Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Mallorca - GR 221: Etappe 8 - Vom Refugi Muleta zum Refugi de Tossals Verds
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 8

Mallorca - GR 221: Etappe 8 - Vom Refugi Muleta zum Refugi de Tossals Verds

· 1 Bewertung · Wanderung · Mallorca
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Refugi de Muleta
    / Refugi de Muleta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Refugi de Muleta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Leuchtturm am Cap Gros
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Blick über Port de Sóller auf die Tramuntana
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Port de Sóller
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Bahnhof in Sóller.
    Foto: Alicia Vanrell, Outdooractive Redaktion
  • / Die Pfarrkirche Sant Bartomeu an der Plaça de Constituciò.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Die Pfarrkirche Sant Bartomeu an der Plaça de Constituciò
    Foto: By WJournalist (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Blick auf Biniaraix
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rast am Coll de l'Ofre
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Stausee Cúber
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rastplatz am Font des Noguer
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Embassement del Gorg Blau
    Foto: Norbert Kraft, DAV Sektion Kassel
  • / Abzweigung am Betonkanal
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Brücke über den Torrent des Prats
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Weinpergola vor dem Refugi Tossals Verds
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Durstig am Ziel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Bucht von Port de Sóller
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Strand von Port de Sóller
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Endstation der Straßenbahn in Port de Sóller
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hotel Los Geranios in Port de Sóller
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Plaça de Constituciò
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Stausee Cúber
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Parkplatz am Cúber-Stausee
    Foto: Andreas Skorka , DAV Sektion Kassel
  • / Aufstieg vom Coll des Coloms zum Puig de Tossals Verds
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Wegweiser
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rast an der Brücke
    Foto: Norbert Kraft, DAV Sektion Kassel
  • / Refugi beim Abstieg
    Foto: Norbert Kraft, DAV Sektion Kassel
  • / Marta schmeißt den Laden ganz alleine
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Pokémonsuche am Refugi des Tossals Verds
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Vor dem Refugi des Tossals Verds
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Aufbruch am Refugi des Tossals Verds
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 1200 1000 800 600 400 200 -200 25 20 15 10 5 km Embassement de Cúber Coll del'Ofre (875 m) Wegweiser Plaça de Constituciò Refugi de Muleta
Wer die heutige Tour ohne Benutzung der Straßenbahn macht, hat einen kräftigen Marsch vor sich. Dennoch kann der beständige, über 800 HM führende Aufstieg auf den Coll de l'Ofre auf gut gepflastertem Weg als genussvoll angesehen werden. Die Lage des Refugi de Tossals Verds ist die schönste von allen fünf Hütten dieses Weges.
schwer
Strecke 27,8 km
9:30 h
1.226 hm
799 hm

Der GR221 ist ein Weitwanderweg im westlichen, gebirgigeren Teil Mallorcas, der Tramuntana. Einige Etappen sind bereits markiert, andere sind noch in Planung, wenn auch als Wanderwege bereits existent.

Die gesamte GR221-Wanderung geht vom äußersten westlichen Punkt der Insel Mallorca bis zum ganz nordwestlichen und dauert ca. 10 Tage. Der offizielle GR221 ist fertig markiert von westlich von Estellencs bis nach Esporles und von Refugi de Can Boi vor Deià bis Pollença, das Ende des GR221 im Norden (Stand Juni 2018), wobei man noch bis zum Cap Formentor (Leuchtturm) verlängern kann. Im Süden sind die Wege noch nicht gekennzeichnet, mit dem beiliegenden GPS-Track aber gut machbar. Die 10 Etappen bieten fast immer die Möglichkeit, Beginn und Ende der Etappen mit dem Bus erreichen zu können.

Der GR221 ist auch bekannt unter dem Namen Trockenmauerweg oder Cami de Serra Tramuntana. Es gibt viel Literatur zu diesem Wanderweg in diversen Sprachen, dazu gibt es seit April 2018 auch eine eigene Geocache-Serie entlang des Weges: SA TRAVESSA, z.B. die Dose GC7MZD4, wo es auch manchmal in den Logs aktuelle Hinweise gibt, ob Quellen noch schütten. Eine GPS-Liste der Quellen entlang des Weges habe ich leider nicht gefunden, somit sind meist 3 Liter als Wasserproviant im Sommer die Regel. Es gibt auch einige gute Wanderführer (z.B. neu im Verlag Rother oder www.serratramuntana.de), die auch detaillierte Karten (je 1 Süd- und Nordteil 1:35.000) beinhalten.

 

Der ganze Weg teilt sich in die folgenden Abschnitte auf, wobei die Aufteilung durch die Unterkunftsmöglichkeiten bestimmt wird:

Etappe 1: Port d' Andratx - Sant Elm

Etappe 2: Sant Elm - Ses Fontanelles

Etappe 3: Ses Fontanelles - Banyalbufar

Etappe 4: Banyalbufar - Esporles

Etappe 5: Esporles - Valldemossa

Etappe 6: Valldemossa - Deià

Etappe 7: Deià - Port de Sóller (Ref de Muleta)

Etappe 8: Port de Sóller - Sóller - Ref. Tossals Verds

Etappe 9: Ref. Tossals Verds - Lluc (Ref. Son Amer)

Etappe 10: Lluc (Ref. Son Amer) - Pollença (Ref.del Pont Roma)

 

Am Weg liegt an der 9. Etappe der zweithöchste Gipfel der Insel, die Massanella.

Autorentipp

Die Tour kann verkürzt werden, wenn man vom Refugi Muleta nach Port de Sollér absteigt und von dort mit der Straßenbahn nach Sollér fährt.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 11.03.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Coll de L'Ofre, 879 m
Tiefster Punkt
Südlicher Ortsrand von Sóller, 12 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Refugi Tossals Verds
Port de Sóller
Refugi de Muleta
Bahnhof in Sóller
Plaça de Constituciò
Biniaraix

Sicherheitshinweise

Keine.

Weitere Infos und Links

Nächste Etappe: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/auf-dem-gr-221-durch-die-tramuntana-etappe-4-vom-refugi-de-tossals-verds-zu/15725571/

Start

Refugi Muleta in Port de Sóller (102 m)
Koordinaten:
DD
39.796853, 2.681055
GMS
39°47'48.7"N 2°40'51.8"E
UTM
31S 472694 4405259
w3w 
///ruderboote.rhythmus.assoziierten

Ziel

Refugi de Tossals Verds

Wegbeschreibung

Wir verlassen das Refugi nach Süden, passieren Muleta Gran und steigen dann nach Osten in Richtung  der Landstraße Ma11 ab, die Sóller mit Port de Sóller verbindet. Kurz vor der Straße weiter auf gut bezeichnetem Wanderweg nach Sóller hinein. In Sóller von der Plaça de la Constitució in den Carrer de Sa Luna und nach 150 Metern links in den Carrer de la Victoria. Weiter gut ausgeschildert nach Binibassi und Biniaraix. Hier beginnt der nicht zu verfehlende Aufstiegsweg zum Coll de l'Ofre. Es gibt immer wieder schöne Aussichtsmöglichkeiten in das Tal von Sóller. Nach dem Coll mit mäßigem Gefälle nach Nordosten und am Cúber-Stausee vorbei. Über den Parkplatz kann ein kleiner Abstecher zur Quelle Font des Noguer (Rastplatz!) gemacht werden. Wieder über den Parkplatz zurück gehen wir ca. eine halbe Stunde am betonierten Kanal entlang, steigen leicht zum Coll des Colombs auf, überqueren den Torrent des Prat auf einer kleinen Brücke und gehen weiter auf gut bezeichnetem Weg bis zum Refugi de Tossals Verds.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zum Refugi Muleta:

Buslinie L210 Playa de Palma - Palma - Puerto de Sóller via Deià/Valldemossa.

http://www.soller1.com/de/cms.php/reise/fahrplaene/bus_L210_sommer

Buslinie L211 durch den Tunnel: http://www.soller1.com/de/cms.php/reise/fahrplaene/bus_L211

Eisenbahn und Straßenbahn: http://www.trendesoller.com/de/cms.php/fahrplaene

Zum Refugi de Tossals Verds:

Buslinie 354 bis Haltestelle Cúber-Stausee.

Anfahrt

Ma10 Sóller - Pollença.

Parken

Parkplätze am Cúber-Stausee.

Koordinaten

DD
39.796853, 2.681055
GMS
39°47'48.7"N 2°40'51.8"E
UTM
31S 472694 4405259
w3w 
///ruderboote.rhythmus.assoziierten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rolf Goetz: Mallorca, Rother Wanderführer, München;

Rolf Goetz: Mallorca · GR 221. Auf der Trockensteinroute durch die Tramuntana. Alle Etappen und Varianten. Rother Wanderführer, München. Erscheint im April 2019 

Kartenempfehlungen des Autors

Mapa-Guía Excursionista: Mallorca-Tramuntana Central, Editorial Alpina 1:25.000. www.editorialalpina.com (alle Informationen auch in Deutsch)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz, ausreichend Proviant, da nach Biniaraix keine Einkehrmöglichkeit mehr existiert.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Felix R
08.04.2017 · Community
Grandiose Tour, super Aufstieg, cooler See! Zwei Tipps dazu: 1. Vom Refugi Muleta absteigen zum Port de Soller, dort die Bahn nehmen (Fahrplan: siehe Bild). So spart man sich sinnlose Kilometer und hat eine historische Bahnfahrt dabei. Man kommt so auf 7h etwa. 2. Oben am Cuber-Stausee angekommen läuft man um ihn drumherum (Geier möglich). Danach empfehle ich den steileren Weg ("rechts herum"), beschrieben in http://www.alpenquerung.info/GR221/gr221-tag-6-port-de-soller-tossal-verds . Hier läuft man an dem Flugzeug-Wrack vorbei, schöne Tour. Außerdem läuft man bei der darauffolgenden Etappe sowieso den anderen Weg zur Hälfte wieder zurück.
mehr zeigen
Gemacht am 15.03.2017
Foto: Felix R, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
27,8 km
Dauer
9:30 h
Aufstieg
1.226 hm
Abstieg
799 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.