Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Magernigspitz von Sadnighaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Magernigspitz von Sadnighaus

Skitour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Steiler Skiberg in einem Parade-Genussskitourengebiet mit tollem Skigelände bei sicheren Verhältnissen
mittel
3,5 km
1:30 h
800 hm
800 hm

Der Makerni – wie der Berg auch genannt wird - lacht einen schon regelrecht an, wenn man in die Hintere Asten fährt. Wie die meisten Touren um das Sadnighaus ist auch die Tour auf den Makerni mit 800 Höhenmetern recht kurz, dafür aber knackig! Der Westhang ist die Steilheit betreffend sehr homogen und immer über 30 Grad steil- deshalb sollte man ihn nur bei sicheren Verhältnissen machen.

Aufgrund der großen Höhe des Ausgangspunktes (1.876 m) herrscht bei allen Touren des Astentales meist den ganzen Winter über eine gute Schneelage vor.

Autorentipp

Die Asten ist ein außergewöhnlich schönes Tourengebiet und bietet eine Vielzahl leichter aber auch schwierigerer Touren. Mit dem Sadnighaus des OeAV steht zudem eine hervorragende Unterkunft mit ausgezeichneter Küche für einen mehrtägigen Aufenthalt zur Verfügung!
Profilbild von Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten / Stefan Lieb-Lind
Autor
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten / Stefan Lieb-Lind
Aktualisierung: 14.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Magernigspitz, 2.640 m
Tiefster Punkt
Abzweig Forststraße direkt unterhalb Sadnighaus, 1.838 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Aufgrund seiner konstanten Steilheit ist die Tour nur bei sicheren Lawinenverhältnissen zu gehen (am besten bei Firn).

Weitere Infos und Links

Respektiere deine Grenzen! 5 Regeln für ein verantwortungsvolles Schneeschuh- oder Skitourengehen:

  • Wo vorhanden, auf gekennzeichneten Touren bleiben; Hinweistafeln sowie Schutz-, Schon- und Sperrgebiete unbedingt beachten.
  • Rücksicht auf Wildtiere: Futterstellen meiden und bei Sichtung eines Wildtieres sofort und ruhig zurückziehen.
  • Junge Baumkulturen (unter drei Meter) meiden, die Skikanten können große Schäden an den Bäumen anrichten.
  • Keine Abfälle zurücklassen.
  • Lärm vermeiden.

 Wichtig für Skitouren: Verbot des Befahrens von Jungwald und Aufforstungsflächen

Start

Sadnighaus (1.876 m) in der Hinteren Asten (1.850 m)
Koordinaten:
DG
46.954538, 12.961335
GMS
46°57'16.3"N 12°57'40.8"E
UTM
33T 344879 5202129
w3w 
///allgemeine.kinofilme.erreichten

Ziel

Magernigspitz (Makerni) 2.640m

Wegbeschreibung

In der Kurve vor dem Sadnighaus führt ein gespurter ebener Weg entlang des Bachs ins Astner Moos. Vorbei an den Almhütten der Auernigalm (1857m) führt der Weiterweg in Richtung Lindleralm (1962m) – rechte Forststraße oberhalb der Auernigalm nehmen. Man folgt jedoch nicht bis zur Lindleralm, sondern zweigt etwa unterhalb der Materialseilbahn Richtung Burgstalleralm (2.116 m) ab und steigt über den steilen Westhang bis knapp unterhalb dieser auf. Nun Querung nach rechts (Süden) unter einem Felssporn hindurch bis zur eigentlichen Westflanke der Magernigspitze. Diese steil hinauf, kurz vor dem Kamm befindet sich eine Mulde. Nun nochmals steil über den Südwestkamm zum Gipfel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die B 107, die Großglockner Straße, nach Mörtschach. Im Ort nach Osten abbiegen und entlang der 10km langen, in der Regel gut geräumten Straße ins Astental bis zum Parkplatz am Ende der Straße beim Sadnighaus (dennoch auf jeden Fall Schneeketten mitnehmen!)

Parken

Beim Parkplatz direkt am Sadnighaus.

Koordinaten

DG
46.954538, 12.961335
GMS
46°57'16.3"N 12°57'40.8"E
UTM
33T 344879 5202129
w3w 
///allgemeine.kinofilme.erreichten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Nr. 42 Sonnblick

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche Skitouren- und LVS- Ausrüstung. Harscheisen unbedingt erforderlich!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Geheimtipp Gipfel-Tour geeignet für Snowboards freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.