Start Touren Largoz - Von der Krepperhütte über die Largozalm.
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Largoz - Von der Krepperhütte über die Largozalm.

Bergtour · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Der Ausgangspunkt. Beim großen Parkplatz oberhalb der Krepperhütte.
    / Der Ausgangspunkt. Beim großen Parkplatz oberhalb der Krepperhütte.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Auf sehr guter Forststraße geht es stetig mäßig steil aufwärts. Flachpassagen gibt es kaum.
    / Auf sehr guter Forststraße geht es stetig mäßig steil aufwärts. Flachpassagen gibt es kaum.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Bald ist die Baumgrenze erreicht und damit auch die Largozalm, die man zunächst links liegen läßt.
    / Bald ist die Baumgrenze erreicht und damit auch die Largozalm, die man zunächst links liegen läßt.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Dieses Weglein ist auf der AV Karte nicht vermerkt, bringt aber ungemein viel Ersparnis im Aufstieg, wenn man bis zum Ende radelt und das Radl dort deponiert.
    / Dieses Weglein ist auf der AV Karte nicht vermerkt, bringt aber ungemein viel Ersparnis im Aufstieg, wenn man bis zum Ende radelt und das Radl dort deponiert.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Ein wunderschöner Steig schlängelt sich durch die Almrosenmatten und führt unweigerlich zum Gipfel.
    / Ein wunderschöner Steig schlängelt sich durch die Almrosenmatten und führt unweigerlich zum Gipfel.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Dann ist der Gipfel des Largoz mit seinem schmiedeeisernen Gipfelkreuz erreicht.
    / Dann ist der Gipfel des Largoz mit seinem schmiedeeisernen Gipfelkreuz erreicht.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Schönes Inntalpanorama.
    / Schönes Inntalpanorama.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick nach Osten. Am rechten Bildrand das Kellerjoch.
    / Blick nach Osten. Am rechten Bildrand das Kellerjoch.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick ins Wattental.
    / Blick ins Wattental.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Auch den Patscherkofel findet man beim Blick nach Westen.
    / Auch den Patscherkofel findet man beim Blick nach Westen.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Herrliche Abfahrt vom Radldepot Richtung Largozalm.
    / Herrliche Abfahrt vom Radldepot Richtung Largozalm.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Oberhalb der idyllischen Largozalm. Ein kleines Almdörfchen auf knapp 2000m Höhe.
    / Oberhalb der idyllischen Largozalm. Ein kleines Almdörfchen auf knapp 2000m Höhe.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die verbleibende Abfahrtsstrecke ist ein wahrer Genuss.
    / Die verbleibende Abfahrtsstrecke ist ein wahrer Genuss.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
Karte / Largoz - Von der Krepperhütte über die Largozalm.
1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Start Largozalm Largoz Parkplatz

Beliebter Schitourengipfel, der auch im Sommer ein lohnendes Ziel ist.
mittel
8,7 km
3:30 h
847 hm
847 hm
Wie bei vielen Schitourenzielen erhält auch der Largoz im Sommer weniger Besuch. Zu Unrecht. Hat man doch einen wunderbarenbaren Blick sowohl ins Inntal als auch in die Wattener Lizum und weit in die südlichen Tuxer Alpen. Wenn man die Tour als "Bike und Hike" Tour plant, fährt man bis zur Largozalm und spart sich vor allem bei der Abfahrt eine Menge Zeit. 

Autorentipp

Einen schöneren Blick geniesst man nicht vom eigentlichen Gipfelkreuz, sondern wenn man ein paar Meter weiter Richtung Süden zum Vermessungspunkt (orange Tafel) geht.

 

 

outdooractive.com User
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 30.03.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2214 m
1347 m
Höchster Punkt
Largoz (2214 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keinerlei Gefahrenmomente.

Bei Abfahrt mit dem MTB auf defensive Fahrweise achten und Rücksicht nehmen auf Wanderer. 

Ausrüstung

Standard Bergwanderausrüstung mit festen Schuhen und Notfallausrüstung (Erste Hilfe Paket und Handy). Stöcke für den Abstieg empfehlenswert.

Bei Auf ,- bzw. Abfahrt mit dem Mountainbike, Helm nicht vergessen.

Weitere Infos und Links

Die Zeitangaben unter dem Punkt "Dauer" beziehen sich auf die gesamte Tour inklusive Aufstieg und Abstieg / Abfahrt, jedoch ohne Pausen.

Start

Krepperhütte (1355 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.256719, 11.573477
UTM
32T 694706 5236905

Ziel

Largoz

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man dem Forstweg ein paar Meter und trifft bald schon auf eine Weggabelung. Beide Varianten führen weiter zur Largozalm. Etwas flacher, dafür auch etwas weiter ist die linke bzw. geradeaus Variante. Man folgt nun dieser Forststraße in einigen Kehren. Sie führt unweigerlich zur Largozalm. Sämtliche Abzweigungen ignoriert man. Bei den Hütten des Almdörfchens der Largozalm angekommen, führt zwischen den Hütten hindurch ein gut markierter und gut sichtbarer Steig auf das schon sichtbare Gipfelkreuz. Der Steig geht zunächst über einen bewachsenen Rücken und in weiterer Folge unterhalb des Gipfelaufbaus, schlußendlich in einem Rechtsbogen auf den Gipfel. 

Wenn man mit dem MTB die Auffahrt bestreitet, fährt man an der Alm vorbei noch etwas weiter aufwärts Richtung Süden. Ein paar Kehren weiter oben flacht sich das Gelände ab. Kurz bevor es wieder abwärts geht, zweigt links ein unscheinbarer und zugewachsener Karrenweg ab (nicht ganz leicht zu sehen). Wenn man bis zu dessen Ende fährt, befindet sich dort eine Viehtränke. Dort kann man das Radl abstellen und geht nun in nördlicher Richtung bis man auf den beschriebenen markierten Steig stößt (Steigspuren). Auf diesem Steig geht es zum schönen Gipfelkreuz des Largoz. Wenn man nun weiter nach Süden zur orangen Vermessungstafel geht, hat man einen wunderbaren und unbehinderten Blick nach Süden. Eigentlich ist dies der höchste Punkt. 

Der Rückweg ist bis zur Largozalm derselbe. Hier hat man nun die Wahl. Ist man mit dem Radl heraufgefahren, benutzt man selbstverständlich die Forststraße für die gemütliche Abfahrt. Zu Fuß kann man den schön angelegten Steig durch den Wald für den kurzweiligen Abstieg benutzen. Dieser kürzt die Forststraße einige Male ab. Beide Varianten führen wieder retour zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen und Fahrplanauskünfte unter ww.vvt.at oder www.oebb.at oder unter dem Button "Anfahrtsplaner".

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn, von Innsbruck kommend am besten bis zur Ausfahrt Wattens. Von dort nach Volders und in weiterer Folge der Beschilderung zum Großvolderberg folgen. Am Großvolderberg bei einer ausgeprägten Weggabelung den Hinweisschildern zur Krepperhütte folgen. An der Krepperhütte rechts vorbei und bis zum Ende der Straße. 

Parken

Direkt am Ende der Straße gleich nach der Krepperhütte befindet sich ein großer gebührenfreier Parkplatz.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 33 "Tuxer Alpen" oder Nr. 31/5 "Innsbruck und Umgebung" mit Wegmarkierungen erhältlich beim Alpenverein Innsbruck (www.alpenverein-ibk.at)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
847 hm
Abstieg
847 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.