Start Touren Loserthörl - Loser - Greimuth
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Loserthörl - Loser - Greimuth

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Querung oberhalb des schmalen Felsbandes
    / Querung oberhalb des schmalen Felsbandes
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Querung zur Loser Südwand
    / Querung zur Loser Südwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • exponierter Quergang
    / exponierter Quergang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Loserloch
    / Loserloch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Sisi Klettersteig Einstieg
    / Sisi Klettersteig Einstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • durch die Lawinensprenganlage
    / durch die Lawinensprenganlage
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Anstieg unter den Westfelsen
    / Anstieg unter den Westfelsen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • vor dem Eingang zum Thörl
    / vor dem Eingang zum Thörl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schrofenrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schrofenkraxelei
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / der Turm wird links umstiegen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / weiter in rechte Grasrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / obere Rinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / vor dem Ausstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick ins Thörl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Loserblick zum Altausseer See
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Loserkreuz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / links hinter dem Hochanger ist der Greimuth
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochanger-Abstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Augstsee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Greimuth Nordwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Loserfenster
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Karren vor dem Greimuth
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Greimuthanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mulde zum Greimuthgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Greimuth
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg zum Augstsee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Loserhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
1350 1500 1650 1800 1950 m km 1 2 3 4 5

Der Steig über das Loserthörl oder Losertörl ist ab dem Sisi-Klettersteigeinstieg unmarkiert und quert steile Geröllwiesen. Trittsicherheit und etwas Klettergeschick (durch die Steilrinne) sind nötig. Zum Greimuth führt ein markierter Steig durch typisches Karstgelände.
schwer
5,5 km
4:00 h
608 hm
608 hm
Zur Loserhütte gelangt man mit dem Auto oder Bike über die mautpflichtige Loserpanoramastraße. Hierher kann man auch von der Jausenstation Kahleneck über den Kilersteig wandern oder auch (von der Rettensteinalm) über den Soleweg zur Blaa Alm und am bewaldeten Nordwestrücken gehen.

Autorentipp

Für den Bergsteiger, der unmarkierte und ausgesetzte Steige nicht scheut, bietet der Anstieg über das Thörl eine meist einsame und ruhige Variante zum vielbesuchten Losergipfel.
outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 21.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Greimuth, 1871 m
Tiefster Punkt
Loserhütte, 1492 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Loserhütte
Loser Restaurant 1600m

Sicherheitshinweise

Meist sehr ausgesetzter Steig zum Loser, die Normalwege sind dafür sehr glattpoliert.

Ausrutsch und Absturzgefahr.

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Weitere Infos und Links

Loserhütte: http://www.willkommeninaltaussee.at/?tabid=1&p=1

Loseralm: http://www.loseralm.com/

Start

Loserhütte (1497 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.656362, 13.781113
UTM
33T 408474 5278827

Ziel

Loser, Greimuth

Wegbeschreibung

Wir wandern von der Loserhütte wenige Pistenmeter bergab und zweigen rechts in den Loser-Normalanstieg ab. Ein steiler Wald-Latschensteig mündet bald in die grasige Geröllhalde. Beim ersten schmalen Felsband verlassen wir den Normalanstieg nach links. Rote Punkte markieren den exponierten, schmalen Steig, der oberhalb des Felsbandes entlang der Losersüdwand unter dem Loserloch (Höhle) in einen felsdurchsetzten Sattel und dahinter zum Einstieg des Sisi Klettersteigs führt. Kurz darunter zweigen wir links ab. Aus dem Pfad werden schnell gerade noch erkennbare Trittspuren, die durch die Lawinensprenganlage über eine kurze Schrofenstufe auf eine steile, grasdurchwachsene Geröllhalde führt. Beinahe weglos versucht man an den Felsfuß der senkrechten Loserwestwand zu gelangen und folgt dann dem wieder deutlichen Steig höher, bis sich plötzlich rechts der Einstieg in die steile Schrofenrinne des Loserthörls zeigt. Gut gestufter Fels wechselt mit grobem Geröll und Steilgras ab. Man folgt dem logischen Verlauf in erstaunlich festem Fels. Zuerst kraxelt man auf der Südbegrenzung der Rinne, quert dann nach links, um den imposanten Felsturm über Schrofenstufen links der Geröllrinne zu umgehen. Darüber queren wir auf Grasschrofen nach rechts in den südlichen Rinnenteil. Wenige einfache Felsstufen führen auf die grasige Gipfelkuppe des Losers. Am Normalweg nach rechts und im Linksbogen bis zum schon sichtbaren Gipfelkreuz.

Abstieg am glatt polierten Schrofensteig (Normalweg) in die Senke, hier gerade durch Latschengassen weiter auf die Karst-Wiesenfläche des Hochangers (mit kleiner Hütte) und über typisches (am Steig glattpoliertes) Karrengelände am berühmten Loserfenster vorbei und kurz durch eine enge Felsrinne hinab in Richtung Augstsee. Bevor es im Kar zum See hinuntergeht, zweigen wir links ab und queren entlang der Markierungen teils weglos über typische Karren bis zum Sattel zwischen Greimuth und Atterkogel. Bei der Wegverzweigung links weiter. Eine kurze Schrofenstufe bringt uns in eine steile Grasrinne, der wir bis zu einem Sattel folgen. Nun links über einen Grashang auf den Gipfelsattel und rechts am schmalen Grasrücken zum nahen Gipfelbuch des Greimuths.

Am Anstiegsweg zurück zum Sattel vor dem imposanten Atterkogel und über das grasdurchwachsene Geröllkar hinunter zum Augstsee. Entlang des Ostufers erreichen wir den Großparkplatz der Loseralm. Auf der Piste wandern wir unter der Dimmelwand (mit Sophie Klettersteig) bis zur Loserfensterbahn und dahinter auf einem Steig oder über die steile Piste zurück zur Loserhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB bis Bad Aussee. Mit dem Postbus Linie 955 bis zur Mautstelle.

Anfahrt

Auf der Salzkammergutstraße B 145 bis Bad Aussee, hier nordwärts nach Altaussee. Dorch den Ort bis zur Mautstelle und über die Loser Panoramastraße bis zum Parkplatz.

Parken

Parkplatz bei der Loserhütte oder Loseralm.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 96 oder 3212

AV-Karte: Totes Gebirge West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
5,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
608 hm
Abstieg
608 hm
aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.