Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Lamsenkar - Aus dem Gramaier Grund ins Karwendel hinauf
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Lamsenkar - Aus dem Gramaier Grund ins Karwendel hinauf

Skitour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Steiler Anstieg im Lamsenkar
    / Steiler Anstieg im Lamsenkar
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / So sehen Frühjahrstouren aus!
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Rückblick zeigt sich die wahre Steilheit der Hänge.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Das weite Lamsenkar im obersten Bereich
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Panoramablick über das Westliche Lamsenjoch
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die obersten Hänge sind steil.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Knapp vor dem Ziel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Es ist nicht vorbildlich, in kurzen Hosen abzufahren und auch bei sehr weichem Schnee nicht zu verantworten.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Wucht der Lawinen im Lamsenkar ist enorm.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Mitte Mai kehrt auch im Gramaier Grund der Frühling ein.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Ins Lamsenkar hinauf geht es ziemlich zackig zur Sache. Bei hartem oder vereistem Schnee kann sogar Absturzgefahr bestehen. Der Aufstieg bleibt also versierten Tourengehern vorbehalten, die mit Steilhängen von bis zu 40° Neigung zurechtkommen.

Ab Anfang Mai ist meistens die Straße frei und man kann mit dem Auto bis zum Ausgangspunkt fahren. Wenn die Straße noch geschlossen ist, kann man meistens über die Falzturnalm mit dem Radl in die Gramai strampeln, muss aber damit rechnen, dass hin und wieder noch ziemlich viel Schnee liegt.

schwer
8 km
4:15 h
900 hm
900 hm
Hinten in der Gramai gibt es ein paar recht sportliche Frühjahrsskitouren, die den engagierten Skibergsteiger fordern. Das höchst selten durchgeführt Lunstkar gehört dazu, das Schneiderkar, wo es in den letzten Jahren schon etwas mehr zugeht und vor allem das Lamsenkar, durch das man bis an den Fuß der Lamsen-Ostwand heran kommt. Wer dort hinauf will, muss sich gedulden, bis die großen Lawinen abgegangen sind. Also sind ein paar warme Tage abzuwarten. Ein Gipfel wird auf dieser Tour zwar nicht erreicht, aber dafür sind Abfahrt und Landschaft umso schöner.

Autorentipp

Diese Tour lässt sich auch sehr schön mit Firngleitern durchführen, ein Schneevergnügen der besonderen Art.
Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Lamsenkar-Fuß der Ostwand, 2.167 m
Tiefster Punkt
Gramaialm, 1.263 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Tour ist nur bei stabilem Firn zu verantworten, und bis Mittag sollte man wieder im Tal sein. Vor allem auf dem oberen Routenstück zwischen Östlichem Lamsenjoch und Lamsen-Nordostkante scheint die Sonne schon am Vormittag mit voller Kraft hin.

Start

Gramaialm, 1263 m (1.258 m)
Koordinaten:
DG
47.402998, 11.617072
GMS
47°24'10.8"N 11°37'01.5"E
UTM
32T 697457 5253270
w3w 
///schleudern.erze.besonderer

Ziel

Gramaialm, 1263 m

Wegbeschreibung

Vom riesigen Parkplatz beim Wirtshaus trägt man die Ski in den Gramaier Grund hinein. Nach links steigt das steile Schneiderkar an, aber wir gehen gegen Süden weiter. Schön langsam wird es steil. Dabei muss man gut aufpassen, dass jede Spitzkehre sitzt, denn ein dummer Sturz könnte bei Harsch fatal sein. Man hält sich immer in der Nähe des Sommerwegs, kommt an ein paar Felsen heran und quert einen Bach. Langsam legt sich der Hang zurück und die Spur führt oberhalb des Östlichen Lamsenjochs über eine Hangkante hinweg. Dort öffnet sich ein eindrucksvolles Landschaftsbild auf den Hochnisslgrat und die Lamsenspitze.

Über der Lamsenjochhütte, die zur Skitourenzeit geschlossen ist, muss man sich rechts halten und über den Osthang des Lamsenkars bis an den Wandfuß der wilden Lamsen-Ostwand heran. Auf einem luftigen Gratausläufer ist für eine Hand voll Skifahrer Platz. Man kann auch direkt an die Wand herangehen um zu rasten.

 Ganz extreme Alpinisten holen beim Skidepot das Kletterzeug heraus und kraxeln über die Lamsen-Nordostkante zur Lamsenspitze hinauf. Der Abstieg führt über die (meist verschneite) Klettersteiganlage nach Westen hinab und aus der Lamsscharte wieder zur Aufstiegsroute. Es soll sogar solche geben, die die Ski mit hinaufschleppen und durch das extreme Gelände abfahren. Zur Nachahmung sei dies ausdrücklich nicht empfohlen.

 Die Abfahrt verläuft entlang der Aufstiegsroute.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbusverbindung mit dem Achenseebus oder dem Postbus von Jenbach herauf nach Maurach und Pertisau. Von dort mit „Nostalgiebus“, der aber für Skifahrer zu spät am Tag verkehrt.

Anfahrt

Von der Inntalautobahn über die Kanzelkehre bis Maurach oder vom Achenpass auf der B 181 durch das Achental bis Maurach und am See entlang bis Pertisau. Ab dort auf Mautstraße bis zum Ausgangspunkt.

Parken

am Ausgangspunkt

Koordinaten

DG
47.402998, 11.617072
GMS
47°24'10.8"N 11°37'01.5"E
UTM
32T 697457 5253270
w3w 
///schleudern.erze.besonderer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt 5/3 Karwendelgebirge Östliches Blatt und Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt 5/2 Karwendel - Mittleres Blatt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde für jedes Gruppenmitglied; Harscheisen nicht vergessen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
8 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.