Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Marchsäule und Schwarzhorn (2812 m) von der Kemater Alm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Marchsäule und Schwarzhorn (2812 m) von der Kemater Alm

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kemater Alm (1673 m), unser Start- und Endpunkt. Auf der Forststraße rechts geht's ins Senderstal.
    / Kemater Alm (1673 m), unser Start- und Endpunkt. Auf der Forststraße rechts geht's ins Senderstal.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Gute Beschilderung am Ausgangspunkt - und auch unterwegs. Die Orientierung auf dieser Rundtour ist einfach.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Bequem, gefahrlos und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... begleitet von Bergbachrauschen ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... hinein ins Senderstal.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Weggabelung zum Sonntagsköpfl und Adolf-Pichler-Hütte. Wir bleiben rechts.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der Aufsgtieg zum Sendersjöchl erfolgt über die linke (östliche) Talseite.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Durch Blockgelände und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... in wenigen Sepentinen zur ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... Weggabelung. Hier beginnt die Querung in ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... das weite Kar unter dem Sendersjöchl. Zurück der Blick ins Senderstal zum Ausgangspunkt.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Sendersjöchl (2477 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Vom Sendersjöchl nun steiler und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... exponierter in gut 15 min zur ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... Marchsäule (unten).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Schwarzhorn Adolf Pichler Hütte 1.977m Marchsäule Marchsäule Kemater Alm (1673 m)

Einsame Bergtour im kristallinen Teil des Ruhegebiets Kalkkögel.
mittel
10,5 km
7:00 h
1240 hm
1240 hm
Rundtour für - ab dem Sendersjöchl - Trittsichere und Schwindelfreie. Von der Kemater Alm zuerst auf das Sendersjöchl, dann zur Marchsäule auf weiter auf das Schwarzhorn. Zurück beim Sendersjöchl in östlicher Richtung zum Seejöchl. Hinunter zur Adolf-Pichler-Hütte (Einkehr verplichtend!) und weiter zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

In der Adolf-Pichler-Hütte unbedingt einkehren! Video

Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 12.09.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schwarzhorn, 2812 m
Tiefster Punkt
Kemater Alm, 1673 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Kemater Alm (1673 m)
Adolf Pichler Hütte 1.977m

Weitere Infos und Links

Start

Kemater Alm (1673 m) (1669 m)
Koordinaten:
DG
47.177009, 11.265640
GMS
47°10'37.2"N 11°15'56.3"E
UTM
32T 671673 5227325
w3w 
///abmachung.zeugnis.leise

Ziel

Kemater Alm (1673 m)

Wegbeschreibung

Route: Rechts an der Terrasse der Kemater Alm (Hinweisschilder) hinunter zum Griesbach und in einem weiten Bogen in das Senderstal. Die Forstraße führt uns immer entlang des Baches bequem bis weit in den Talgrund. Nach 3,5 km beginnt der gut markierte Steig, der zunächst noch weiter Richtung Talschluss, dann links ansteigend bis auf 2200 m führt (Weggabelung, Hinweisschilder). Nun in einem weiten Rechtsbogen in den Talkessel und hinauf zum Sendersjöchl (2477 m). 

War der Weg bisher ein "roter" bzw. "mittelschwerer Bergweg" (meine persönliche Einschätzung; ausgewiesen ist er als schwarzer Bergweg), ist der weitere Weg zur Marchsäule und zum Schwarzhorn als "schwarzer" bzw. "schwieriger Bergweg" einzustufen. Vom Sendersjöchl geht es in nordwestlicher Richtung gut markiert über den Südhang - immer nahe am Grat - hinauf  zur Marchsäule (2598 m, Gipfelkreuz). Weiter direkt am Grat, dann wieder in der Südflanke hinauf auf den flachen Gratrücken, der in westlicher Richtung zum Gipfel zieht. Durch Blockgelände und hin und wieder über kurze Steilstufen führt der gut markierte Weg auf's Schwarzhorn.

Auf dem Aufstiegsweg zurück zum Sendersjöchl und nun in östlicher Richtung dem Wegweiser zum "Seejöchl" folgen (roter Bergweg). In leichtem Auf und Ab ohne wesentlichen Höhenunterschied geht es zuerst am Rücken, dann in der Südflanke des Gamskogels zum Seejöchl (2518 m) am Fuße der Schlicker Seespitze (2804 m, höchster Gipfel der Kalkögel).

Abstieg: Vom Seejöchl in nördlicher Richtung abwärts über mächtige Schottereisen (wir sind nun im Kalk!), später über Bergwiesen zur Adolf-Pichler-Hütte und über den Fahrweg zurück zur Kemater Alm. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Grinzens ist eine Anreise mit dem Bus gut möglich. Die Kemater Alm ist von Grinzens aus zu Fuß in ca. 2 Stunden erreichbar (680 HM, 6 km).

Anfahrt

Von der A12 Inntalautobahn bei Kematen ausfahren und in Kematen Richtung Axams abzweigen. Beim Kreisverkehr in Axams rechts weiter nach Grinzens und dort vor dem Ortszentrum eine steile Linkskurve hinauf zum Taleingang. Gleich zu Beginn der Forststraße befindet sich links der Maut-Automat (2020: € 3,- ). Auf der Forstraße bis zur Kemater Alm.

Parken

Großer, eingezäunter, kostenfreier Parkplatz.

Koordinaten

DG
47.177009, 11.265640
GMS
47°10'37.2"N 11°15'56.3"E
UTM
32T 671673 5227325
w3w 
///abmachung.zeugnis.leise
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Wind-/Regen-/Kälteschutz, Sonnenschutz, Trinken & Jause, Mobiltelefon (mit App alpenvereinaktiv.com), Erste-Hilfe-Paket, Biwaksack.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1240 hm
Abstieg
1240 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.