Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Langtaufererspitze (3.528 m) - Aufstieg von Kurzras aus
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Langtaufererspitze (3.528 m) - Aufstieg von Kurzras aus

Skitour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg über die Piste
    / Aufstieg über die Piste
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Bergstation Teufelsegglift, rechts das Teufelseggjoch
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Kurz unterhalb des Teufelseggjochs
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Joch wird unser Tourenziel erstmals sichtbar
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Aufstieg mit vielen Gleichgesinnten über den Grat zum Gipfel des Teufelegg's
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Gipfel wird abgefellt...
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ..und an geeigneter Stelle zum Hintereisglescher abgefahren.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Über den gleichmäßig steilen Südhang in einigen Spitzkehren empor...
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ..zum felsigen Gipfelaufbau.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Über die Rinne, oder....
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ..etwas ausgesetzt über dem Südgrat zum Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Herrliche Aussicht zur Weiskugel.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Quelljoch
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Jenseits sehr steil hinab zum Steinschlagferner
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Im Steinschlagtal
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 3500 3000 2500 2000 1500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Großartige Rundtour auf den Ötztaler Gletscherriesen.
schwer
Strecke 20,3 km
6:30 h
2.024 hm
2.025 hm

Der Anstieg zur Langtaufererspitze von Kurzras mit Abfahrt durch das Steinschlagtal ist eine Tour der Superlative, bei welcher auch ein beachtlicher Höhenunteschied zu überwinden ist. Ein Großteil der Route ist identisch mit dem Anstieg zur Weiskugel, und so kann es durchaus sein, dass man bei dieser Tour auf -zig Gleichgesinnte trifft. Der Grund hierfür liegt sicherlich in der Großartigkeit der Tour und der Bergwelt in welcher sich der Tourengeher bewegt, der Hauptgrund aber liegt sicherlich in der viel ausgenützten   Möglichkeit, die Tour durch Benützung von Aufstiegsanlagen die zu überwindenden Höhenmeter drastisch zu vermindern. An Abwechslung, Landschaftsbildern, Ansprüchen, Panoramaausichten ist diese Tour reichlich ausgestattet und sucht ihresgleichen. Es gibt immer wieder spannende Abschnitte, Höhepunkte und die Spannung bleibt bis zuletzt. Dazu trägt sicherlich auch die weniger befahrene Abfahrt durch das lange Steinschlagtal hinzu, wodurch die Route zu einer wunderbaren Rundtour wird. Wenn dann auch noch die Verhältnisse passen, dann wird man/Frau wohl noch lange von dieser Tour zehren und träumen und sie wird sich unvergesslich in die Erinnerung einbrennen.

 

Autorentipp

Durch Benützung der Aufstiegshilfen kann diese Tour um ca. 1000Hm abgekürzt werden.  Ob mit oder ohne Lift, muss schlussendlich jeder für sich entscheiden.  

 

Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 20.02.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Langtauferer Spitze, 3.528 m
Tiefster Punkt
Kurzras, 2.011 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für die steile Abfahrt ins Steinschlagtal , sind sichere Verhältnisse notwendig.

Weitere Infos und Links

Durch die Benützung der Aufstiegsanlagen zum Teufelsegg, eröffnet sich diese Tour auch konditionsschwächeren Skitourengeher, andererseits wird sie dadurch auch etwas degradiert. Gewiss, der Aufstieg über die Piste ist sicherlich nicht überwältigend, aber er erlaubt ein sanftes und behutsames eintauchen in die großartige Gletscherwelt der Ötztaler Alpen.

Für all jene die sich entscheiden ohne mechanische Hilfe diese Tour zu unternehmen, sei empfohlen spätestens um 08.00 Uhr an der Bergstation des Teufelegglifts zu sein, um den „lärmenden Massen“, welcher dieser fast mühelos auf 3000m befördert, auszustellen.

Start

Parkplatz Schnalstaler Gletscherbahnen (2.010 m)
Koordinaten:
DD
46.756216, 10.783343
GMS
46°45'22.4"N 10°47'00.0"E
UTM
32T 636193 5179618
w3w 
///einzel.mythen.lustigen

Ziel

Parkkplatz Schnalstaler Gletscherbahnen

Wegbeschreibung

Start in Kurzras und aufstieg über die Piste bis zur Bergstation des Teufelseggliftes. Hier nach Norden hinauf zur Teufelseggscharte und sich dann linkshaltend über den meist abgeblasenen Grat hinauf zum Teufelsegg Gipfel mit Steinmann. Hier wird abgefellt und am Grat jenseits wieder hinab und an geeigneter Stelle zum flachen Hintereisglescher abfahren. 

In nördlicher Richtung den Gletscher querend, weiter zum langen Südhang der Langtauferer Spitze und in einigen Spitzkehren eher rechts haltend, empor zum felsigen Gipfelaufbau wo das Skidepot eingerichtet wird. Je nach Verhältnisse entweder über den Südgrat oder kurz rechts um einen Felssporn herum durch eine Rinne hinauf zum schon von weithin sichtbaren Gipfelkreuz der Langtauferer Spitze.

 

Abfahrt durch das Steinschlagtal: Abfahrt bis zum fachen Hintereisglescher dann in östlicher Richtung hinauf zum Hintereisjoch. Dahinter südlich kurze Abfahrt bis zur Äußeren Quellspitze mit kurzen Aufstieg zum Quelljoch. Dort jenseits durch eine Rinne sehr steil abwärts zum Steinschlagferner. Nun dem Steinschlagtal über schön gestuftes Gelände talauswärts folgen. Bei genügend Schnee bis unterhalb der Bachschlucht, (Trackaufzeichnung)   ansonsten schon oberhalb sofort recht hinaus, zur Rodelbahn des Lazauner Skigebiet queren und auf dieser zurück nach Kurzras.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol gibt es hier: http://www.sii.bz.it/de

 

Anfahrt

Von Meran oder dem Reschen kommend ins Schnalstal abbiegen und bis nach Kurzras am Talende.

 

Parken

Großer Parkplatz am Ende der Fahrstraße

Koordinaten

DD
46.756216, 10.783343
GMS
46°45'22.4"N 10°47'00.0"E
UTM
32T 636193 5179618
w3w 
///einzel.mythen.lustigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 04 1:25.000 Schnalstal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitorenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Wolfgang Blank 
21.02.2018 · Community
Besten Dank für die aufschlussreiche Antwort. Damit können wir was anfangen. Herzlichen Gruß und immer schöne und sichere Touren.
mehr zeigen
Eduard Gruber 

Hallo Wolfgang, sicher eine berechtigte Frage. Rein theoretisch sind alle Skitouren vom Talschluss des Schnalstales aus nicht möglich, da alle im ersten Teil über eine Skipiste führen. (Siehe Regelung des Skigebietes zum Skitouren auf den Pisten). Aber wie so vieles im Leben, ist auch hier nicht alles weiß oder schwarz. Mein Tip zum frühen Aufbruch bezieht sich nämlich auf die Tatsache, dass die Skipistenbetreiber in der Norm ein geregeltes, hintereinander Aufsteigen am Pistenrand in der Früh, bevor der Pistenbetrieb einsetzt, dulden. Wer also so gegen 07,00 Uhr vom Parkplatz Kurzras aus startet, kann spätestens nach einer guten Stunde das Skigebiet ohne Konflikte wieder verlassen  und ist wieder im freien Gelände. Kompromisse sind halt das um und auf. 😊

mehr zeigen
Wolfgang Blank 
20.02.2018 · Community
Eher eine Frage statt ein Kommentar an den Autor der Tour: Skitouren von Kurzras, also durch das Skigebiet bei frühem Start. Wie soll man sich verhalten, wenn das Skigebiet Pistenbetreten zwischen 17:00 Uhr und 09:00 Uhr untersagt? Verlaufen Deine Tracks neben den Pisten? Im übrigen herzlichen Dank für Deine tollen Touren, Beschreibungen und Tracks.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,3 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
2.024 hm
Abstieg
2.025 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.