Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren LiteraTOUR Bad Eisenkappel / Železna Kapla: Literarische Wandertour durch den Unteren Lobnig
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

LiteraTOUR Bad Eisenkappel / Železna Kapla: Literarische Wandertour durch den Unteren Lobnig

Wanderung · Klopeiner See - Südkärnten
Profilbild von Martina Kanzian
Verantwortlich für diesen Inhalt
Martina Kanzian
  • Blick beim Info_Punkt 8: Tavčman
    Blick beim Info_Punkt 8: Tavčman
    Foto: Martina Kanzian, Community
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 8 6 4 2 km

Der Rundweg durch den Unteren Lobnig ist eine gute Möglichkeit die Naturschönheiten der Region mit der heimischen Literatur und Kultur zu verknüpfen, denn auf dieser abwechslungsreichen Tour gehen Kultur, Literatur und Natur eine selten enge Symbiose ein und überraschen mit faszinierenden Aussichten. Die Gemeinde Bad Eisenkappel-Vellach/Železna Kapla liegt mitten im mit Naturschönheiten geprägten Unesco Geopark Karawanken-Karavanke. Eisenkappel ist aber neben dem Naturgenuss auch ein Gebiet, dem eine besondere künstlerische Schaffenskraft innewohnt. Ein Gebiet, dass zum Kreativsein und Gestalten inspiriert. In der Umgebung von Bad Eisenkappel sind neben vielen mehr oder weniger nur im lokalen Umkreis bekannten Künstlern auch international bekannte Autoren wie Maja Haderlap und Florjan Lipuš beheimatet. 

Die Rundtour startet beim Freibad Eisenkappel (Parkplatz-Parkmöglichkeiten), dann Richtung Klettergarten und Hotel Brunner in Richtung Preverniksattel, über die Sabodinalm und den Kamm oberhalb des Bauernhofes Tavčman wieder retour zum Parkplatz.

Entlang des Weges gibt es über die Literatur-App "Spread Karawanks" (für android und appel) Details zu den 12 Info-Points; zu Literatur, Literaten, Geschichte und landschaftliche Höhepunkte des Weges.

mittel
Strecke 9,7 km
3:00 h
537 hm
631 hm
1.184 hm
624 hm

Es gibt Gegenden, denen offenbar eine besondere Schaffenskraft innewohnt. Gegenden, die zum Kreativsein und Gestalten inspirieren bzw. den Menschen eine Art Rucksack mit auf den Lebensweg geben, der dann literarisch oder künstlerisch abzubauen ist. Eine derartige Gegend ist die Umgebung von Bad Eisenkappel. Ein Rundweg durch den Unteren Lobnig ist eine gute Möglichkeit die Naturschönheiten der Region mit der heimischen Kultur und Literatur zu verknüpfen, eine Auszeit vom hektischen Alltag nehmen, Literatur und Natur genießen … 

Erkunde die Grenzregion um die Karawanken mit der „SPread the Karawanks-App“! Die App bietet Einblicke in die Karawankenregion, deren Menschen, sehenswerte Plätze, Geschichte und Literatur aus diesem kulturell reichen Grenzraum. Entlang des Weges gibt es über die Literatur-App des Projektes SMART TOURIST – Spread Karawanks (für Android und Apple gratis download)  12 Info-Points zu Literatur, Literaten, Geschichte und landschaftliche Höhepunkte des Weges.

Start: Parkplatz Freibad

InfoPunkt: 1 Berghof Brunner

InfoPunkt: 2 Koschnigkreuz / Košnikov križ

InfoPunkt: 3 Vrbnik/Angela Piskernik

InfoPunkt: 4 Florijan Lipuš

InfoPunkt: 5 Longo Mai

InfoPunkt: 6 Valentin Polanšek

InfoPunkt: 7 Preverniksattel – Braunkohlebergwerk

InfoPunkt: 8 Wald und Köhlerei

InfoPunkt: 9  Schafzucht

InfoPunkt: 10 Maja Haderlap – In den Wald gehen

InfoPunkt: 11 Tavčman - Widerstand

InfoPunkt: 12 Wölfefelsen – Taboraschluch

Mehr Info´s unter www.SPread-Karawanks.eu oder der SPread Karawanks-App:   

Mehr Info´s unter www.SPread-Karawanks.eu oder der SPread the Karawanks-App:  SPread Karawanks für Android; SPread Karawanks für Apple

 

DENN in der APP gibt es mehr :

Literatur prägt die Karawankenregion ...
- Wissenwertes zu Literatur und AutorInnen
- Gratis E-Books zum Download
Literatur berührt und knüpft Freundschaften ...
- Lernen Sie die Menschen und Kultur kennen
- Besuchen Sie virtuell die schönsten Plätze der Region
Literatur versetzt Berge und lockt Reisende ...
- Literarische Wanderungen zeigen das Literatur-Erlebnis vor Ort
- Veranstaltungen laden zur persönlichen Literatur-Erfahrung ein

 

 

Autorentipp

Literaturhinweise:

Literaten mit Bezug zu Eisenkappel: Valentin Polanšek, Maja Haderlap, Florjan Lipuš, Fran Zbašnik, Ožbald Liaunig, Jože Till, Cvetka Lipuš, Karla Haderlap, Anton Haderlap, Helena Kuchar-Jelka, Brigitte Busch, Jože Blajs

Mehr zur Region, zur Geschichte und Natur in folgenden Büchern:

  • Fran Zbašnik: Die Linde beim Miklav. Das Begräbnis (Hermagoras, 2019)
  • Birgit-Sabine Sommer: Der Graben - Grapa, mit Fotos von Zdravko Haderlap (Wieser Verlag, 2015)
  • Maja Haderlap: Langer transit (Wallstein Verlag 2014)
  • Lisa Rettl, Gudrun Blohberger: Peršman, mit Fotos von Zdravko Haderlap (Wallstein Verlag, 2014)
  • Maja Haderlap: Engel des Vergessens (Ingeborg-Bachmann-Preis, Wallstein Verlag, 2011)
  • Maja Haderlap: Poems, Žalik Pesmi, Bajalice (Drava Verlag 1998, 1983, 1987)
  • Anton Haderlap: Graparji. So haben wir gelebt (Drava Verlag, 2007)
  • Zdravko Haderlap/Genia Enzelberger: Ballett kann kämpfen (Lit-Verlag, 2009)
  • Karla Haderlap: Leta človekova (Hermagoras Verlag, 2005)
  • Maja Haderlap: Die Ära Dietmar Pflegerl (Wieser Verlag, 2007)
  • Maja Haderlap: Med politiko in kulturo (Drava Verlag. 2001)
  • Helena Kuchar: Jelka – aus dem Leben einer Kärntner Partisanin (Drava Verlag, 2009)
  • Peter Kuhar: Widerständig – Erinnerungen aus acht Jahrzehnten (Drava Verlag, 2010)
  • Florjan Lipuš: Verdächtiger Umgang mit dem Chaos (Wieser Verlag, 1997)
  • Florjan Lipuš: Boštjans Flug (Suhrkamp Verlag,  2012)
  • Valentin Polanšek: Križ s križi (Hermagoras, 1981)
  • Karl Hren: Gräben und Gipfel (Hermagoras, 2021)

 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.184 m
Tiefster Punkt
624 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,70%Unbekannt 90,29%
Asphalt
0,9 km
Unbekannt
8,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Teilstrecke zwischen dem InfoPunkt 10 Maja Haderlap und 12 Tavčman führt entlang des Kammes (gut markierter Weg 648) und ist ein enger, teilweise etwas steiler Fußweg - Wanderstecken werden empfohlen!

Weitere Infos und Links

Karte: Wanderkarte WK 238 Jauntal. Klopeiner See. Völkermarkt. Bleiburg. Steiner Alpen von freytag & berndt Kompass Wanderkarten Wanderkarte Bad Eisenkappel (Bei Tourismusinfo erhältlich)

Tipps in der Region:

Geopark Karawanken: Das neue Geopark Infozentrum mit modernster Technik befindet sich direkt im Hauptplatz in Bad Eisenkappel. 

Naturwaldreservat ”Potok”: hier kann sich die Natur frei entfalten und (Baumriesen) „in Ehrfurcht sterben“. Tolle Landschaft zum Erkunden.

Peršmanhof: Partisanen-Museum mit Denkmal: Der Peršmanhof war ein Partisanenstützpunkt im Zweiten Weltkrieg, und beherbergt heute ein Museum zur Geschichte der Kärntner Slowenen während der Zeit des Nationalsozialismus 

Naturschutzgebiet „Trögerner Klamm“

Türkenschanze: als Befestigungsanlage erbaut sind von der einstigen Mauer noch respektable Stücke erhalten geblieben.

Klettergarten beim Berghof Brunner: in Bad Eisenkappel befindet sich einer der größten Klettergärten Kärntens. Dieser ist familien und kinderfreundlich! An sonnigen Winter- und Frühlingstagen, wenn die Steineralpen in der Ferne noch tief verschneit sind, gehört dieser Sektor zu den besten Kletteradressen in Kärnten. Dieser ist auch ideal für Familien, da der Wandfuß hier völlig eben und geräumig ist.

Türkenkopf-Klettersteig am Trobefelsen

Galerie Vorspann / Galerija Vprega: die Galerie Vorspann ist eine Empfehlung für alle Kulturfreunde. Sie finden hier niveauvolle und gut besuchte Ausstellungen von namhaften Künstlern aus dem In- und Ausland

Kupitzklamm

Forum Zarja

Motorrad- und Bauernkrammuseum

Spätgotische Wallfahrtskirche: Terrassenfriedhof mit Renaissance- und Barocktrakt

Burgruine Rechberg

Obir-Tropfsteinhöhlen: seit 1987 als Schauhöhle zugänglich,

Galerie "Ante-Pante" Kirchleintragen: Am 1. Februar gedenken die Einwohner von Eisenkappel/Železna Kapla mit dem 'Kirchleintragen' eines abgewendeten Hochwassers der Vellach/Bela, die direkt durch den Ort fließt.

Naturschutzgebiet Vellacher Kotschna

A-Zone: http://haderlap.at/

Zdravko Haderlap - lädt zu literarischen Wanderungen; sie sind ein Fan der feinen Erzählkunst, Sie interessieren sich für die Geschichte des südkärntner Raumes und wollen sich auf die realen Spuren des Romans "Engel des Vergessens" der Bachmann-Preisträgerin Maja Haderlap begeben...

Mehr Info´s unter www.SPread-Karawanks.eu oder der SPread Karawanks-App:   

SPread Karawanks für Android;  SPread Karawanks für Apple

Start

Parkplatz Freibad; Bad Eisenkappel 307; (772m) (717 m)
Koordinaten:
DD
46.492220, 14.595761
GMS
46°29'32.0"N 14°35'44.7"E
UTM
33T 468977 5148818
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Freibad; Bad Eisenkappel 307; (772m)

Wegbeschreibung

Der markierte Weg (Nordic-Walking-Weg Nr. 4 und dann 1) führt vom Parkplatz Richtung Klettergarten und Hotel Brunner nach Osten zum benachbarten Gehöft Koschnig. Bald erreicht man über den Weg Nr. 1 einen Bildstock, Koschnigkreuz (Košnikov križ) genannt. Nun verliert der markierte Weg in einigen Kehren etwas an Höhenmetern und führt ins Lobnigtal hinein. Nach der Weide des Bauernhofes Vrbnig wird das Lobnigtal etwas enger und nun folgt man ca. 1 km dem markierte Weg Nr. 603, der entlang der Asphaltstraße im Talgrund verläuft, bis zu einer Wegkreuzung, wo der markierte Wanderweg 671 scharf nach Norden abbiegt und in einem Graben Richtung Preverniksattel hinaufzieht. Unterm Preverniksattel, bei der markierten Wegkreuzung 671/648 dem markierten Weg 648 Richtung Sabodinalm und Tavčman folgen, vorbei an der Sabodinalm und Tavčmanalm, die etwas versteckt hinter hohen Fichten liegen. Danach führt der Weg ein kurzes Stück die Forststraße entlang und dann wieder in den Wald hinein, entlang eines recht scharfen Kammes bergab. Unterhalb des Gehöfts Tavčman verlässt man den Wanderweg, folgt der Straße und dem markierten Weg Nordic-Walking Nr. 6 in engen Kehren talwärts, einige Minuten später erreicht man den Ausgangspunkt Parkplatz Freibad.

Entlang des Weges 12 interaktive Infopoints über Literatur, Kultur und landschaftliche Besonderheiten!

Start und Endpunkt: Parkplatz Freibad, ↔ ca. 9 km, ca 4:30 h; 600 Hm ↑, 600 Hm ↓ Gehzeit 3-4 h

Startpunkt: 46°29' 24.1404"N 14°35' 41.3772"E  

Parkplatz Freibad, Eisenkappel 307, 9135 Eisenkappel-Vellach-Bad Eisenkappel,Österreich

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Auto über die A2, Abfahrt Grafenstein oder Völkermarkt West weiter nach St. Kanzian von dort
nach Sittersdorf und weiter nach Bad Eisenkappel. Nach der Tankstelle in Eisenkappel rechts Richtung Klettergarten Berghof Brunner.

Anfahrt

Start- und Endpunkt der literarischen Wanderung ist der aussichtsreiche „Berghof Brunner“ steil oberhalb von Bad Eisenkappel. Nach der Ortseinfahrt gegenüber der Tankstelle steil bis zum gekennzeichneten Klettergarten Berghof Brunner.

Parken

Parkplatz: Parkplatz 1,2 beim Klettergarten Berghof Brunner

Koordinaten

DD
46.492220, 14.595761
GMS
46°29'32.0"N 14°35'44.7"E
UTM
33T 468977 5148818
w3w 
///grenzen.tasche.darstellbar
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Wanderstecken, Regenbekleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
631 hm
Höchster Punkt
1.184 hm
Tiefster Punkt
624 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Kultur Geheimtipp Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.