Start Touren "Markus Aurelius" Schwgr. 8+/9- , Südww, 280m Kolosseum Hohe Munde
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

"Markus Aurelius" Schwgr. 8+/9- , Südww, 280m Kolosseum Hohe Munde

Alpinklettern · Tirolmitte
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Topo der Route
    / Topo der Route
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Übersicht aller Routen imKolosseum
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Klettergebiet "Kolosseum" SW-Wand, Hohe Munde, Mieminger Kette Wandhöhe: 250m, Einstiegshöhe auf 1900m, Exposition: SSW Schwierigkeit: 8+/9 - (obligat: 7+/8-) Ernsthaftigkeitsbewertung: S3 Bewertung: ****
schwer
3,1 km
4:07 h
888 hm
860 hm
Elegante alpine Route, die mit Bohrhaken eingerichtet ist. In der 2. und 4. Seillänge sind mobile Sicherungen notwendig aber problemlos anzubringen. Sehr gute Felsqualität!

Autorentipp

7+ obligat
outdooractive.com User
Autor
Bernhard Hangl 
Aktualisierung: 07.01.2020

Schwierigkeit
VIII+, 7b schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ausstieg, 2063 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Strassbergweg, 1175 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1850 m, 1:20 h
Wandhöhe
210 m
Kletterlänge
210 m, 5:00 h
Abstieg
1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
12
Erstbegehung
Erste Begehung: Bernhard Hangl senj. (Solo-Erstbegehung von unten im Sommer 2009) Erste Rotpunktbegehung: Bernhard Hangl senj., 29.Juni 2010 alle SL im Vorstieg (Partner: Bernhard Hangl jun.).

Sicherheitshinweise

Das Bachbett (Zustieg) bei Gewitter verlassen.

Ausrüstung

60m Halb- oder Zwillingsseil, Camelots (Gr. 0,5 und 1, siehe Topo), 11 Expressschlingen.

Weitere Infos und Links

Erste Begehung: Bernhard Hangl senj. (Solo-Erstbegehung von unten im Sommer 2009) Erste Rotpunktbegehung: Bernhard Hangl senj., 29.Juni 2010 alle SL im Vorstieg (Partner: Bernhard Hangl jun.).

Start

Siehe Topo, Ausgangspunkt für Zustieg ist Strassberg Parkplatz vor Schranken. (1175 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.336717, 11.049823
UTM
32T 654854 5244620

Ziel

Abseilen über die Route und zurück über Aufstiegsroute zum Parkplatz Strassergweg.

Wegbeschreibung

Zustieg: 50m vor dem Parkplatz Strassberg (Schranken) einem Forstweg (Fahrverbotstafel/Zaun) 300m folgen. Noch im Wald zweigt rechts ein Weg zu einem Stadel u. Wochenendhäuschen ab. In ca. 40m beginnt rechts ein Bachbett, das bis zum Einstieg führt. Zuerst klettert man über einen Zaun und folgt dann dem Bachbett bis zu einer Gabelung. Dort nimmt man den rechten Ast. Über Kletterein (u.a. eine 15m Wandstelle im 3. Grad - Fixseil vorhanden) gelangt man in 1h15 zum Einstieg. Die Routennamen sind blau abgeschrieben.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Keine Bahnverbindung zum Ausgangspunkt, Bahnhof Telfs /Pfaffenhofen dann eventuell mit Bike oder E-Bike bis Parkplatz Strassbergweg siehe Google maps

Mit Auto von Telfs bis Parkplatz Strassbergweg siehe Google maps

Parken

Parkplatz Strassbergweg
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kletterführer Wetterstein Süd, Panico Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Wetterstein Ost

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
VIII+, 7b schwer
Strecke
3,1 km
Dauer
4:07h
Aufstieg
888 hm
Abstieg
860 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.