Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mayrwipfel (1736m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Mayrwipfel (1736m)

· 1 Bewertung · Schneeschuh · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Tourenstart beim Marterl in Muttling
    / Tourenstart beim Marterl in Muttling
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Forstweg zum Haslergatter
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Abzweigung nach links vor dem Haslergatter
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Die Wegweiser sind knapp nicht verschneit.
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Immer wieder verläuft der Weg durch durch den Wald
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Unter der Wolkendecke....
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / ...kurz danach über der Wolkendecke.
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Das Ziel, der Mayrwipfel liegt vor uns.
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Gipfelkreuz am Mayrwipfel, dahinter der Hohe Nock.
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • / Panorama vom Mayrwipfel
    Foto: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Kurzweilige Schneeschuhwanderung auf den Mayrwipfel, auf dem ein herrliches Panorama über die nördlichen Voralpen auf uns wartet.
mittel
Strecke 11,8 km
4:54 h
964 hm
964 hm
1.736 hm
958 hm

Autorentipp

Früh aufbrechen, da nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.
Profilbild von Johannes Leitner
Autor
Johannes Leitner
Aktualisierung: 20.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Mayrwipfel, 1.736 m
Tiefster Punkt
Muttling, 958 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Muttling (957 m)
Koordinaten:
DD
47.728977, 14.369083
GMS
47°43'44.3"N 14°22'08.7"E
UTM
33T 452690 5286370
w3w 
///pelz.schlagzeile.empfindet

Ziel

Muttling

Wegbeschreibung

Von Muttling aus (begrenzte Parkmöglichkeit beim Marterl) führt der Weg zuerst auf der Forststraße bis kurz vor das Haslergatter. Von dort aus gäbe es die Möglichkeit die Tour gerade aus in Richtung Großer Größtenberg fortzusetzen. Wir entscheiden uns aber für den linken Weg, der uns durch den Wald in Richtung des Mayrwipfels führt. Ohne Schwierigkeiten gelangen wir auf die weite Ebene bei der Mayralm. Von hier aus ist unser Ziel bereits in greifbarer Nähe.
Weiter geht es nun etwas steiler und in Serpentinen den letzten steileren Anstieg empor, bis wir auf dem Gipfelplateau ankommen und das Gipfelkreuz erreichen. Bei guter Fernsicht haben wir nun einen fantastischen Rundblick von zu den Haller Mauern und dem Toten Gebirge.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der A9 kommend bei Anschlussstelle Windischgarsten abfahren, durch den Ort Windischgarsten fahren und der Beschilderung in Richtung Hengstpass folgen.
Von Richtung östlich des Hengstpasses in Richtung Westen fahren, nach der Ortschaft Rosenau im Hengstpass rechts abfahren.

Weitere Anfahrt ist schlecht beschildert, am Besten mit GPS fahren.

Parken

Wenige Parkplätze beim Marterl Muttling.

Koordinaten

DD
47.728977, 14.369083
GMS
47°43'44.3"N 14°22'08.7"E
UTM
33T 452690 5286370
w3w 
///pelz.schlagzeile.empfindet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Der guten Gewohnheit halber: LVS, Sonde, Schaufel

Grundausrüstung für Schneeschuhwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Schneeschuhe
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Stefan T · 21.01.2021 · Community
Hallo, kann man diese Wintertour auch ohne Schneeschuhe gehen? Also nur mit Wanderschuhen bzw. evt mit Grips drauf? Im Winter auch zu wandern habe ich heuer für mich "entdeckt", darum weiß ich leider nicht, wo man Schneeschuhe braucht und wo nicht. Auf den Schoberstein und Pfannstein bin ich auch ohne Schneeschuhe gegangen, wobei einige Wanderer mit Schneeschuhen gingen. Vlt kannst du mir helfen! :) Danke! LG Stefan
mehr zeigen
Antwort von Wolfgang Strauss · 21.01.2021 · Community
Hallo Stefan, ich denke hier gibt es keine klare Entscheidung! Das ganze ist halt immer von der Schneelage bzw. Menge abhängig! Bis zur Alm denke ich dass es kein Problem ist, jedoch das letzte Stück ist doch eher Steil und mit Schneeschuhen hat man einen besseren halt. Deswegen gehe ich mit den Schuhen auch wenn Sie oft nicht unbedingt nötig sind. Deshalb ist das eine oder andere mal im Winter die Umkehr die beste Entscheidung. Hoffe es hilft. Viel Spaß Lg Wolfgang
1 more reply

Bewertungen

5,0
(1)
Tamara Dekum
03.05.2017 · Community
Wunderschöne Tour. Bei zuwenig Schnee kann es am Gipfelhang mühsam werden, weil der Steig noch nicht sichtbar ist und man sich zwischen den Latschen durchsuchen muss. (Eher südwestlich raufgehen).
mehr zeigen
2.5.2017 am Gipfelhang
Foto: Tamara Dekum, Community
2.5.2017
Foto: Tamara Dekum, Community

Fotos von anderen

2.5.2017 am Gipfelhang
2.5.2017

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:54 h
Aufstieg
964 hm
Abstieg
964 hm
Höchster Punkt
1.736 hm
Tiefster Punkt
958 hm
Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.