Start Touren Marmolata Skitour (Punta Penia)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Marmolata Skitour (Punta Penia)

Skitour · Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Brixen Verifizierter Partner 
  • Beginn der schmalen steilen Aufstiegsrinne
    / Beginn der schmalen steilen Aufstiegsrinne
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
  • / In der Aufstiegsrinne
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
  • / Am Beginn des Klettersteiges
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
  • / Querung im steilen Gelände
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
  • / Am Ausstieg vom Westgrat mit Blick Richtung Gipfel
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
  • / Abfahrt über den Normalaufstieg neben der Nordwand
    Foto: Evelyn Gafriller, AVS Sektion Brixen
m 3500 3000 2500 2000 10 8 6 4 2 km

Anspruchsvolle Skitour auf die Punta Penia mit Aufstieg über den Westgrat
mittel
10,6 km
6:00 h
1300 hm
1300 hm
Die Marmolata ist der höchste Berg der Dolomiten und die Punta Penia mit ihren 3.343 m die höchste Erhebung bzw. der Hauptgipfel. Der Aufstieg über den Westgrat Klettersteig ist vor allem im Sommer sehr beliebt, hingegen im Winter kaum begangen. Beim Ausstieg aus den Klettersteig bietet sich ein kurzer Einblick in die berühmte Südwand der Marmolata.

Autorentipp

Man kann vom Westgrat immer wieder atemberaubende Blicke hinunter in die Südwand werfen.
outdooractive.com User
Autor
Evelyn Gafriller
Aktualisierung: 08.06.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3345 m
Tiefster Punkt
2045 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Erfordert absolut sichere Schneeverhältnisse.

Weitere Infos und Links

Sichere Spitzkehrentechnik und Abfahrtstechnik erforderlich.

Start

Parkplatz Seilbahn (2072 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.458340, 11.863769
UTM
32T 719905 5148959

Ziel

Parkplatz Seilbahn

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz der Betonwasserleitung ( Achtung diese Leitung ist im Winter nicht immer leicht erkennbar) in Richtung Westen folgen bis sich oberhalb ein Tal auftut. Von hier nun immer leicht nach westen haltend nach oben bis zu sehr steilen Hängen steigen und diese in einem rechtsbogen umgehen. Danach durch den unübersehbaren Canyon hindurch und die Scharte zwichen Westgrat und Piccolo Vernel anpeilen.

Etwa hundertfünzig Meter unter der Scharte links halten und eine schmale Rinne anpeilen. Diese Rinne hinauf und man kommt direkt zu einer Schulter hoch. Hier befindet man sich nun bereits inmitten des Westgrades und folgt nun den zum Teil sichtbaren Versicherungen des Klettersteiges. Am Ausstieg des Klettersteiges wird es flacher und man quert unterhalb eines Felsaufschwunges richtung Osten zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt über den Normalaufstieg leicht links der Nordwand.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Brennerautobahn A22 bis Klausen. Weiter über das Grödner Tal zum  Sellajoch und nach Canazai. Von dort zum Fedaiasee und über die Staumauern zum Parkplatz der Gondelbahn.

Parken

Großer Parkplatz bei der Gondelbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Steigeisen und Pickel, evtl. Seil zum sichern.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
1300 hm
Abstieg
1300 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.