Start Touren Lazinser Almrunde in Pfelders im Passeiertal
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Winterwanderung

Lazinser Almrunde in Pfelders im Passeiertal

· 1 Bewertung · Winterwanderung · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Passeier Verifizierter Partner 
  • Blick von Pfelders nach Zeppichl, hinten die Hohe Wilde (3.480 m)
    / Blick von Pfelders nach Zeppichl, hinten die Hohe Wilde (3.480 m)
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • der Weg Nr. 8 am oberen Dorfrand
    / der Weg Nr. 8 am oberen Dorfrand
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • AVS-Bergheim Pfelders
    / AVS-Bergheim Pfelders
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • Kreuzung oberhalb des Eislaufplatzes
    / Kreuzung oberhalb des Eislaufplatzes
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • zwischen Pfelders und Lazins
    / zwischen Pfelders und Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • die uralte Hofsiedlung Lazins
    / die uralte Hofsiedlung Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • der urige Berggasthof Lazins
    / der urige Berggasthof Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • Pferdeschlitten in Lazins
    / Pferdeschlitten in Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Antoniuskapelle in Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Blick über Lazins nach Süden zur Erenspitze
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Kreuzung bei Lazins, links Wanderweg, rechts Langlaufloipe
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / der Winterwanderweg von der Langlaufloipe aus gesehen
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Weg zwischen Lazins und Lazinser Alm
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Weg im Talkessel der Lazinser Alm
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Weg im Talkessel der Lazinser Alm
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / im weiten Talkessel der Lazinser Alm
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Weg 24 kurz außerhalb Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / zwei urige Heuhütten am Wegrand außerhalb Lazins
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Weg zwischen Lazins und Zeppichl, oben die Faltschnalalm
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Blick auf Zeppichl
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / Blick von Zeppichl nach Pfelders, links der Gampenlift, rechts der Eisplatz
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
  • / einer der Parkplätze am Dorfeingang von Pfelders
    Foto: Heinz Widmann, AVS Sektion Passeier
1500 1650 1800 1950 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Genussvolle Winterwanderung auf gut gespurten Wegen in einer stillen Bergwelt.
leicht
8,5 km
2:15 h
220 hm
220 hm
Auf dem gesamten Wegverlauf wechseln sich immer wieder lichte Wälder und Bergwiesen ab, ebenso leichte Anstiege und flache Wegabschnitte. Im Winter wird der Weg regelmäßig von der Skiliftgesellschaft mit einem Pistengerät gewalzt. Das Dorf Pfelders ist verkehrsberuhigt, dies bedeutet, dass Tagesbesucher ihre Autos auf dem Parkplatz am Dorfeingang abstellen müssen. Zwischen Pfelders und Zeppichl verkehrt in regelmäßigen Abständen ein kostenloser Shuttlebus.

Autorentipp

Das Gelände um die Hofsiedlung Lazins und im Talkessel der Lazinser Alm eignet sich vorzüglich zum Schneeschuhwandern. Außerhalb der gespurten Wegabschnitte ist jedoch erhöhte Vorsicht geboten!
outdooractive.com User
Autor
Heinz Widmann
Aktualisierung: 23.01.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1836 m
Tiefster Punkt
1617 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Gefahrenhinweise (Lawinenwarnung) beachten und auf jeden Fall befolgen! Kurz hinter Pfelders benutzen auch Ski- und Rodelfahrer den Weg. Zwischen Pfelders und Lazins sind regelmäßig Pferdeschlitten unterwegs. Die oft in unmittelbarer Nähe verlaufende Langlaufloipe sollte nicht betreten werden. Auf dem Rückweg zwischen Lazins und Zeppichl kann der Weg je nach Schneelage vereist sein.

Weitere Infos und Links

Wanderführer Passeiertal › www.passeier.org
Lawinenwarndienst Südtirol › www.provinz.bz.it/lawinen/home.asp
einige Winter-Kurzvideos über Pfelders und Lazins › www.youtube.com

Start

Pfelders im Passeiertal (1617 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.795874, 11.091374
UTM
32T 659600 5184604

Ziel

Pfelders im Passeiertal

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Pfelders folgen wir der Straße ins Dorf › vorbei an der Bushaltestelle, am Lebensmittelgeschäft, an der Kirche und an der Schule. Bei der Kreuzung an der Schule halten wir uns links, lassen die Hotels Pfelderer Hof links und Alpenblick rechts liegen und gelangen nach wenigen Metern an den Weg Nr. 8, der hier als schmale Straße am Berghang taleinwärts führt. Man kann bis zu diesem Punkt auch vom Parkplatz direkt über den rechten Pistenrand zu den höchstgelegenen Häusern des Dorfes aufsteigen, es gibt jedoch keine Garantie, dass der Schnee hält, und Skifahrer sind auch unterwegs. Wir wandern nun auf dieser schmalen Straße am Dorf vorbei taleinwärts, überqueren oberhalb des Eislaufplatzes eine Skipiste und folgen nun in leichter Steigung dem breit gewalzten Wanderweg. Auf der rechten Seite knapp unterhalb des Weges führt die Langlaufloipe vorbei und begleitet uns bis zu einer Kreuzung, wo links ein von Skifahrern benutzter Weg einmündet. Vom Eislaufplatz bis hierher können uns immer wieder Skifahrer und Rodler entgegenkommen. Wir wandern nun weiter taleinwärts, überqueren den Faltschnalbach und erreichen in einem weiten Bogen die uralte Hofsiedlung Lazins (Bergasthof). Hier wollen wir später auf dem Rückweg einkehren und vielleicht sogar im Freien die Sonne genießen. Deswegen wandern wir jetzt weiter taleinwärts (Weg 8, 24), erreichen bald den weiten Talkessel der Lazinser Alm, wo der gespurte Weg an der Brücke am Anfang eines schmalen Seitentales normalerweise endet. Bei günstiger Schneelage kann der Weg zur nicht bewirtschafteten Almhütte hoch gespurt sein, eine zusätzliche Runde im weiten Talkessel ist auch manchmal angelegt. Hier genießen wir die erholsame Ruhe in der unberührten Natur und bestaunen die steilen Wände und die knapp 3.500 m hohen Gipfel der Hohen Wilde und des Seelenkogels, die hier den Talkessel begrenzen. Als Rückweg wählen wir bis Lazins denselben Weg wie beim Aufstieg, kurz vor der Hofsiedlung Lazins überqueren wir jedoch linkerhand die Brücke (Weg 24) und wandern auf der sonnigen linken Talseite über einige Höhenstufen zur Hochsiedlung Zeppichl (2 Gasthöfe) hinaus. Von hier führt ein breiter Wanderweg zwischen der Skipiste und der Zufahrtsstraße nach Pfelders hinunter. Bei der Talstation des Gampenliftes überqueren wir rechts die Brücke, steigen kurz zu den ersten Häusern hoch, durchqueren das Dorf und erreichen bald die Bushaltestelle und den Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle direkt am Ausgangspunkt der Wanderung › Fahrpläne der Busdienste.

Anfahrt

Mit dem Auto oder dem Bus von Meran (38 km) über St. Leonhard (18 km) und Moos (11 km) nach Pfelders.

Parken

Mehrere kostenlose Parkplätze am Dorfeingang vor und nach der Überführung des Skiliftes und der Skipiste.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Heinz Widmann
Alle Wegabschnitte sind gut begehbar, eine kleine Runde im Talkessel gespurt und der Weg hoch zur Lazinser Alm ist ausgetreten. Wetter: sonnig und überdurchschnittlich warm
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,5 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
220 hm
Abstieg
220 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp familienfreundlich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.