Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Litzkogel

Bergtour · Salzburger Saalachtal
Profilbild von Andreas Brandemann
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andreas Brandemann
  • Blick über die Litzalm. Geradeaus die Mühlsturzhörner und rechts die Hocheisgruppe
    / Blick über die Litzalm. Geradeaus die Mühlsturzhörner und rechts die Hocheisgruppe
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • Gipfelblick, links Mühlsturzhörner, Bildmitte Hocheisgruppe, etwas rechts Kamerlingalm und darüber das Seehorn, rechts Hochkranz
    / Gipfelblick, links Mühlsturzhörner, Bildmitte Hocheisgruppe, etwas rechts Kamerlingalm und darüber das Seehorn, rechts Hochkranz
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Blick ins Klausbachtal mit Hintersee. Im Hintergrund der Untersberg bei Berchtesgaden
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Ja wo ist der Weg ? ;) Genau in Bildmitte, rechts unterhalb der 2 Fichten sieht man das seilversicherte Stück
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Einsteig in das seilversicherte Stück
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Das seilversicherte Stück von oben gesehen. Im weitern Verlauf sieht man den Weg unterhalb der Felswand.
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Felssturz im Klausbachtal
    Foto: Andreas Brandemann, Community
  • / Hängebrücke im Klausbachtal im Bereich des Felssturzes im Klausbachtals.
    Foto: Andreas Brandemann, Community
m 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km
Vom Hintersee in der Ramsau (Berchtesgadener Land, Deutschland) zum Litzkogel (Österreich)
leicht
Strecke 13,2 km
4:52 h
368 hm
720 hm

Schöne kleine gemütliche Tour mit mehreren Alternativmöglichkeiten.

Ich bin diese Tour als kleine Einstimmung auf den Urlaub vom Hintersee in der Ramsau, durch das Klausbachtal und über den Hirschbichl gegangen.

Alternativ wären auch Startpunkte in Weißbach bei Lofer (4 Std./7,4km/984Hm), St.Martin bei Lofer (4,5 Std./10,4km/825Hm) oder von Pürzelbach, oberhalb von Weißbach (3Std./7,1km/703Hm) möglich. Die Angaben beziehen sich immer nur auf den Aufstieg und sind die von Outdooractive kalkulierten Zeiten.

Wer es noch gemütlicher haben möchte oder wer das Klausbachtal schon kennt der kann auch den Bus bis Hirschbichl (6km/350Hm) nehmen und von dort starten und die Tour z.b. mit der Kammerlingalm verbinden. 

Da ich es sehr gemütlich haben wollte (und das Klausbachtal schon in und auswendig kenn ;) ) bin ich mit dem Bus bis Hirschbichl und zum Abschluss zu Fuss das Klausbachtal runter.

Von hier oben hat man eine wunderbare Aussicht auf die Südseite der Reiteralpe, das Hocheismassiv, Kamerlingalm, Seehorn, Großer Hundstod, Hochkranz, Leoganger und Loferer Steinberge, Steinplatte (dies ist nur eine Auswahl der Berge in der näheren Umgebung).

Wer sich für das Klausbachtal entscheidet geht hier über die Bindalm und kann weiter unten die Folgen des massiven Felssturz von 1999 betrachten als vom kleinen Mühlsturzhorn 250.000 Kubikmeter Fels aus dem Gipel herausbrachen.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten : 

Bindalm im Klausbachtal (sehr schön gelegen mit toller Aussicht auf die Mühlsturzhörner)

Gasthof Hirschbichl

Litzalm 

Bei der Wanderung im Klausbachtal auch ruhig mal den Blick gen Himmel wandern lassen und auf "ungewöhnliche" Vogelrufe achten .. den hier nistet der Adler.

Eine Abkühlung für die Füsse gibts im Klausbach oder im Hintersee. Aber beide sind sehr kalt. Alternativ kann man aber auch bei einer Tret- oder Ruderboottour auf dem See den Tag mit einem Eis ausklingen lassen. Beim Cafe Gelfart (ganz am Ende des Sees (Bootsanleger)) gibts das Eis auch aus selbsgebackenen Waffeln.

Beim Gasthof Aunzinger (unweit des Parkplatzes) gibt einen hervorragenden Schweinsbraten aus dem Holzofen.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.514 m
Tiefster Punkt
794 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Weg ist durchgehen breit ausgebaut (Staatsstrasse, Forststrasse, breite Wege).

Nur das letzte Stück Steig zum Gipfel ist ein Steig wo Trittsicherheit benötigt wird. 

Ein kurzes Stück (ca. 20-30m) ist sehr gut seilversichert benötigt aber die Hilfe der Hände.

Schwindelfreiheit muss in meinen Augen nicht unbedingt erforderlich sein.

Mit Kindern, die bereits etwas Erfahrung auf schmalen Wegen/Steigen haben gehbar.

Weitere Infos und Links

Bitte die Regeln im Nationalpark und im Naturpark Weißbach beachten !

Start

Hintersee (1.145 m)
Koordinaten:
DD
47.555514, 12.795633
GMS
47°33'19.9"N 12°47'44.3"E
UTM
33T 334160 5269254
w3w 
///zahlend.begeisterung.erloschen

Ziel

Hintersee

Wegbeschreibung

Wir fahren entweder mit dem Bus oder dem Auto bis zum Parkplatz direkt an der Infostelle des Nationalparks im Klausbachtal. Mit Gästekarte kostet die Tagesgebühr verschmerzbare 2,50 Euro.

Um nicht schon wieder einmal das Klausbachtal hochlaufen zu müssen hab ich hier ausnahmesweise einmal den Bus genommen (Eine Strecke bis Hirschbichl 5,20 Euro). Damit spart man ca. 6km und 350 Hm. Vom Hirschbichl kann man dann 2 Strecken gehen. Einmal über den gut ausgebauten Nordalpenweg (Forststrasse) oder den etwas steileren direkten Weg zur Litzalm. Ich bin der Forststrasse gefolgt. Die Zeitangabe auf den gelben Wegweisern kann man getrost ignorieren. Anstatt der angegebenen Stunde hab ich 20 minuten gebraucht. Auf der Litzalm kann man eine kurze Rast einlegen oder direkt der Forststrasse folgen. Kurz nach der Alm biegt die Forststrasse nach rechts ab den Berg auf. Diesem Weg folgen wir Richtung Litzkogel. Er führt um einen Hügel herum bis zu einem Gatter wo dann rechts der Steig zum Litzkogel abbiegt. 

Von hier gehts auf einem schmale Steig erst durch einen lichten Bergwald, dann unter einer Steilwand entlang zu einem kurzen versichterten Stück (Mit Nägeln und Drahtseil), bevor es dann durch ein Latschenstück einmal um den Gipfel herum auf der anderen Seite auf den Gipfel geht. 

Von dort aus bin ich auf dem selben Weg wieder zurück in Richtung Hirschbichl und dann zu Fuss durch das Klausbachtal über gute, breit ausgebaute Wege bzw. ein Stück Staatsstrasse zurück zum Hintersee.




Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nächster Bahnhof Berchtesgaden, von hier Busverbindung bis Hintersee.

Dort u.U. den Almerlebnisbus bis Hirschbichl oder eine der Zwischenstationen.

Anfahrt

Von der Deutschen Alpenstrasse oder von Ramsau aus der Beschilderung Hintersee folgen. Dort den See passieren und weiter in die Sackgasse zur Infostelle des Nationalparks. Hier ausgiebige (kostenpflichtige) Parkmöglichkeit.

Parken

Parkplatz direkt am Gatter an der Inforstelle Klausbachtal des Nationalparks Berchtesgaden

Koordinaten

DD
47.555514, 12.795633
GMS
47°33'19.9"N 12°47'44.3"E
UTM
33T 334160 5269254
w3w 
///zahlend.begeisterung.erloschen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ich habe die Kompass Wanderkarte 794 (ISBN 978-3-85026-719-9) genutzt.

Hier hat sich allerdings ein Druckfehler eingeschlichen. Der Litzkogel wird hier als Kühkranz (1811m) bezeichnet. Der richtige Kühkranz liegt allerdings in Sichtweite etwas südlich, östlich vom Hochkranz (1953m). Der Litzkogel ist 1625m hoch.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk 

wer sicher gehen möchte Handschuhe für das Drahtseil


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,2 km
Dauer
4:52 h
Aufstieg
368 hm
Abstieg
720 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.