Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Lumberger Grat (1860 m) aus dem Engetal bei Grän
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Lumberger Grat (1860 m) aus dem Engetal bei Grän

Schneeschuh · Tannheimer Tal
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Landsberg Verifizierter Partner 
  • Blick von der 'Sebenalpe auf den Lumberger Grat
    Blick von der 'Sebenalpe auf den Lumberger Grat
    Foto: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
m 1800 1600 1400 1200 1000 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche Gipfeltour auf den langgezogenen Grat, der Zustieg ist abgeschieden und nicht häufig begangen. Hinter der Seebenalpe zeigt sich ein pittoresker Talschluß.
mittel
Strecke 9,1 km
4:30 h
700 hm
700 hm
1.857 hm
1.170 hm
Der Tourenverlauf startet zunächst über die - hoffentlich - verschneite Forststraße, anschließend folgt er einem schmalen Steig im Wald auf der Südseite des Seebaches. Allmählich werden Freiflächen sichtbar und ab der Seebenalpe der südlich liegende langgestreckte Gratverlauf. Der gesamte Talschluß wird durch Sebenspitze (1937 m), Sefenspitze (1948 m) und den Lumberger Grat (1860 m) begrenzt, der mit dem Seichenkopf (1864 m) abschließt. Traumhaftes Schneeschuhgelände mit toller Kulisse

Autorentipp

Ab der Seebenalpe gibt es alternativ/zusätzlich zum Lumberger Grat die Möglichkeit, nordwärts Richtung Vilser Jöchl oder zum Brentenjoch aufzusteigen.
Profilbild von Thomas Krobbach
Autor
Thomas Krobbach
Aktualisierung: 20.12.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Auf dem Grat, 1.857 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Enge, 1.170 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 0,15%Schotterweg 20,85%Pfad 36,95%Unbekannt 42,03%
Asphalt
0 km
Schotterweg
1,9 km
Pfad
3,3 km
Unbekannt
3,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Tour empfiehlt sich bei Lawinengefahrenstufe 1 bis 2. Vorsicht bei der Querung im Wald unterhalb der Steilwände vom Seichenkopf, desweiteren sollte hinter der Seebenalpe die aktuelle Lawinenlage vor Ort genau eingeschätzt werden (Checkpoint).

Oben auf dem Grat überhängende Schneewächten beachten!

Weitere Infos und Links

Schöne Einkehrmöglichkeit nach der Tour in der Fallmühle (wenige km Richtung Pfronten-Ried)

www.fallmuehle.de

Für die aktuelle Lawinensituation:

https://lawinen.report/bulletin/latest

 

Start

Parkplatz Grän/Enge/Bad Kissinger Hütte (1.170 m)
Koordinaten:
DD
47.515426, 10.557004
GMS
47°30'55.5"N 10°33'25.2"E
UTM
32T 617227 5263618
w3w 
///reich.über.fracht
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Grän/Enge/Bad Kissinger Hütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Grän/Enge geht es zunächst relativ flach Richtung Norden, dem Wegweiser "Bad Kissinger Hütte" folgend. Die Forststrasse zieht allmählich an und in der zweiten Kurve läßt man den Abzweig zur Bad Kissinger Hütte links, d.h. nördlich liegen und folgt dem breit ausgebauten Fahrweg.  An dessem Ende zweigt nach links Richtung Osten eine schmale Wegspur ab, die nahezu hangparallel oberhalb des Seebaches weiterführt. Im dichten Wald erscheint allmählich rechter Hand die Steilwand des Seichenkopfes, unter dem mitunter Lawinenabgänge zu sehen sind. Wenig weiter wird der Seebach überquert und das Gelände lichtet sich allmählich, steigt aber auch weiter an. Über weitläufiges offenes Gelände geht es Richtung Osten weiter aufwärts, die Gipfelkulisse baut sich allmählich auf und die unbewirtschaftete Seebenalpe bietet sich als aussichtsreiche Pausenstelle an. Ab hier hat man großartigen Blick in den Talschluß, kann in aller Ruhe die aktuelle Schneesituation einschätzen und den Aufstieg zum Lumberger Grat planen. Es ist sinnvoll, noch weiter Richtung Osten in den Talschluß hineinzulaufen und erst dann südlich aufwärts den Gipfelanstieg anzugehen. Nicht im direkten Steinanstieg sondern stets leicht am Hang entlang aufwärts. Wer mag, kann ein wenig dem Gratverlauf folgen, aber Vorsicht: Schneewächten! Der Abstieg kann je nach Schneelage über den Steilhang Richtung Seebenalpe erfolgen, dabei sollte man die Orientierung nicht aus den Augen verlieren und den Hangverlauf gut im Blick haben. Sichere Gehtechniken sollten beherrscht werden.

Ab der Seebenalpe erfolgt der Abstieg über die Aufstiegsroute oder man nimmt noch Vilser Jöchl oder sogar das Brentenjoch mit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zu den Bahnhöfen Reutte/Tirol, Sonthofen oder Pfronten-Ried, jeweils mit dem Bus weiter nach Tannheim.

Anfahrt

Von Westen über Sonthofen (Oberjochpaß) oder Wertach, von Norden ab Pfronten-Ried durch die Enge, von Reutte/Tirol über den Gaichtpaß.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz "Grän/Enge/Bad Kissinger Hütte" am nördlichen Ortsrand von Lumberg.

Koordinaten

DD
47.515426, 10.557004
GMS
47°30'55.5"N 10°33'25.2"E
UTM
32T 617227 5263618
w3w 
///reich.über.fracht
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Bayerische Alpen BY 5 Tannheimer Berge - Köllenspitze, Gaishorn 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schneeschuhe, Wanderstöcke, passende Winterkleidung und komplette LVS-Ausrüstung (Schaufel, Sonde, Pieps)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
Höchster Punkt
1.857 hm
Tiefster Punkt
1.170 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.