Start Touren Lech - Abendweide
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Ski-Freeride

Lech - Abendweide

Ski-Freeride · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner 
  • Einfahrt von der Skipiste
    / Einfahrt von der Skipiste
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Auf der Querung im flachen Stück
    / Auf der Querung im flachen Stück
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Super Abfahrt in den Kessel
    / Super Abfahrt in den Kessel
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Herrlicher Pulverschnee im Mittelteil
    / Herrlicher Pulverschnee im Mittelteil
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Die Hütte am Ende der Route
    / Die Hütte am Ende der Route
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Die letzten Meter am Ausstieg
    / Die letzten Meter am Ausstieg
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
Karte / Lech - Abendweide
1800 1950 2100 2250 2400 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5

Eine leichte Variante, die man auch bei heikleren Bedingungen sehr gut befahren kann. Das Gelände ist nicht sehr anspruchsvoll. Durch geschickte Spurwahl kann man auch bei stärkerer Sonneneinstrahlung noch guten Pulver finden.
mittel
3,4 km
0:45 h
0 hm
484 hm
Die Abendweide ist eine super Variante für mittelgute Skifahrer. Sie ist nicht sehr lange und es gibt auch keine großen Abbrüche oder steile Geländeabchnitte. Die Querung ist manchmal etwas mühsam aber in 10 Minuten gut schaffbar. Da man direkt bei der Talstation der Steinmähderbahn wieder rauskommt, kann man den Run problemlos auch zwei oder dreimal machen.

Autorentipp

Den Kessel ganz ausgehen, bevor man sich in die Abfahrt begiebt. Man ist verleitet früher schon einzufahren aber der Schnee wird gegen Ende des Kessels immer besser, da er weniger Sonne bekommt.
outdooractive.com User
Autor
Thomas Wanner 
Aktualisierung: 13.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Bergstation Steinmähderbahn, 2304 m
Tiefster Punkt
Talstation Steinmähderbahn, 1813 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Achtung auf lokale Geländefallen, vor allem im Bachbett gegen Ende der Tour.

Ausrüstung

3 Antennen LVS, Metallschaufel und Sonde sind auf jeden Fall dabei. Weiters sind Helm und Lawinenairbag zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

http://www.skiarlberg.at/de

http://www.lawine.at

Start

Steinmähderbahn Bergstation (2301 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.226186, 10.102521
UTM
32T 583465 5230889

Ziel

Steinmähderbahn Talstation

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Steinmähderbahn verlässt man die Skipiste direkt unter der Station in westliche Richtung. In der Nähe der Felsen quert man den Hang bis man auf einen weiten Hang kommt, der in einem flachen weiten Sattel ausläuft. Von hier aus muss man in südlicher Richtung etwa 10 min in Seitwärtsschritten, vorbei an dem markanten Felssporn der Tälispitz, entlangschieben. An geeigneter Stelle fährt man dann in den großen Kessel ein bis hinunter ins Bachbett. Wichtig ist, dass man die kleine Hütte an der anderen Bachseite nicht aus den Augen lässt. Diese gilt es anzuvisieren, wenn man wieder zurück zur Talstation der Steinmähderbahn möchte. Man kann aber auch weiter ins Tal abfahren und kommt dort auf die Skiroute, die zum Sessellift in Zug führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis zur ÖBB Bahnstation St. Anton am Arlberg.

Busterminal zur Weiterreise nach Lech direkt beim Bahnhof.

Anfahrt

A12 Inntalautobahn von Innsbruck nach Landeck, weiter auf der S16 Schnellstrasse bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg und von dort weiter auf den Arlbergpass nach Lech.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze in Lech.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Off Piste -Andy Thurner

Kartenempfehlungen des Autors

 Alpenvereinskarte 3/2 Lechtaler Alpen - Arlberg

Schweizer Topokarte 1:50000 Arlberg

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,4 km
Dauer
0:45 h
Aufstieg
0 hm
Abstieg
484 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.