Autorentipp

Das Meißner Haus ist auch ein hervorragender Stützpunkt für ausgedehnte Ski- und Schneeschuhtouren.

Für alle, die ihr Gepäck nicht selber tragen wollen/sollen, bietet der Hüttenwirt des Meißner Hauses auch Gepäcktransport an.

Im Sommer ist das Meißner Haus ein beliebtes Ziel von Familien, da die Kinder in der Hüttenumgebung gefahrlos spielen können.

outdooractive.com User
Autor
Marcus Rau 
Aktualisierung: 01.02.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Viggarspitze, 2306 m
Tiefster Punkt
Mühltal Wanderparkplatz, 1076 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Meißner Haus

Sicherheitshinweise

Oberhalb der Waldgrenze ab ca. 1900m Höhe kann es im Juni noch Schnee haben (Hüttenwirt fragen).

Weitere Infos und Links

Tourbeschreibung im Internet unter:

https://www.auf-den-berg.de/wandern/tirol/wanderung-zum-meissner-haus-und-auf-die-viggarspitze/

Start

Mühltal (Gemeinde Ellbögen) (1076 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.187119, 11.440062
UTM
32T 684854 5228846

Ziel

Startpunkt

Wegbeschreibung

Wanderung auf die Viggarspitze in einem oder zwei Tagen

Vom Wanderparkplatz in Mühltal führt ein breiter Weg zunächst immer am Mühlbach entlang in gemäßigter Steigung das Viggartal hinauf. Nach etwa 10 Minuten passiert man die Lourdeskapelle, die wie eine Schutzpatronin den Eingang des steil eingeschnittenen Tales bewacht. Rund 1 ½ Stunden später trifft der Wanderweg auf eine Forststraße, der man bis zum Meißner Haus, 1710 Meter, folgt. Umgeben von alten Zirben und Lärchen steht die von der ehemaligen Sektion Meißen im Jahre 1926 erbaute Hütte wie gemalt am Südhang des Viggarkammes, dessen Eckpfeiler der weithin sichtbare Patscherkofel bildet. Nach etwa zwei Stunden Aufstieg ist die Hütte erreicht und lädt mit ihrer großen Sonnenterrasse und der urgemütlichen Zirbenstube zum Verweilen ein. Für den Gipfelanstieg zur Viggarspitze, 2306 Meter folgt man den Wegweisern zunächst zur Boschebenhütte, die den Beginn des Zirbenwegs markiert. Der Weg, ein landschaftlicher Höhepunkt dieser Tour, führt zunächst in leichtem Auf und Ab nach Osten. Man hält sich bei mehreren Verzweigungen immer rechts am Kamm entlang in Richtung Viggarspitze und Glungetzer bis der Weg schließlich links zur Viggarspitze abzweigt und ein steiler Pfad in einigen Serpentinen zum 2306 m hohen Gipfel führt. Die Aussicht in alle Himmelsrichtungen ist gigantisch. Bis hierher muss man mit etwa zwei Stunden Gehzeit vom Meißner Haus aus rechnen. Zum Abstieg wird der Gipfel überschritten und zum Glungetzer Verbindungsweg einige Höhenmeter abgestiegen. Konditionsstarke können von hier auch noch gleich die Sonnenspitze und den Glungetzer mitnehmen (mindestens zwei Stunden mehr), indem sie links abzweigen und dem Weg in Richtung Osten folgen. Wer zurück zum Meißner Haus geht, biegt zunächst rechts und kurz darauf gleich wieder links ab. In steilen Serpentinen führt ein markierter Steig hinab zu den unbewirtschafteten Viggar Hochleger Almen, welche wunderschön im lichten Lärchenwald stehen. Von den Almen führt ein breiter Ziehweg ins Tal. Im Talgrund wechselt der Weg wieder auf die linke Bachseite und trifft nach 10 Minuten auf die Forststraße, die zurück zum Meißner Haus führt. Wer mehr Zeit mitgebracht hat verbringt noch eine Nacht auf dem Meißner Haus und nimmt vielleicht am nächsten Tag einen der anderen Gipfel wie Morgenkogel oder Kreuzspitze ins Visier. Alle anderen sind froh wenn sie nach etwa sieben erlebnisreichen Wanderstunden den Parkplatz in Mühltal wieder erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Innsbruck Hbf, weiter mit dem Bus 4141 nach Mühltal, Fahrplan unter www.oebb.at oder www.vvt.at

Anfahrt

Von Innsbruck:
Über die Brennerautobahn (A22) in Richtung Brenner bis zur Ausfahrt Patsch (kurz vor der Europabrücke), 2,50€ Maut. Weiter den Berg hinauf bis kurz vor die Skisprungschanze. Dann nach rechts abbiegen (Wegweiser) und durch Patsch hindurch. Weiter nach Ellbögen bis nach Mühltal. Im Ort in einer Rechtskurve links abbiegen und steil weiter ca. 200m bis zum kostenpflichtigen Wanderparkplatz Mühltal.

Von Süden:
Über den Brenner auf der A22 bis zur Ausfahrt Patsch und weiter wie oben

Parken

Wanderparkplatz in Mühltal für ca. 20 Fahrzeuge.
Parkautomat 3€ pro Tag, 4€ für 2 Tage (bitte an Kleingeld denken)
Bitte nur auf den gekennzeichneten Parkplätzen parken, da mitunter Holzlaster passieren müssen.
Wenn der Parkplatz voll ist, bitte im Ort fragen, ob und wo man sein Fahrzeug abstellen kann.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 31/5; F&B WK241

Achtung:
Der Wanderweg am Startpunkt ist auf der Outdooractive-Karte nicht korrekt dargestellt.  In der OpentStreetmap ist diesser hier richtig!!

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bis zur Hütte sind leichte Wanderschuhe ausreichend. Auf den steilen Pfaden bis zu den umliegenden Gipfeln wird robuste Wanderausrüstung empfohlen (festes Schuhwerk, Regenschutz, warme Kleidung)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1230 hm
Abstieg
1230 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.